WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 |

«Unterrichtsstunde(n) und Bausteine zum Thema Buddhismus im Westen (Klassen 8-9) Diese Unterrichtsstunde und die Arbeitsmaterialien wurden entwickelt ...»

-- [ Page 1 ] --

1

Unterrichtsstunde(n) und Bausteine zum Thema

Buddhismus im Westen (Klassen 8-9)

Diese Unterrichtsstunde und die Arbeitsmaterialien wurden entwickelt von Dr. Gerhard Weil, Berlin

Fachwissenschaftliche Hinweise

Lange Zeit verhinderten islamische Länder den direkten Kontakt Europas mit den Ländern,

die durch den Buddhismus geprägt waren, vor allem nach dessen Zurückdrängung durch die

Moghul-Herrscher in Indien. Deshalb drangen buddhistische Lehren nur langsam nach

Europa, wobei der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer (1788 – 1860) einer der ersten war, der sich positiv mit dieser Philosophie/Religion auseinandersetzte. Erst als die Kolonialmächte Großbritannien und Frankreich die Herrschaft über buddhistisch geprägte Länder erlangten und mit der Einwanderung von Chinesen und Japanern in die USA bzw.

nach Hawaii entwickelte sich u.a. eine lebhafte Übersetzertätigkeit von buddhistischen Schriften, die auch in Deutschland und Österreich z.B. mit Karl Eugen Neumann und Dr. Paul Dahlke in Berlin ihren Niederschlag fand.

Mit der Migration von Buddhisten als Arbeitssuchende, Flüchtlinge etc. (aus Südkorea, Vietnam, Tibet und Thailand) bildeten sich an vielen Orten buddhistische Gemeinschaften und nach dem Eintreffen von buddhistischen Lehrern aus Vietnam, Sri Lanka, Japan und Tibet blühten auch in Deutschland zahlreiche, von Deutschen geprägte Gruppen auf, die den unterschiedlichen Fahrzeugen und Übertragungslinien der jeweiligen Herkunftsländern entsprachen. Die Adaption von Strömungen aus den USA ab den 60iger Jahren, namentlich die Hippiebewegung und das „In-Mode-Kommen“ von diversen asiatischen Religionen, die Erfolge der ZenBuddhisten Alan Watts und Daisetz Teitaro Suzuki als erste Vertreter in den Medien und auf dem Buchmarkt bewirkten, dass viel Zen-Buddhismus nach Europa kam, nach den 80ern auch der Buddhismus der Tibeter.

Kurs während des buddhistischen Studienprogramms der DBU mit den Lehrern Yesche Regel und Akincano (vorne Mitte) vor einem Stupa in dem deutschen buddhistischen Zentrum „Kamalashila Institut“ (Foto: D.Wolter) Text der AG Unterrichtsmaterialien der DBU …mehr unter: www.buddhismus-deutschland.de/unterrichtsmaterialien/ Dennoch war und ist es ein Unterschied, wenn überwiegend aus dem Christentum oder einer Religionsferne „konvertierte“ Europäer buddhistischen Schulen aus dementsprechend seit Jahrhunderten geprägten Ländern folgen. Hier ergeben sich Fragen hinsichtlich der religiösen Autorität, der Bedeutung der Mönche und Nonnen, der Stellung der Frauen und der wirtschaftlichen Basis der hiesigen buddhistischen Institutionen, die keine vergleichbare gesellschaftliche Verankerung z.B. in Dörfern oder Stadtteilen haben.

Einen besonderen Aspekt stellt der sogenannte „Engagierte Buddhismus“ dar, der zunächst in Vietnam entstand und heute mit dem Namen des Zen-Mönchs Thich Nhat Hanh verbunden ist, der während des Vietnam-Krieges die „boat people“ unterstützte. Sozial und politisch engagierter Buddhismus zeigt sich heute im Westen bei der Gefangenenseelsorge, der Hospizbewegung, der Drogenentzugsarbeit, bei Friedensinitiativen und der Obdachlosenarbeit.

