WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 61 |

«Der italienische Postbau während des Faschismus (1922-1944) Band 1: Text Edith Neudecker Vollständiger Abdruck der von der Fakultät für ...»

-- [ Page 1 ] --

Institut für Baugeschichte, Kunstgeschichte und Restaurierung

Der italienische Postbau während des Faschismus (1922-1944)

Band 1: Text

Edith Neudecker

Vollständiger Abdruck der von der Fakultät für Architektur der

Technischen Universität München zur Erlangung des akademischen

Grades eines

Doktors-Ingenieurs

genehmigten Dissertation.

Vorsitzender: Univ.-Prof. D. Wolfram

Prüfer der Dissertation:

1. Univ.-Prof. Dr. Ing. W. Nerdinger

2. Univ.-Prof. Dr. phil. N. Huse Die Dissertation wurde am 21. 06. 2004 bei der Technischen Universität München eingereicht und durch die Fakultät für Architektur am 08. 11. 2004 angenommen.

Inhaltsverzeichnis Einleitung und Stand der Forschung

1. Vorgeschichte

1.1. Der kulturpolitische Aufbau des Faschismus (1922-29)

1.2 Die Jahre der Konsolidierung (1929-1936)

1.3 Die E´42 und das Ende des Regimes (1936-1944)

2. Das präfaschistische Postbauwesen (1862 – 1925)

2.1 Vereinigung des Postwesens

2.2 Die vorläufige Unterbringung der Postbetriebe

2.3 Die ersten Neubauten (1905-1918)

2.4 Die ersten Postgebäude nach dem ersten Weltkrieg

3. Rahmenbedingungen und Strukturen des Postbauwesens während des faschistischen Regimes (1924-1944)

3.1 Der Ministero delle Comunicazioni

3.2 Ausgangspunkte für die Bautätigkeit, Schwerpunkte und Konzentration der Projekte und Bauten

3.3 Finanzierung der Bauten

3.4 Struktur und Organisation der neuen Azienda delle Poste e dei Telegrafi.........60

3.5 Das Ufficio V

3.6 Auftragsvergabe

3.7 Wettbewerbe

3.8 Planung und Genehmigung

4. Die Postbauten: Überblick der Bau- und Planungstätigkeit (1925-1943)...............72

5. Die Großstadtpalazzi

5.1 Der Palazzo in Palermo von Angiolo Mazzoni (1928-34)

5.2 Der Palazzo in Neapel

5.2.1 Der Wettbewerb (1928-29)

5.2.2 Der ausgeführte Postpalazzo (1931-36)

5.3 Die Palazzi in Rom

5.3.1 Die Wettbewerbe für die römischen Postpalazzi (1933)

5.3.2 Die ausgeführten Palazzi (1933-35)

5.3.3 Der Palazzo im EUR in Rom von der Gruppe BBPR (1939-1941).............100

5.4 Fallbeispiel 1: der Palazzo am Aventin von Adalberto Libera und Mario De Renzi

6. Postpalazzi in mittelgroßen und in Provinzhauptstädten

6.1 Projekte und Bauten von Angiolo Mazzoni

6.1.1 Die Palazzi in Ferrara (1926-30), Grosseto (1930-32) und Pola (1930-1934)

6.1.2 Die Projekte und Bauten in Novara (1926-32), Gorizia (1928-1930), Bergamo (1928-32) und Massa (1930-36)

6.1.3 Die Projekte und Palazzi in Nuoro (1925-1928), Novara (1927), Varese (1930-33) und Agrigent (1930-34)

6.1.4 Der Palazzo in Ragusa (1927-38)

6.2 Bauten von Roberto Narducci

6.2.1 Die Palazzi in Rovigo (1927-1930), Cremona (1927-1930) und Treviso (1928-30)

6.2.2 Die Palazzi in Salerno (1929-1932) und Vicenza (1930-34)

6.2.3 Die Palazzi in Bari (1930-1932), Savona (1930-33), Benevento (1932-34) und Novara (1932-34)

6.3 Bauten von Cesare Bazzani

6.3.1 Die Palazzi in Forli (1930-31), Imperia (1930-32), Pescara (1930-32) und Rieti (1930-33)

6.3.2 Die Palazzi in Taranto (1932-34), Viterbo (1932-34) und San Remo (1935Der Palazzo in Brescia von Marcello Piacentini (1929-31)

