WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 | 4 |

«Radio Weimar DAB / Internet / FM / AUX / Bluetooth – Radio 10026418 10026419 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten ...»

-- [ Page 1 ] --

multimedia

Radio Weimar

DAB / Internet / FM / AUX / Bluetooth – Radio

10026418 10026419 http://www.auna-multimedia.com

Sehr geehrter Kunde,

zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren.

Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig durch und befolgen Sie diese um

möglichen technischen Schäden vorzubeugen.

Warnung

Zur Reduzierung der Gefahr von Brand, elektrischem Schlag und Beschädigung:

• Setzen Sie dieses Gerät nicht dem Regen aus.

• Stellen Sie keine mit Flüssigkeiten gefüllten Gefäße, wie Vasen, auf dieses Gerät.

• Ausschließlich das empfohlene Zubehör verwenden.

• Reparieren Sie dieses Gerät nicht selbst.

Wenden Sie sich zur Wartung an qualifiziertes Kundendienstpersonal.

• Lassen Sie keine Gegenstände aus Metall in dieses Gerät fallen.

• Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf dieses Gerät.

• Reinigen Sie das Gerät nur mit einem trockenen Tuch.

• Blockieren Sie nicht die Belüftungsöffnungen.

• Installieren Sie die Geräte nicht in unmittelbarer Nähe von Hitzequellen wie Heizungen, Herden, Öfen oder anderen heiß werdenden Geräten (wie z.B. Verstärkern o.a.) Netzkabel/Netzteil

Zur Reduzierung der Gefahr von Brand, elektrischem Schlag und Beschädigung:

• Gewährleisten Sie, dass die Spannung der Stromversorgung dem auf diesem Gerät angegebenen Wert entspricht.

• Stecken Sie das Netzteil vollständig in die Steckdose ein.

• Ziehen Sie nicht am Kabel, knicken Sie es nicht und stellen Sie keine schweren Gegenstände darauf.

• Fassen Sie den Stecker nicht mit nassen Händen an.

• Fassen Sie den Stecker beim Herausziehen an seinem Korpus an.

• Verwenden Sie keinen beschädigten Netzstecker oder eine beschädigte Steckdose.

• Installieren Sie dieses Gerät so, dass das Netzkabel sofort aus der Steckdose gezogen werden kann, wenn Störungen auftreten.

Netzadapter

• Der Netzadapter kann mit Wechselstrom von 220 - 240 V betrieben werden.

• Verwenden Sie einen geeigneten Steckeradapter, wenn der Stecker nicht in die Netzsteckdose passt.

Kleine Objekte/Verpackungsteile (Plastikbeutel, Karton, etc.)

• Bewahren Sie kleine Objekte (z.B. Schrauben und anderes Montagematerial, Speicherkarten) und Verpackungsteile außerhalb der Reichweite von Kindern auf, damit sie nicht von diesen verschluckt werden können. Lassen Sie kleine Kinder nicht mit Folie spielen. Es besteht Erstickungsgefahr!

Achtung - Stellen Sie keine Quellen offener Flammen, z.B. brennende Kerzen, auf das Gerät.

http://www.auna-multimedia.com multimedia Aufstellung 1. Stellen Sie das Gerät auf eine trockene, ebene, wasserfeste und hitzebeständige Oberfläche.

2. Suchen Sie einen Aufstellort, an dem Kinder nicht an das Gerät gelangen können.

3. Die Steckdose muss leicht zugänglich sein, um im Notfall das Gerät schnell vom Stromkreis trennen zu können.

4. Installieren oder positionieren Sie dieses Gerät nicht in einem Bücherregal, Einbauschrank oder einem sonstigen engen Raum. Stellen Sie eine gute Belüftung des Gerätes sicher.

5. Stellen Sie das Gerät nicht auf Verstärker oder andere Geräte, die heiß werden können. Diese Hitze könnte das Gerät beschädigen.

6. Setzen Sie dieses Gerät keinem direkten Sonnenlicht, hohen Temperaturen, starker Feuchtigkeit und übermäßigen Erschütterungen aus.

Transport des Gerätes Bitte bewahren Sie die Originalverpackung auf. Um einen ausreichender Schutz beim Transport des Gerätes zu erreichen, verpacken Sie das Gerät in der Originalverpackung.

Reinigung der äußeren Oberfläche Verwenden Sie keine flüchtigen Flüssigkeiten, wie Insektensprays. Durch zu starken Druck beim Abwischen können die Oberflächen beschädigt werden. Gummi- oder Plastikteile sollten nicht über einen längeren Zeitraum mit dem Gerät in Kontakt sein. Nutzen Sie ein trockenes Tuch.