„Heute gibt es hier nach vorsichtigen Schätzungen insgesamt rund 130.000 deutsche und

120.000 asiatische Buddhisten. 1 Die Deutsche Buddhistische Union (DBU) ist das Sprachrohr der Buddhisten in Deutschland.

Als traditionsübergreifender Dachverband buddhistischer Gemeinschaften repräsentiert sie die Mehrzahl der organisierten Buddhisten in der Bundesrepublik. Unter dem Einfluss verschiedener Kulturen und Lehrmeinungen haben sich im Buddhismus weltweit unterschiedliche Schulen und Traditionen herausgebildet. Sie ergänzen und respektieren sich gegenseitig. Die DBU, die 1955 in München gegründet wurde, will die spirituelle Praxis sowie die Gemeinsamkeiten ihrer Mitglieder fördern und ohne missionarische Absicht Ansprechpartner für eine interessierte Öffentlichkeit sein. Die 56 Mitgliedsgemeinschaften der DBU haben 2004 ein gemeinsames Bekenntnis formuliert, da sie sich trotz unterschiedlicher Traditionen in der Essenz der Lehre alle einig sind.

Als traditionsübergreifender Dachverband buddhistischer Gruppen in Deutschland fördert die DBU die Integration des Buddhismus in die westliche Kultur und die Entwicklung eines authentischen Buddhismus im Westen durch eine Reihe von Aktivitäten.“2 In der westlichen Welt wurde das Bekenntnis vieler Schauspieler, Sänger und anderer Prominenter zum Buddhismus, die Freundschaft mit dem Dalai Lama wie bei Richard Gere und der Einsatz für buddhistische Einrichtungen positiv zur Kenntnis genommen und förderte tendenziell die Verbreitung des Buddhismus im Westen. Neben dieser positiven Entwicklung muss aber festgestellt werden, dass im Zug einer Yoga/Esoterik/Wellness-Kultur und der Attraktivität fernöstlicher Sportarten und Symbole der Buddha-Darstellungen und BuddhaFiguren einen nie für möglich gehaltenen Verbreitungsgrad im Sinne von exotischdekorativen Accessoires in der Wohn- und Einrichtungskultur gefunden haben. Damit geht einerseits eine Popularisierung, andererseits eine Profanisierung des Buddhismus einher, wie die beiden Fotos auf AB 1 aus einem Berliner Einrichtungshaus beweisen. Die Gefahr, dass sich im Westen so eine oberflächliche „Modereligion“ entwickelt, wird jedenfalls von den in der DBU zusammengeschlossenen ernsthaften Buddhisten im Auge behalten.





Wichtig für den Unterricht sind demzufolge der Kontakt mit einer authentischen und in der Nähe ansässigen buddhistischen Gruppierung und der Besuch der Klasse in einem Zentrum, einem Versammlungsraum, einer Sitzhalle oder einem Tempel. Darauf sollte die Klasse nach entsprechender Recherche durch die Lehrkraft oder besser eine interessierte Schülergruppe vorbereitet werden.

Dazu sollte erkundet werden, welchem der drei Hauptrichtungen oder möglichen Traditionslinien des Buddhismus diese Gruppe angehört, und welche speziellen Zielsetzungen und Angebote sie hat. Auf der Homepage der DBU unter http://www.buddhismussind die Zahlen weiter gewachsen. (der Autor) Side, Dominique: “Buddhismus”, Manjughosha, Berlin, 2010,S. 289 Text der AG Unterrichtsmaterialien der DBU …mehr unter: www.buddhismus-deutschland.de/unterrichtsmaterialien/ deutschland.de/gruppensuche-bundesweit/ kann über die Eingabe der Postleitzahl und möglicher Traditionslinien (Auswahl: alle, Theravada, Mahayana- Tibetisch, Mahayana-Zen, Mahayana-Amida, Mahayana-Sonstige, Ungebunden) eine nahegelegene buddhistische Gruppierung gefunden werden.

