WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



«ZUSAMMENFASSUNG UNSERER MITGLIEDERVERSAMMLUNG: Wie mehrfach angekündigt, fand letzten Freitag (10. April 2015) im Gasthaus Adler im Ortsteil ...»

TURNGEMEINSCHAFT SEITINGEN-OBERFLACHT 1889 e.V.

HAUPTVERSAMMLUNG 2015

zum Abschluss des Berichtsjahres 2014

ZUSAMMENFASSUNG UNSERER MITGLIEDERVERSAMMLUNG:

Wie mehrfach angekündigt, fand letzten Freitag (10. April 2015) im Gasthaus Adler im Ortsteil

Oberflacht die Jahreshauptversammlung zum geschäftsmäßigen Abschluss des Jahres 2014 –

dem großen Jubiläumsjahr der TGSO. Mehr als 80 TGSO-Mitglieder folgten der Einladung der

Vorstandschaft. Pünktlich begrüßte das „TGSO-Dreigestirn“ alle Anwesenden und starteten flott mit den Tagesordnungspunkten.

Michael Dufner gab den Rückblick des abgelaufenen Jubiläumsjahrs seitens der Vorstandschaft:

Zum 31.12.2014 hatte die TGSO 940 Mitglieder, 525 weibliche und 415 männliche bzw. 264 Kinder und 676 Erwachsene. 62 Abgängen standen 35 Neueintritte gegenüber. Zum Jahresende hatte der Verein 69 Ehrenmitglieder. Im Berichtsjahr konnten 41 Mitglieder vom Verein, 4 von der Württembergische Sportjugend und 6 vom Schwäbischen und Deutschen Turnerbund geehrt werden. 16 Jubilaren wurde ein Gruß der TGSO zu einem runden Geburtstag überbracht.

75 ständige Mitarbeiter, Helfer und Übungsleiter sind in der Vereinsführung, in den Übungsgruppen oder am Turnerheim und bei den Veranstaltungen tätig. In 11 Vorstandssitzungen und einer Hauptausschusssitzung wurden Entscheidungen getroffen und der Verein geleitet. Hinzu kommt die regelmäßige Anwesenheit der Vorstandsmitglieder auf der Geschäftsstelle. Zudem wurden in vielen Sitzungen der verschiedenen Projektteams zum Jubiläum 2014 die einzelnen Veranstaltungen geplant und vorbereitet.

Unser beindruckendes Jubiläumsjahr 2014 ist nun vorbei. Wir konnten gemeinsam einige tolle Veranstaltungen erleben, begleiten und feiern. So starteten wir mit einem grandiosen Festakt im Januar mit viel Prominenz und einem unterhaltsamen Programm in das 125-jährige Jubiläum. Im Februar folgte die Bilderausstellung im Museum und im März die Skiausfahrt mit Après-Ski am Sonnenkopf. Im Juni feierten wir dann, bei zuletzt doch noch gnädigem Wetter, ein schönes Sommerfest mit Festgottesdienst, Festumzug, Gaudi-Staffel-Lauf und Feierlichkeiten rund um und in der Ostbaarhalle. Den Abschluss bildete die gelungene und ausverkaufte Sportgala am ersten Adventwochenende ebenfalls in der Ostbaarhalle.

Im zurückliegenden Jahr haben wir alle wieder viel gemeinsam geleistet. Zu den Jubiläumsaktivitäten kamen noch die „üblichen“ Vereinsfeste wie Maihock und Zeltlager hinzu, das Turnerheim wurde bewirtet, der immense Trainingsbetrieb bewältigt und unsere Kinder und Jugendlichen bei Meisterschaften und Turnfesten betreut. 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der TGSO beteiligten sich am Landesturnfest in Freiburg und bei der Gauwanderung nach Hausen o.V. waren wir mit sagenhaften 119 Teilnehmern der größte Verein.

Auch konnte die Skiarena in diesem Winter dank der guten Schneelage intensiv genutzt werden, so gab es mehrere Skitage sowie Flutlichtfahren und eine „Hangfasnet“. Vielen Dank an das komplette Skilift- und Skiwagenteam für ihren Einsatz.

Allen Mitarbeiter/innen und allen Helfern danken wir für den unermüdlichen Einsatz. Nur dadurch kann der Verein seine vielfältigen Aufgaben erfüllen. Als kleines Dankeschön waren im März 2015 alle Mitarbeiter und Helfer zum traditionellen „Helferfest“ in der Ostbaarhalle eingeladen.