–  –  –

• Beim ersten Einschalten zeigt das Display den ‚Setup Wizard‘ an. Drücken Sie SCROLL/SELECT um mit ‚YES‘ zu bestätigen.

Zunächst wird das Format für die Anzeige von Datum und Uhrzeit eingestellt. Wählen Sie zwischen o Auto Update o Update from DAB (Datum/Uhrzeit werden vom DAB-Signal übernommen) o Update from FM (Datum/Uhrzeit werden vom FM-Signal übernommen) o Update from Network (Datum/Uhrzeit werden vom Internet-Signal übernommen) Die Zeitzone sowie Winter-/Sommerzeit müssen manuell eingegeben werden o No update (Manuelles Einstellen von Datum und Uhrzeit) • Der ‚Setup Wizard‘ scannt nun nach verfügbaren W-Lan Netzwerken. Nach dem scan wird eine entsprechende Liste angezeigt.

• Sie werden anschließend aufgefordert das Passwort für das gewählte Netzwerk einzugeben.

Nutzen Sie SCROLL/SELECT, um zu den entsprechenden Zeichen zu scrollen und drücken Sie zum bestätigen. Beachten Sie: WEP/WPA-Passwörter sind case-sensitive, also müssen Sie die Groß-/ Kleinschreibung berücksichtigen. Wählen Sie, um ein falsch eingegebenes Zeichen zu löschen.





• Das Gerät verbindet sich jetzt mit ihrem W-LAN-Netzwerk.

Internet-Radio • Nach erfolgreichem Setup zeigt das Gerät das Haupt-Menü an. Drücken Sie SCROLL/SELECT, um den Internet-Radio-Modus zu wählen.

• Gehen Sie auf „Station list“ und wählen Sie per Knopfdruck auf SCROLL/SELECT. Wählen Sie einen Sender (siehe Abb. unten) Probleme bei der Verbindung? 1.Prüfen Sie, ob Ihr W-Lan-Router richtig funktioniert. – Haben Ihre Heimrechner eine funktionierende Verbindung zum Internet? 2. Vielleicht ist es nötig, das Radio an einen Ort mit besserem Empfang zu stellen. 3. Stellen Sie sicher, dass Sie das Passwort richtig eingegeben haben.

Einen Sender auswählen

• Scrollen Sie auf zum Beispiel auf „Local Germany“, um eine Liste Lokaler Sender zu erhalten, nach Genres geordnet. Bestätigen Sie diese Wahl durch Druck auf SCROLL/SELECT. Sie sehen in jedem Ordner eine Liste von Internet-Radiosendern. Wählen Sie jeweils mit SCROLL/SELECT aus.

Zurück zur Liste gelangen Sie mit BACK. Verfahren Sie ebenso mit Podcasts und den nach Genre sortierten Sendern.

Beachten Sie: Nicht alle Sender sind ständig online.

Sender zu „My Favourites“ oder „My added Stations“ hinzufügen Sie können ihr Radio auf dem Portal www.wifiradio-frontier-com registrieren. Erstellen Sie dazu einen Account. Den „Access Code“ erfahren Sie über das Menü Ihres Radios: Scrollen Sie im Menü „Internet Radio“ ganz nach unten auf „Help“ und dann auf „Get access code“.

Nachdem Sie auf wifiradio-frontier.de Ihre Lieblingssender eingestellt haben, können Sie diese über Ihr Radio direkt abrufen. Schalten Sie dazu das Radio für einige Minuten ab. Beim Neustart erscheint die Liste unter Menü - Station list - My favourites beziehungsweise Menü - Station list - My added Stations.

Sender-informationen

Internet-Sender nutzen die ihnen zur Verfügung stehende Infrastruktur, um zusätzliche Informationen mit dem regulären Programm zu senden. Drücken Sie mehrfach INFO, um diese auf dem Display anzuzeigen: Sender-Beschreibung – Genre – Ort – Empfangs-Qualität – Bit-Rate – Codec – Sampling Rate – Buffer und Datum/Uhrzeit.

Sender-Speicher

Sie können bis zu 10 Sender auf ihrem Radio speichern:

http://www.auna-multimedia.com multimedia • Halten Sie PRESET gedrückt, während ein Internet-Radiosender läuft. Das Display zeigt die Preset-Liste an.

• Scrollen Sie durch die Liste und drücken Sie SCROLL/SELECT um den aktuellen Sender auf den gewählten Speicherplatz abzulegen.