Methodisch-didaktische Hinweise:

Die Zielsetzung dieser Unterrichtstunde ist eine doppelte: Einerseits sollen die Hintergründe über den Weg des Buddhismus in den Westen und seine heutige Situation geklärt werden, andererseits dient die Stunde der Vorbereitung eines (dringend empfohlenen) Besuchs einer buddhistischen Einrichtung in der Nähe der Schule. Ein solcher Ausflug ist der Einladung eines Buddhisten in die Klasse vorzuziehen, weil das Erleben einer „fremden“ Einrichtung mit ihren unterschiedlichen religiösen, gesellschaftlichen und ökonomischen Aspekten für die Schüler komplexere und nachhaltigere Eindrücke vermittelt als die Konfrontation mit einem einzelnen Vertreter des Buddhismus. Ist die Lage der Schule jedoch fern von möglichen Einrichtungen, kann eine entsprechende Einladung als Alternative erwogen werden, wobei der Gast u.a. gebeten werden kann, einen vorbereiteten Fragenkatalog (vgl. Checkliste AB 4) abzuarbeiten.

Als motivierenden Einstieg in das Stundenthema ist AB 1 mit den Fotos von Richard Gere (US-amerik. Schauspieler) und Tina Turner (US-amerik. Sängerin) gedacht, die von den Schülern wahrscheinlich erkannt werden. Weitere bekannte Buddhisten im Westen können dann von Schülern oder der Lehrkraft benannt werden: z.B. Uma Thurmann (US-amerik.

Schauspielerin), Cindy Crawford (US-amerik. Fotomodell und Schauspielerin), Orlando Blum (brit. Schauspieler), Kate Hudson (US-amerikanische Schauspielerin, Filmproduzentin und Sängerin), Jennifer Lopez (US-amerik. Schauspielerin), Leonhard Cohen (kanadischer Sänger-Songwriter, Dichter und Schriftsteller), Roger Cicero (deutscher Pop- und Jazzsänger).

Die beiden anderen Fotos auf dem AB 1 sind Aufnahmen aus einem Einrichtungshaus und verdeutlichen die Popularisierung und Profanisierung des Buddhismus als Teil einer YogaEsoterik-Wellness-Alltagskultur, die mit der ursprünglichen Religion/Philosophie so gut wie nichts mehr zu tun hat.

Der Lehrervortag über den Weg des Buddhismus in den Westen, also nach Europa und Nordamerika, kann auf den fachwissenschaftlichen Hinweisen basieren. Zur beispielhaften Vorbereitung eines Klassenausflugs in eine buddhistische Einrichtung wurde das in Berlins Mitte gelegene Meditationszentrum Lotos-Vihara ausgewählt, das der Theravada-Richtung angehört und in einer ehemaligen Kindertagesstätte in einem Plattenbauviertel im Ostteil der Stadt Einzug hielt. Die beiden Youtube-Filme über das Zentrum können einzeln oder beide über das Internet gezeigt werden (bei entsprechendem technischen Equipment, sonst als Hausaufgabe vorab oder im Anschluss). AB 3 und die von den Schülern in Partnerarbeit bezogen auf Lotos-Vihara zu vergleichende Checkliste AB 4 dienen als „Übung“ für den Besuch einer ortsnahen buddhistischen Einrichtung, die zu finden, die oben erwähnte Internetadresse hilft. Außerdem können die Schüler in Partnerarbeit entwickelte offene Fragen zum Buddhismus, die man beim Besuch stellen könnte, in der Klasse sammeln. Hier ist auch zu klären, ob man eine Einführung in die Meditationspraxis erbitten will. Schön wäre es, wenn eine interessierte Schülergruppe den Ausflug durch das Ausfüllen der Checkliste und Terminabsprache in Kooperation mit der Lehrkraft vorbereiten könnte, besonders, um die Schüler nicht unnütz in eine Konsumentenhaltung zu drängen.