–  –  –

HAUPTVERSAMMLUNG 2015 zum Abschluss des Berichtsjahres 2014 anderen Vereinen unserer Größenordnung relativ niedrigen Beiträgen, finanzierbar bleiben und der Verein eine stabile Finanzstruktur aufweist. Ebenso gilt unser Dank allen Gästen und Freunden, die durch ihren Besuch im Turnerheim und an den Veranstaltungen unsere Arbeit würdigen und unterstützen. Vielen Dank sagen wir auch der Gruppe Step-Aerobic, die wieder den Frühjahrsputz im Turnerheim durchgeführt hat und dies auch dieses Jahr wiederholt hat. Ebenfalls herzlichen Dank unseren aktiven Senioren unter Leitung von Ernst Galka, die die Außenanlagen diese Woche wieder auf Vordermann gebracht haben.

Einen besonderen Dank sagen wir Bgm. Bernhard Flad stellvertretend für die Gemeinde SeitingenOberflacht. Die kostenlose Bereitstellung der Hallen und Plätze sowie großzügigen Zuschüssen beim Beschaffen oder Ersetzen von Turngeräten, ermöglicht erst, dass wir unsere Angebote für die Vereinsmitglieder verwirklichen können. Auch die Überlassung der Geschäftsstellenräume in der Kehlhofstraße ist für uns ein Zeichen für ein gutes Miteinander und eine große Hilfe.

Werner Schößer, in der Funktion als Oberturnwart, berichtete aus dem Sportlichen Bereich des Vereins. Neben der Vorstellung aller aktiven Abteilungen und Gruppen (wir verzichten hier auf eine Wiederholung, denn alle 28 Gruppen sind auch ausführlich auf unserer Vereinshomepage aufgelistet) ließ er nochmals sportliche Höhepunkte, wie z.B. das Landesturnfest, kurz Revue passieren. Er unterstrich aber vor allem die ehrenamtliche und tolle Arbeit aller Übungsleiter/innen.

Wichtig ist hierbei eine qualifizierte Arbeit in den Gruppen, die durch den regelmäßigen Besuch der vom STB, DTB, Turngau und Sportkreis angebotenen Fortbildungen gewährleistet ist. Den sehr herzlichen Abschluss seines Berichts gestaltete Werner mit einem dicken Dankeschön und einem Blumenstrauß für „seine“ Heidi Broß, die ihm als Assistentin viel Organisations- und Schreibarbeiten abnimmt.





Sigrid Schmid, unsere Schatzmeisterin, stellte routiniert und übersichtlich die Finanzsituation des vergangen Jahres dar, Einnahmen und Ausgaben wurden gegenüber gestellt und sie verkündete sichtlich zufrieden, dass trotz der enorm vielen und hohen Ausgaben im Laufe des Jubiläumsjahres ein leichtes Plus von runden 900,- Euro in der Finanzkasse zu verbuchen war.

Nachdem die Kassenprüferinnen Petra Hermann und Heidi Bross die Korrektheit offiziell bestätigten, schloss sich Vorstandschaft und die gesamte Versammlung dem Lob zu Sigrid vorbildlicher Arbeit mit kräftigem Applaus an!

In der folgenden Aussprache zu den Berichten nahm Bgm. Bernhard Flad die Gelegenheit wahr, um das TGSO-Jahr aus seiner Sicht nochmals zu umreißen, bescheinigte nochmals das gelungene Jubiläumsjahr (aus dem er von extern nur „superlative“ Rückmeldungen aus allen Richtungen erhielt), stellte ebenfalls die vorbildliche Kassenführung durch Sigrid Schmid heraus und dankte dem intensiven ehrenamtlichen Engagement der gesamten TGSO, die – seiner Aussage nach – maßgeblich zum gesellschaftlichen und sportlichen Leben der gesamten Gemeinde beiträgt. Bei rund 2500 Einwohnern ist die TGSO mit 940 Mitgliedern eine tragende Säule. Er gratulierte wiederholt zum wirklich gelungenen Jubiläumsjahr 2014 und empfahl die komplette Entlastung der Vorstandschaft, die dann auch – eigentlich wie erwartet - einstimmig vorgenommen wurde.