• Drücken Sie PRESET kurz, um die gespeicherten Sender abzurufen. Scrollen Sie mit SCROLL/ SELECT durch die angezeigte Liste und wählen Sie durch drücken von SCROLL/SELECT aus.

Music PlayerEinen Music Server installieren

• Um Musikdateien von einem Computer abzuspielen, müssen Sie auf diesem die Freigabe dieser Dateien ermöglichen.

• UPnP media sharing erlaubt Geräten wie diesem Radio, auf Rechnern geteilte Musik abzuspielen, ebenso, wie durch die Ordnerstruktur oder Bibliothek zu navigieren.

• Bitte entnehmen Sie Hinweise zur Freigabe und zu UPnP den Informationen ihres jeweiligen Betriebssystems.

Dateifreigabe mit dem Windows Media Player

Der gebräuchlichste UPnP-Client ist der Windows Media Player (Version 10 oder neuer). Um den Windows Media Player als Bibliothek für die Wiedergabe von Musik über das Radio zu nutzen, führen Sie folgende

Schritte aus:

• Stellen Sie sicher, dass Ihr PC mit dem Internet verbunden ist.

• Stellen Sie sicher, dass das Radio an ist und mit dem selben Netzwerk verbunden ist wie der PC.

• Fügen Sie im Windows Media Player Musikdateien oder Ordner zu einer Musikbibliothek hinzu (Library - Add to library).

• Aktivieren Sie Media Sharing (Library - Media sharing bzw. Medienstreaming aktivieren).

• Stellen Sie sicher, dass das Radio Zugriff auf die geteilten Musikdateien hat, indem Sie sie anwählen und „Erlauben“ klicken. In den Einstellungen können Sie weiterhin einen Namen für die geteilten Musikdateien angeben.

• Der Rechner ist nun bereit, Musik auf ihr Radio zu streamen. Der notwendige UPnP-Server läuft im Hintergrund – Sie müssen nicht extra den Windows Media Player starten.

Shared Media abspielen

• Wählen Sie den Music Player Modus durch wiederholtes Drücken von MODE.

• Wählen Sie Music Player per Druck auf SCROLL/SELECT und klicken Sie Sich durch – analog zur Sendersuche im Internet-Radio-Modus.

My Playlist

Die My Playlist – Funktion ermöglicht Ihnen eine Playlist Ihrer Lieblingsmusik aus den Windows Media Player-Freigaben zu erstellen. Um einen Song zur My Playlist hinzuzufügen, scrollen Sie nach gewohnter Art durch die Bibliothek bis zum gewünschten Song. Halten Sie SCROLL/SELECT gedrückt, um den Song zu My Playlist hinzuzufügen.

Um My Playlist abzuspielen, drücken sie MENU und wählen Sie dann mit SCROLL/SELECT My Playlist aus.

My Playlist-Funktionen:

Drücken Sie MENU und drehen Sie SCROLL/SELECT um die Playlist-spezifischen Funktionen Repeat (wiederholt den aktuellen Song) und Shuffle (Zufallsmodus) zu wählen. Über Clear My Playlist löschen Sie weiterhin die angelegte Liste. Wählen Sie Prune Servers, um Musik-Server zu entfernen, die nicht weiterhin für Musikstreaming verfügbar sind.

Einen Sender wählen • Während ein Sender läuft, drücken Sie MENU - Station list und drücken Sie SCROLL/SELECT zum bestätigen.

• Alternativ, drücken Sie TUNE und drehen Sie SCROLL/SELECT bis zu dem Sender, den Sie hören möchten.

• Wählen Sie in beiden Fällen durch Druck auf SCROLL/SELECT aus.

Sendersuchlauf

• Drücken Sie MENU und wählen Sie Scan. Bestätigen Sie per Druck auf SCROLL/SELECT, um einen vollständigen Sendersuchlauf durchzuführen.

Entfernen von Sendern aus der DAB-Senderliste • Entfernen sie alle nicht erreichbaren DAB-Sender aus der Senderliste, indem Sie auf MENU drücken und anschließend den Menüpunkt Prune invalid auswählen. Bestätigen Sie mit SCROLL/ SELECT-Druck auf Yes.

DRC (Dynamic Range Control) Stellen sie den Grad der Kompression ein, mit der Sender wiedergegeben werden, um Unterschiede in

Dynamik oder Lautstärke zwischen verschiedenen Sendern auszugleichen:

• Gehen Sie auf MENU, wählen Sie durch drehen von SCROLL/SELECT DRC und stellen Sie DRC auf DRC high (starke Kompression), DRC low (leichte Kompression) oder DRC off (keine Kompression).