Bekleidungshinweise: In fast allen buddhistischen Einrichtungen ist es üblich, im Meditations-Versammlungsraum die Schuhe auszuziehen. Eine Kopfbedeckung ist nicht erforderlich, jedoch sollte auch bei Wärme eine besonders freizügige Kleidung vermieden werden. Da die Schüler wahrscheinlich auf Sitzkissen sitzen werden, ist das Tragen von nicht zu engen Hosen oder langen, weiten Röcken für Mädchen anzuraten. Kurze, enge Röcke können sich als hinderlich erweisen! Achtung: In Thailand und anderen buddhistischen Text der AG Unterrichtsmaterialien der DBU …mehr unter: www.buddhismus-deutschland.de/unterrichtsmaterialien/ Ländern gilt das Zuwenden der Fußsohlen mit ausgestreckten Beinen hin auf die BuddhaFigur als ungehörig!

Lernziele und Kompetenzen:

Die Schüler sollen…

- Richard Gere und Tina Turner als prominente Buddhisten erkennen und weitere benennen oder nach Lehrervorgabe einordnen können.

- anhand der Fotos aus dem Einrichtungshaus eine Einschätzung über die Popularisierung und Profanisierung des Buddhismus im Westen als kulturelles Phänomen geben können.

- dem Lehrervortrag über den Weg des Buddhismus im Westen folgen und die Hauptunterschiede und Probleme zum Buddhismus in den Herkunftsländern anhand des Arbeitsbogens diskutieren können.

- ihre Fähigkeiten zu einer ergebnisorientierten Partnerarbeit vertiefen.

- ihre Fähigkeiten zur Textzusammenfassung vor der Klasse weiterentwickeln.

Kompetenzen:

die Fähigkeit, wesentliche Aussagen aus Texten unterschiedlicher Art zu erfassen und diese in unterschiedlicher Art und Weise zum Ausdruck zu bringen.

Die Fähigkeit, die Ergebnisse der eigenen Arbeit adressatenbezogen zu präsentieren.

Perspektiven Übernehmen als die Fähigkeit, sich mit anderen Lebens- und Denkkontexten auseinanderzusetzen und Entscheidungen bzw. Urteile anderer nachzuvollziehen. Hinzu kommt auch die Wahrnehmung und Auseinandersetzung mit interkulturellen Gegebenheiten und differierenden Wertvorstellungen.

Kompetenz zur interkulturellen Offenheit, zur interkulturellen Dialogfähigkeit und zum sozialen Handeln.

Einstieg:

Die Lehrkraft gibt als Stundenthema „Buddhismus im Westen“ bekannt.

Danach zeigt sie die Folie AB 1 mit dem OH-Projektor und wartet weitere spontane Schüleräußerungen zu den oberen Fotos ab.

Mögliche Schüleräußerungen: Die Schüler erkennen Richard Gere und schließen aus seinen tibetischen Begleitern oder aus eigener Kenntnis auf seine Zugehörigkeit zum Buddhismus. Ähnliches kann auch für Tina Turner gelten, wenn sie auf dem Foto erkannt wird.

Die Lehrkraft gibt weitere Beispiele von prominenten Schauspielern und Sängern und deren Engagement für den Buddhismus im Westen bekannt. Dann verweist er auf die beiden anderen Fotos aus einem Einrichtungshaus.

Mögliche Schüleräußerungen: An der Ballung von Buddha-Köpfen und den Preisschildern erkennen die Schüler den Ort der Entstehung der Fotos, dem Einrichtungshaus. Es werden Erfahrungen mit Figuren und Postern ausgetauscht, die die Figur des Buddha als profanes Dekorationselement in Privathaushalten oder Wellness-bzw. Fitnesscentern ausweisen.