6.5 Die Projekte und Bauten in Frosinone (1934-39), Catanzaro (1937-39) und Aosta (1937-39)

6.6 Die Projekte und Bauten in Reggio Emilia (1936-39), Alessandria (1937-41), Bozen (1938-41) und Potenza (1938-41)

6.7 Fallbeispiel 2: der Palazzo in La Spezia (1930-33) von Angiolo Mazzoni.........155

7. Projekte und Bauten in Kleinstädten, auf dem Lande und in den Stadtneugründungen des Agro Pontino

7.1 Planungen und Bauten auf dem Lande und in Kleinstädten

7.1.1Die Entwürfe für die Palazzi in Cattolica (1937-39), Mestre (1937-38), Marsala (1938-39), Molfetta (1938-39) und der Palazzo in Augusta (1937-39) von Giuseppe Fichera

7.1.2 Das Postamt in Gallipoli (1939-40) und die Entwürfe für Pantelleria (1940) und Taormina (1939-40)

7.1.3 Die Postpalazzi in Abetone und Ostia von Angiolo Mazzoni

7.2. Postämter in den Stadtneugründungen des Agro Pontino: Latina (1932), Sabaudia (1933-34), Pontinia (1934-35), Aprilia (1935-37), Pomezia (1937-39)....168 7.2.1 Die Postämter in Littoria, Sabaudia und der Entwurf für Pontinia..............169 7.2.2 Die Postämter in Pontinia (1935-1936), Aprilia (1936-1937) und Pomezia (1938-1939)

7.3 Fallbeispiel 3: der Palazzo in Sabaudia von Angiolo Mazzoni

8. Kunst am Bau

8.1 Rahmenbedingungen der Künstler und Architekten

8.2 Die Kunstwerke

8.2.1 Die Plastik

8.2.2 Wandmalereien

9. Der italienische Postbau: Planen und Bauen von 1922-1944

Einleitung 5

Einleitung und Stand der Forschung1

Die Architektur, die unter dem Faschismus entstand, ist heute vor allem wegen monumentaler Prachtbauten bekannt, die den Prunk und Ruhm einer totalitären Macht bezeugen sollten. Zu diesen gehören ohne Zweifel auch die Postpalazzi in Neapel, Palermo und Rom, die auch außerhalb Italiens einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt haben. Sie waren Schlüsselwerke der Propaganda und des dauerhaften Bildes des Faschismus, die den Glanz und die Überlegenheit der politischen Macht zeigen sollten. Als öffentliche Bauten „kam den Postpalazzi nicht nur insofern Bedeutung zu, als sie ein konkretes Zeugnis für den vom Faschismus immer wieder proklamierten Willen zur Erneuerung“ darstellten, sondern weil sie in ihrer Rolle als Staatsbauten einen hohen Grad an Öffentlichkeit aufwiesen und zu Orten wurden, „wo das Verhältnis zwischen Bürger und Staat in besonderem Maße zum Ausdruck kam“2.





Ihrer Funktion entsprechend nahmen sie somit als Träger von Ideologie am gesellschaftlichen Leben teil. Neben ihrer praktischen Funktion hatten sie auch symbolisch-propagandistische und erzieherische Funktionen, die durch die Kunst am Bau noch unterstützt wurden.

Weitaus weniger genau ist dagegen die Vorstellung von der großen Masse der Postgebäude, die vor allem in den mittelgroßen und kleinen Städten Italiens entstand.

Wenn bislang Postgebäude behandelt wurden, so zumeist einzelne Bauten oder Gruppen von Bauten. Eine Untersuchung über die Gesamtheit der Postgebäude aus der faschistischen Ära gibt es noch nicht3.

Gegenstand der vorliegenden Dissertation ist deshalb ein Überblick der Bau- und Planungstätigkeit des italienischen Postbaus, der im Kontext auf seine Bedeutung, auf ideologischen Inhalte und gesellschaftliche Relevanz sowie auf Entstehungsbedingungen hin untersucht wird, um beispielhaft Struktur und Ziel der faschistischen Bau- und Kunstpolitik zu belegen.

Zitierweise: Mehrfach zitierte Literatur erscheint in den Anmerkungen jeweils als Kurzbeleg, der im Literaturverzeichnis aufgelöst wird. Zitate aus italienischen Quellentexten wurden ins Deutsche übersetzt, wobei versucht wurde, sich so nah wie möglich am Originaltext zu halten.

Cesare Columba, Ausst. Kat. Kunst und Diktatur, Wien 1994, S. 616.