• Bestätigen Sie abermals mit Druck auf SCROLL/SELECT.

Ändern der Sender-Reihenfolge

–  –  –

Senderinformationen DAB-Sender nutzen die ihnen zur Verfügung stehenden Frequenzen, um zusätzliche Informationen mit

dem regulären Programm zu senden. Drücken Sie mehrfach INFO, um diese auf dem Display anzuzeigen:

Sender-Beschreibung – Sendefrequenz – Signalqualität – Signalstärke – Bitrate – Codec – Kanal – Datum.

Sender-SpeicherSie können bis zu 10 DAB-Sender auf ihrem Radio speichern:

• Halten Sie PRESET gedrückt, während ein DAB-Radiosender läuft. Das Display zeigt die Preset-Liste an.

• Scrollen Sie durch die Liste und drücken Sie SCROLL/SELECT um den aktuellen Sender auf den gewählten Speicherplatz abzulegen.

• Drücken Sie PRESET kurz, um die gespeicherten Sender abzurufen. Scrollen Sie mit SCROLL/ SELECT durch die angezeigte Liste und wählen Sie durch drücken von SCROLL/SELECT aus.

• Um die Frequenz manuell zu ändern, drücken Sie TUNE und scrollen Sie dann mit SCROLL/ SELECT durch das Frequenzband (in 0.05MHz-Schritten).

• Für einen automatischen Suchlauf, drücken Sie TUNE während des FM-Betriebs. Drehen Sie SCROLL/SELECT im oder gegen den Uhrzeigersinn, um eine Suchrichtung zu bestimmen. Durch Druck auf SCROLL/SELECT springt das Radio nun zum nächsten empfangbaren Sender in der Richtung, die sie vorgegeben haben.

Sendersuchlauf Standardmäßig stoppt der Suchlauf bei jedem verfügbaren Sender, was auch Sender mit schlechter Signalqualität („schlechter Empfang“) beinhaltet. Um dies zu ändern • gehen Sie auf MENU und wählen Sie Scan setting. Das Display zeigt „Strong stations only?“.

Wählen Sie durch Druck auf SCROLL/SELECT. Der FM-Sendersuchlauf stoppt nun nur noch bei Sendern, die einen guten Empfang gewährleisten.



Pages:   || 2 | 3 | 4 |


Similar works:

«EGG MORTALITY OF THE PERUVIAN ANCHOVY (Engraulis ringens) CAUSED BY CANNIBALISM AND PREDATION BY SARDINES (Sardinops sagax) * by H. Santander1, J. Alheit2, A.D. MacCall3 and A. Alamo1 Instituto del Mar del Peru, Apartado 22, Callao-Peru Programa Cooperative Peruano-Alemán de Investigación Pesquera (PROCOPA), IMARPE, Apartado 22, Callao-Peru Southwest Fisheries Center, P.O. Box 271, La JollaCA. 92038, U.S.A. * Publication No. 8 of PROCOPA Resumen En Agosto-Septiembre 1981, se colectaron 925...»

«Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Technische Fakultät, Department Informatik Lora Todorova Master Thesis Business Case: Confused Modeling at Eva's Way Submitted on November 25, 2013 Matriculation Number: 21244008 Supervisor: Prof. Dr. Dirk Riehle, M.B.A. Ann Barcomb, MSc Professur für Open-Source-Software Department Informatik, Technische Fakultät Friedrich-Alexander University Erlangen-Nürnberg Business Case: Confused Modeling at Eva’s Way Eidesstattliche Erklärung Ich...»

«C:\Dokumente und Einstellungen\MeurerNadine\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files\OLK31A\23052007_NM_BSI_TR03116_eCardProjekte_Sicherheitsanforderungen Kryptokatalog für Gw V1_0_20070323.doc Technische Richtlinie BSI TR-03116-1 Kryptographische Vorgaben für Projekte der Bundesregierung Teil 1: Telematikinfrastruktur Version: 3.19 Datum: 03.12.2015 Autoren: Technische Arbeitsgruppe TR-03116-1 Status: Veröffentlichung Fassung: Dezember 2015 BSI Technische Richtlinie 03116-1...»

«Masterarbeit zur Erlangung des Mastertitel der Technischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau Mitigating Feature Exclusion to Improve Hypernymy Recognition Max Lotstein 17.07.2015 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau Technische Fakultät Institut für Informatik Dekan Prof. Dr. Hannah Bast Referenten Prof. Dr. Joschka Bödecker Datum der Promotion (only necessary for final publication) 07.01.2015 “I, for one, welcome our new computer overlords.” -Ken...»