Die Lehrkraft greift die Äußerungen der Schüler auf und unterstreicht die mit dem Buddhismus im Westen einhergehende Popularisierung und Profanisierung mit einem kurzen Lehrervortrag: Schon seit einigen Jahren, auch im Zuge einer Yoga- und EsoterikWelle wurden in Teilen der Bevölkerung in Europa und den USA Zeichen und Symbole aus dem asiatischen Raum in der Werbung, bei der Raumausstattung und in der grafischen Gestaltung immer beliebter. Das betraf auch die Symbole des Buddhismus und vor allem die Gestalt des Buddha. Je populärer seine Darstellung wurde, desto profaner wurde seine allgegenwärtige Nutzung als anschaubares Objekt ohne religiöse bzw. spirituelle Bedeutung.

Ähnliches kann man auch beim Christentum mit dekorativen Kreuzanhängern beobachten.

Text der AG Unterrichtsmaterialien der DBU …mehr unter: www.buddhismus-deutschland.de/unterrichtsmaterialien/

Einleitender Lehrervortrag:



Pages:   || 2 |


Similar works:

«DIPLOMARBEIT Titel der Diplomarbeit Romy Schneider eine deutsche Schauspielerin aus Österreich in Frankreich Verfasserin Isabella Lukas angestrebter akademischer Grad Magistra der Philosophie (Mag.phil.) Wien, 2011 Studienkennzahl lt. Studienblatt: A 317 Studienrichtung lt. Studienblatt: Theater-, Filmund Medienwissenschaft Betreuerin: Univ. Prof. Dr. Hilde Haider Danksagung In erster Linie möchte ich meiner Familie, vor allem meiner Mama, für die langjährige emotionale und auch finanzielle...»

«Amplification as gloss in two twelfth-century texts: Robert de Boron's Joseph d'Arimathie and Renant de Beanjeu's Li Biaus Descouneiis A thesis submitted in partial fulfilment of the requirements for the Degree of Doctor of Philosophy in French in the University of Canterbury by Joanne Rittey University of Canterbury Abstract Where does a literary text originate and how is it fonned? What are the influences at work on the writer as he produces his work and can these be perceived by the audience...»

«suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1978 Absicht Bearbeitet von Joachim Schulte, G. E. M. Anscombe 1. Auflage 2010. Taschenbuch. 164 S. Paperback ISBN 978 3 518 29578 6 Format (B x L): 10,8 x 17,6 cm Gewicht: 110 g Weitere Fachgebiete Philosophie, Wissenschaftstheorie, Informationswissenschaft Philosophie: Allgemeines Westliche Philosophie: 20./21. Jahrhundert schnell und portofrei erhältlich bei Die Online-Fachbuchhandlung beck-shop.de ist spezialisiert auf Fachbücher, insbesondere Recht,...»

«GIS-enabled Spatial Analysis and Modeling of Geotechnical Soil Properties for Seismic Risk Assessment of Levee Systems by Mustafa M. H. Saadi A dissertation submitted in partial fulfillment of the requirements for the degree of Doctor of Philosophy (Civil Engineering) in The University of Michigan Doctoral Committee: Assistant Professor Adda Athanasopoulos-Zekkos, Chair Professor Roman D. Hryciw Associate Professor Joseph D. Grengs Assistant Professor Dimitrios Zekkos “Unfortunately, soils...»

«Regulation of Drosophila intestinal regeneration by the Hippo pathway Rachael Louise Shaw University College London and Cancer Research UK London Research Institute PhD Supervisor: Nicolas Tapon A thesis submitted for the degree of Doctor of Philosophy University College London October 2012 Declaration I, Rachael Shaw, confirm that the work presented in this thesis is my own. Where information has been derived from other sources, I confirm that this has been indicated in the thesis. Abstract...»