Eine weitere Gruppe stellen die sogenannten Postbahnhöfe dar, die wegen zu geringer architektonischer Relevanz als Bauaufgabe für Ingenieure betrachtet wurden. In den am Bahnhof liegenden Gebäuden größerer Städte sollten nach nordeuropäischem Vorbild mechanische Anlagen die bis dahin manuelle Verteilung des Postgutes übernehmen, um unnötige Transportwege zu verhindern und den Service zu beschleunigen. Dieses fortschrittliche, von Ciano in den frühen 30er Jahren propagierte System, wurde in Rom, Mailand und Neapel eingerichtet und war in anderen größeren Städten wie Turin, Taranto, Bologna geplant, wurde aber schnell vernachlässigt, Costanzo Ciano, Discorso sul bilancio, 21. Mai 1931.

Einleitung 6 Die Arbeit behandelt die wichtigsten kulturpolitischen Ereignisse des „Ventennio Fascista“, das präfaschistische Postbauen und den Gesamtrahmen des faschistischen Postbauwesens, darauf folgt eine Untersuchung der Bauten und Projekte nach Typen und ihrer künstlerischen Ausstattung. Der überblickshaften Darstellung der Bauten wurden Einzeluntersuchungen und für jeden Typus (Großstadtpalazzo, städtischer Palazzo, ländliches Postamt) ein Fallbeispiel gegenübergestellt, das eine Basis für eine zusammenfassende Betrachtung ermöglichen sollen.

Die Auseinandersetzung mit den Gebäuden fand während der Periode des Faschismus in den wichtigsten zeitgenössischen Architektur- und Kunstzeitschriften wie Architettura, Casabella, Dedalo, Domus, Emporium, Quadrante, Quadrivio, Stile statt, wo auch die Debatten über die moderne Architektur ausgetragen wurden. Aber es wurde auch – meist anlässlich der Entwurfsvorstellungen und Einweihungen - in der italienischen Tagespresse5 (auch regional) und sogar in der ausländischen Presse über wichtige Ereignisse berichtet6. In Architettura wurden praktisch alle Entwürfe und Projekte gezeigt, die aus dem staatlichen Baubüro Ufficio V der Bahnbauabteilung stammen, und über die Wettbewerbe für die Postpalazzi in Neapel und Rom berichtet7.

1931 veröffentlichte Marcello Piacentini eine kleine Monografie über das Werk Francesco Ficheras, in der die Postpalazzi in Syrakus und Catania, und der Entwurf für den Postpalazzo in Ragusa abgebildet sind8. Im gleichen Jahr verfasste Ferruccio Businari9, Leiter der Bauabteilung der italienischen Eisenbahn und Verantwortlicher für den Postbau, einen reich bebilderten Bericht mit dem Titel „Die Architektur der von der Verwaltung der Staatlichen Eisenbahn gebauten und zu bauenden Post- und Telegrafenpaläste“, in dem er Pläne und Fotografien der bereits fertiggestellten Bauten zeigt und die Projekte beschreibt sowie Entwurfspläne und Modellfotografien der im Die größte und wichtigste Architekturzeitschrift war Architettura, bis 1930 Architettura, decorazione e Arte genannt, die als offizielles Sprachrohr der faschistischen Architektengewerkschaft und des zeitgenössischen Architekturgeschehens betrachtet werden kann. Chefredaktor war Marcello Piacentini, andere Redakteure waren Marconi, Piccinato, Vaccaro. Casabella wurde von Giuseppe Pagano geleitet, Chefredakteur war ab 1933 bis zu seinem Tod 1936 Edoardo Persico. Domus war eine Kunst- und Architekturzeitschrift, die von Gio Ponti geführt wurde. Quadrante wurde 1933 von Bardi gegründet und 1936 wieder eingestellt.

Unter anderem in Il Tevere, Popolo d´Italia, Gazzetta del Popolo, L´Ambrosiano.

Zum Beispiel Stavba, Architecture d´Aujourd`hui, L´union postale.

Marconi schrieb über die Wettbewerbe, Piacentini über Vaccaro, Vaccaro über Mazzoni.

Marcello Piacentini, Franceso Fichera, Genf 1931.

Ferrucio Businari, L´Architettura nei Palazzi per le Poste e e Telegrafi costruiti e da costruirsi a cura dell´Amministrazione delle Ferrovie dello Stato, Roma- Milano 1931.

Einleitung 7 Entwurfsstadium und im Bau befindlichen Projekte vorstellt. Vinicio Paladini analysierte und kommentierte die neuen Postpaläste in Rom von Adalberto Libera und Mario Ridolfi in Quadrivio. Im November 1935 erschien in Le Vie d´Italia (e del Mondo), einer Monatszeitschrift des Touring Club Italiano, ein langer Artikel über die „Realisierungen des Neuen Italien“, der ausführlich über die neuen Bauten des Kommunikationsministeriums und speziell über die neuen Postbauten (Edilizia postale) berichtete. In Stile versuchte Gio Ponti, Chefredakteur von Domus, ein „Profil“ der Person und des Stils der damals bekanntesten Postarchitekten wie Adalberto Libera, Mario Ridolfi und Giuseppe Vaccaro zu zeichnen.