«Selecting and Surviving a Doctoral Program in Counseling Strategies for Success and Completion Edited By J. Fidel Turner, Jr., Ph.D., Lead Editor Rhonda Jeter-Twilley, Ph.D. and Ljubica Malinajdovska, Ph.D., Co-Editors Copyright © 2010 by J. Fidel Turner, Jr., Ph.D. All rights reserved. No part of this publication may be reprinted, reproduced, transmitted, or utilized in any form or by any electronic, mechanical, or other means, now known or hereafter invented, including photocopying,...»

«Recent Advances in Intelligent Information Systems ISBN 978-83-60434-59-8, pages 669–682 Debellor: Open Source Modular Platform for Scalable Data Mining Marcin Wojnarski Warsaw University, Faculty of Mathematics, Informatics and Mechanics ul. Banacha 2, 02-097 Warszawa, Poland, mwojnars@ns.onet.pl Abstract This paper introduces Debellor (www.debellor.org) – an open source extensible data mining platform with stream-oriented architecture, where all data transfers between elementary...»

«Service Delivery Platform basierend auf Grid und Agenten Technologien vorgelegt von Diplom-Informatiker Silvan Kaiser Von der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik der Technischen Universität Berlin zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Ingenieurwissenschaften Dr.-Ing. genehmigte Dissertation Promotionsauschuss: Vorsitzender: Prof. Dr. rer. nat. Volker Markl Berichter : Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. Sahin Albayrak Berichter : Prof. Dr. Helmut Krcmar Tag der wissenschaftlichen...»

«Tagungsband Dagstuhl-Workshop MBEES: Modellbasierte Entwicklung eingebetteter Systeme II WS-Nr. 06022 Model-Based Development of Embedded Systems 09. – 13.01.2006 Informatik Bericht TU Braunschweig 2006-01 Institut für Software Systems Engineering Technische Universität Braunschweig Mühlenpfordtstraße 23 D-38106 Braunschweig Inhaltsverzeichnis Eignung der UML 2.0 zur Entwicklung von Bordnetzarchitekturen Michael von der Beek Einsatz von Modell-basierten Entwicklungstechniken in...»

«Title: TOWARDS A COMPREHENSIVE STRATEGY FOR THE EFFECTIVE AND EFFICIENT MANAGEMENT OF INDUSTRIAL POLLUTION ALONG THE ATLANTIC COAST OF CAMEROON Dissertation submitted to the Faculty of Environmental Sciences and Process Engineering of the Brandenburg University of Technology Cottbus, in Partial fulfillment of the requirement for the award of a Ph.D Degree (according to the ERM Ph.D regulations) BY Dieudonne Alemagi (M.Sc) Born in Ebolowa, South Province, Cameroon Matr. Nos. : 2119268...»

«SketchAR – Sketching in Mixed Realities Raffaele de Amicis GRIS Fachbereich Graphisch Interaktive Systeme, Technische Universität Darmstadt Fraunhoferstr. 5, D-64283 Darmstadt Tel.: 06151/155478, Fax.: 06151/155299 E-mail: Raffaele.de.Amicis@gris.informatik.tu-darmstadt.de Pedro Santos, André Stork Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung, A2 Industrielle Anwendungen Fraunhoferstr. 5, D-64283 Darmstadt Tel.: 06151 / 155-472 / -469, Fax.: 06151/155299 E-mail:...»

«VNA Calibration Modifications and Hybridizations for Simplified High Frequency Multiport/Differential Measurements J. Martens, D. Judge, and J. Bigelow Anritsu Company 490 Jarvis Drive, Morgan Hill, CA 95037 US Abstract As multiport and differential VNA measurement needs move beyond 50 GHz, measurement complications increase. Solid state switch insertion losses and costs increase enough that incomplete switching fabrics are often mandatory. In addition, system requirements may preclude optimal...»

«Fabrication of interdigitated micro-supercapacitors for portable electronic devices DTU-NTU Innovation Workshop 2013 Søren Elmin Diederichsen, DTU Chua Yen Hao, NTU Supervisors: Chen Xiaodong, Tim Booth & Kristian Mølhave Nanyang Technical University June 27, 2013 1 ABSTRACT 1 Abstract In the application of portable electronics, the current trend is to downsize electronics components for greater portability. High performance interdigitated planar microsupercapacitors could be fabricated with...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.