«Einleitender Überblick und Zusammenfassung 12. Es anders tun! Entwicklung einer anderen kulturellen Lebenspraxis Von grundlegender Bedeutung auf dem Weg in eine Kultur der Zukunftsfähigkeit ist auch das Möglichwerden und Sichtbarmachen von Alternativen, um dem derzeitigen Paradigma von der gestaltungsfeindlichen Alternativlosigkeit entgegenzuwirken und den Menschen ihre Gestaltungsmacht (wieder) bewusst zu machen. Zentral ist die Einsicht, dass es immer auch anders sein könnte und dass zu...»

«Masaryk-Universität Brünn Philosophische Fakultät Institut für Germanistik, Nordistik und Nederlandistik Diplomarbeit Günter Grass – Im Krebsgang Fakten und Fiktionen Betreuer: Autor: PhDr. Roman Kopřiva, Ph.D Bc. Lubomír Hrdlík Hiermit erkläre ich, an der vorliegenden Diplomarbeit eigenständig und unter vollständiger Angabe aller Quellen gearbeitet zu haben.. Bc. Lubomír Hrdlík Ich bedanke mich bei PhDr. Roman Kopřiva, Ph.D. für die wertvollen Ratschläge und die Zeit, die er...»

«MAGISTERARBEIT „Kosáryné Réz Lola els regényei“ „Die ersten Romane von Lola K. Réz“ Kosáryné Réz Lola életm vének bemutatása a Filoména és Álom cím els regények vizsgálata alapján a kortárs kritikák tükrében Präsentation des Lebenswerkes von Lola K. Réz durch die Analysen ihrer ersten Romane Philomena und Traum mit Hilfe der zeitgenössischen Literaturkritiken Verfasserin Bakk.phil. Timea Hipf angestrebter akademischer Grad Magistra der Philosophie Wien, im Juni...»

«A STUDY OF CARBONATION IN NONHYDRAULIC LIME MORTARS by Robert Michael Heathcote LAWRENCE A thesis submitted for the degree of Doctor of Philosophy University of Bath Faculty of Engineering and Design Department of Architecture and Civil Engineering October 2006 COPYRIGHT Attention is drawn to the fact that copyright of this thesis rests with its author. This copy of the thesis has been supplied on condition that anyone who consults it is understood to recognise that its copyright rests with its...»

«WALKING THROUGH THE SHADOWS: RUINS, REFLECTIONS, AND RESISTANCE IN THE POSTCOLONIAL GOTHIC NOVEL A Dissertation Submitted to the School of Graduate Studies and Research in Partial Fulfillment of the Requirements for the Degree Doctor of Philosophy Sheri Ann Denison Indiana University of Pennsylvania May 2009 Indiana University of Pennsylvania The School of Graduate Studies and Research Department of English We hereby approve the dissertation of Sheri Ann Denison Candidate for the degree of...»

«PROBLEME DER INTROSPEKTION SCHNITTSTELLE ZWISCHEN ANALYTISCHER AN DER PHILOSOPHIE UND NEUROPHILOSOPHIE Ein Aufsatz von Dr. Oliver Grimm Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim I NHALTSVERZEICHNIS Probleme der Introspektion an der Schnittstelle zwischen analytischer Philosophie und Neurophilosophie Einleitung: Introspektion an der Schnittstelle von Neurowissenschaft und Philosophie.4 Ist die Introspektion eine Sonderform der so genannten 'mentalen Repräsentation'? Introspektion und...»

«Event-based Multi-document Summarization Lu´ Carlos dos Santos Marujo ıs CMU-LTI-15-010 Language Technologies Institute Dep. of Computer Science and Engineering School of Computer Science Instituto Superior T´cnico e Carnegie Mellon University University of Lisbon 5000 Forbes Ave., PA 15213 Av. Rovisco Pais, 1, 1049-001 Lisbon United States of America Portugal Thesis Advisers: Prof. Jaime Carbonell, Carnegie Mellon University Prof. Anatole Gershman, Carnegie Mellon University Prof. David...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.