Bei der Mehrzahl der in den ersten Nachkriegsjahren durchgeführten kunst- und baugeschichtlichen Untersuchungen, die sich mit der Architektur des Faschismus auseinander setzten, war es vornehmlich das gefühlsmäßige und moralische Urteil, das die Reaktion bestimmte und die Rezeption prägte14. So teilte Bruno Zevi die faschistischen Architekten noch in „Gute“ und in „Böse“, ihre Architektur in „modern“ und „antimodern“ ein, und auch Cesare De Seta bestand noch in seiner Publikation auf eine Unterscheidung zwischen schlechter faschistischer Architektur (ausgedrückt in klassizistischen Formen) und guter antifaschistischer Architektur15. Eine erste Auseinandersetzung mit den Ereignissen speziell um den Rationalismus fand in der Spezialnummer von La Casa Nr.6 s.d.(1959) statt, die zur Gänze der rationalistischen Architektur gewidmet ist16.

In den 60er und 70er Jahren wurden in Architekturzeitschriften und Monographien einzelne Postarchitekten und ihre Werke, teils losgelöst vom historischen Vinicio Paladini, Freund Paganos und überzeugter Rationalist, schrieb Artikel zur Verteidigung des Rationalismus, wanderte aber 1936, enttäuscht über die Entwicklung des Faschismus, in die U.S.A. aus.

Vinicio Paladini, Adalberto Libera, Mario Ridolfi, in: Quadrivio, 25. Novembre 1934.

Le Vie d´Italia, Realizzazioni dell´Italia Nuova, Ediliza delle Comunicazioni, S. 812-14, Edilizia Postale, S. 820-23, Novembre 1935.

Gio Ponti, Lo Stile di Giuseppe Vaccaro, in: Stile, Nr. 3, 1943, Lo Stile di Adalberto Libera, in: Stile, Mai 1942, Nr. 17, Lo Stile di Mario Ridolfi, in: Stile, Jan. 1943, Nr. 25.

So lässt sich laut Guido Canella im Aufsatz von Giulia Veronese (Mailand 1953) “Difficolta politiche dell´architettura in Italia 1920-1940” die These herauslesen, dass die Rationalisten der faschistischen Ideologie fremd gegenüberstanden und sozusagen Opfer eines kulturellen Betruges wurden, Kunst und Diktatur, Wien 1994, S. 660.

Bruno Zevi, Storia dell´Architettura moderna, Turin 1950, S.167; Cesare De Seta, La Cultura architettonica in Italia tra le due guerre, Bari 1972, S.147; vgl. den Aufsatz von Diane Yvonne Ghirardo,

Italian Architects and Fascist Politics: An Evalution of the Rationalists´s role in Regime Building, in:

Journal of the Society of Architectural Historians 39, Mai 1980, S.109-127.

Aldo Cuzzer, I grandi concorsi, S. 246-272; Adalberto Libera, La mia esperienza di architetto, S. 170ff, Arnaldo Bruschi, L´E 42, S. 300-335; Gianfranco Caniggia, La Città Universitaria.



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 61 |


Similar works:

«Diss. ETH Nr. 12599 LIFE CYCLE INVENTORY ANALYSIS FOR DECISION-MAKING SCOPE-DEPENDENT INVENTORY SYSTEM MODELS AND CONTEXT-SPECIFIC JOINT PRODUCT ALLOCATION A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZURICH for the degree of DOCTOR OF TECHNICAL SCIENCES presented by ROLF FRISCHKNECHT Dipl. Bau-Ing. ETH born 17. August 1962 citizen of Basel-Stadt and Schwellbrunn (Appenzell Ausserrhoden) accepted on the recommendation of Prof. Dr. P. Suter, examiner Prof. Dr. D. Spreng,...»

«Pedagogy in a New Tonality Teacher Inquiries on Creative Tactics, Strategies, Graphics Organizers, and Visual Journals in the K-12 Classroom Peter Gouzouasis (Ed.) Pedagogy in a New Tonality Pedagogy in a New Tonality Teacher Inquiries on Creative Tactics, Strategies, Graphics Organizers, and Visual Journals in the K-12 Classroom Edited by Peter Gouzouasis The University of British Columbia, Vancouver, Canada A C.I.P. record for this book is available from the Library of Congress. ISBN:...»

«Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SAMSUNG X60-PRO T7200 BENITO. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die SAMSUNG X60-PRO T7200 BENITO in der Bedienungsanleitung (Informationen, Spezifikationen, Sicherheitshinweise, Größe, Zubehör, etc.). Detaillierte Anleitungen zur Benutzung finden Sie in der Bedienungsanleitung. Bedienungsanleitung SAMSUNG X60-PRO T7200 BENITO Gebrauchsanweisung SAMSUNG X60-PRO...»

«APPLICATION OF AERIAL VIDEO FOR TRAFFIC FLOW MONITORING AND MANAGEMENT Pitu Mirchandani, Professor, Department of Systems and Industrial Engineering Mark Hickman, Assistant Professor, Department of Civil Engineering Alejandro Angel, Graduate Researcher Dinesh Chandnani, Graduate Researcher ATLAS Research Center University of Arizona P.O. Box 210020 Tucson, AZ 85721-0020 pitu@sie.arizona.edu mhickman@engr.arizona.edu aangel@mmla.com dinesh@cs.arizona.edu ABSTRACT Researchers at the University of...»

«NI DataFinder Server Edition Search Engine for Technical Data NI DataFinder Server Edition July 2012 374430G Support Worldwide Technical Support and Product Information ni.com Worldwide Offices Visit ni.com/niglobal to access the branch office Web sites, which provide up-to-date contact information, support phone numbers, email addresses, and current events. National Instruments Corporate Headquarters 11500 North Mopac Expressway Austin, Texas 78759-3504 USA Tel: 512 683 0100 For further...»

«Вычислительные технологии Том 13, № 6, 2008 SAT-подход в криптоанализе некоторых систем поточного шифрования∗ А. А. Семенов, О. С. Заикин, Д. В. Беспалов, А. А. Ушаков Институт динамики систем и теории управления СО РАН, Иркутск, Россия e-mail: biclop@rambler.ru, oleg.zaikin@icc.ru, bespalov@irk.ru A new approach for...»

«          UNITED NATIONS INSTITUTE EUROPEAN UNION INDONESIA FOR DISARMAMENT RESEARCH ail.unog.     Supporting the Arms Trade Treaty Negotiations  through Regional Discussions and Expertise Sharing              Regional Seminar for Countries   in Eastern Asia and the Pacific      6–8 June 2011  Bali, Indonesia    SUMMARY REPORT    Table of contents         Introduction Seminar proceedings Findings and recommendations Calls for strong national...»

«1 An Anthology of Peace and Security Research An Anthology of Peace and Security Research AnInstitute for Peace and Security Studies Anthology of and in collaboration with Friedrich Ebert Stiftung, Addis Ababa, Ethiopia Research November 2010 All rights reserved. No part of this book may be reproduced or utilized in any form or by any means, electronic or mechanical, including photocopying, recording, or by any information storage and retrieval system, without permission in writing from the...»

«University of Newcastle upon Tyne Conditions of Service for Ancillary Staff on Grades A to E Contract of Employment These Conditions of Service may be amended from time to time. In addition, the University has a number of Policies which affect the employment conditions for all staff, further information on these policies may be found on the Human Resources web pages or may be obtained from the Human Resources Section. Nature of Employment Ancillary Staff are expected to perform such duties in...»

«Six Monthly Review of APES 330 Insolvency Services Prepared by: Channa Wijesinghe Technical Director Rozelle Azad Project Manager 25th January 2011 1|Page 1. Executive Summary 1.1. Background APESB issued APES 330 Insolvency Services in September 2009 which is effective for Appointments commencing on or after 1 April 2010. APES 330 replaced APS 7 Statement of Insolvency Standards.1.2. Reason for this report In accordance with the constitution of the APESB, a review needs to be performed six...»

«1 System of anchoring and mooring of floating wind turbine towers and corresponding methods for towing and erecting thereof Technical Field The present invention relates to an off-shore windfarming structure based on floating and weight-stabilized wind turbine towers with compartments and aerodynamic overwater profile, moored by ropes, a net of horizontally floating underwater cables and vertical lines anchored on the seabed, altogether forming a windpark, and the methods to erect these...»

«Sprachentwicklung und Fachlernen im Mechanikunterricht Sprache und Kommunikation bei der Einführung in den Kraftbegriff Karsten Rincke Universität Kassel Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktor der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) in der Wissenschaftsdisziplin Didaktik der Physik eingereicht am Fachbereich Naturwissenschaften an der Universität Kassel Erstgutachterin: Prof. Dr. Rita Wodzinski Zweitgutachter: Prof. Dr. Helmut Fischler Disputation am 16. Juli 2007...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.