Die anschließenden Neuwahlen leitete Heiko Gönner, die Satzung sah zur Neuwahl die „ungeraden“ Zahlen der Wahlordnung vor. Alle von der Vorstandschaft vorgeschlagenen Personen wurden einstimmig von der Versammlung bestätigt. Es ergaben sich nur kleine personelle Änderungen. Aus dem Bereich des Vorstandschaft wurden Michael Dufner (Vorsitzender Organisation) und Erwin Bisser (Vorsitzender Sport) in ihren Ämtern 2 weiter Jahre bestätigt. Im Bereich des Hauptausschusses stand die Neuvergabe der Position des Schriftführers an; Bettina

–  –  –

HAUPTVERSAMMLUNG 2015 zum Abschluss des Berichtsjahres 2014 Bacher erklärte sich bereit, dieses Amt von Ulrike Schößer zu übernehmen. Arnold Zepf wurde ebenfalls in seinem Amt als Chef des Wirtschaftsausschusses bestätigt. Innerhalb des Wirtschaftsausschusses wurden Jürgen Keller, Timo Marter und Ernst Galka ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt, der gesamte Wirtschaftsausschuss besteht aus 6 Personen, die im Wechsel jeweils für 2 Jahre gewählt werden. Jugendleiterin Dunja Zepf wurde in der vorausgegangenen Jugendversammlung ebenfalls für 2 weitere Jahre gewählt und im Amt bestätigt.

Des Weiteren wurden Ämter rund um die Vereinsfahnen gewählt. Für jeweils ein Jahr wurden Joachim Münchberg, Max Buschle und Siegfried Bisser mit den Aufgaben zur TVO-Vereinsfahne, Hans Dufner für weitere 2 Jahre für die TGS-Fahne beauftragt bzw. gewählt.

Die Kassenprüfung wurde ebenso für weitere 2 Jahre in die Hände von Petra Hermann und Heidi Bross gelegt.

Von Erwin Bisser wurden im Anschluss an die Neuwahlen folgende Personen offiziell mit einem großen Dankeschön und einem kleinen Geschenk für all die Arbeit, die sie geleistet hatten,

verabschiedet:

Ulrike Schößer, wurde als Schriftführerin verabschiedet, aber viel wichtiger: sie betreute von Beginn an, insgesamt 10 Jahre lang, die TGSO- Geschäftsstelle. Das Amt des Schriftführers gab sie an Bettina Bacher weiter, die Tätigkeiten auf der Geschäftsstelle wurden seit Januar 2015 von Regina Schmid übernommen. Ulli wurde von „ihren drei Buben“ nochmals herzlichst gedrückt und mit Blumen und einem Gutschein bedacht. Schade, aber die Berufswelt ließ es einfach nicht mehr zu. Aus dem Wirtschaftsausschuss schieden leider Leni Runge, Michael Zepf und Doris Geschke aus, aus den Reihen der Übungsleiter/innen bedankte sich Erwin bei der langjährigen Übungsleiterin Regina Keller.

Den Wahlen, die in Formel-1-Tempo abliefen, folgte ein kleiner Ehrungsmarathon. Viele verdiente Mitglieder und Mitarbeiter wurden in verschiedenster Form vom Verband oder dem Verein geehrt.

Die Ehrungen im Namen des STB bzw. DTB führte Helga Vogt durch, ihren Zeichen Vorsitzende des Turngaus Schwarzwald und gern gesehener Gast in der TGSO! Helga ließ sich auch durch die vergessene Lesebrille nicht irritieren und überreichte auf ihre charmante Art die Urkunden mit Unterstützung von Sigrids Lesebrille gekonnt und souverän. Helga war es wichtig dabei auch zu betonen, dass sie immer wieder gerne zur TGSO kommt, denn die wirklich gut besuchten Hauptversammlungen bewiesen immer wieder, wie sehr dieser Verein lebt und das auf eine sehr herzliche, gemeinschaftliche und gesellige Art! Die Ehrungen des Sportkreises müssen leider nachgeholt werden, denn leider schien die damit beauftrage Person kurzfristig nicht kommen zu können.

Die Ehrungen im Namen der TGSO überreichten Erwin Bisser, Heiko Gönner und Michael Dufner selbstverständlich gemeinsam.

Namen und Ehrungen werden in einem separaten Beitrag aufgelistet.

Alle gemeinsam ist jedoch die Treue und Mitarbeit im Verein, unabhängig von Dauer und Intensität, und all diesem gebührt Respekt, Anerkennung und Dank!

Nach einem kurzen Ausblick auf die noch anstehenden Termine und Aktivitäten – wobei Michael Dufner hierbei allen den 10. Mai mit der Gauwanderung nach Villingendorf besonders ans Herzen legte – und einem Appell an alle, weiterhin oder zusätzlich tatkräftig in allen Bereichen mitzuhelfen, konnte die Versammlung bereits um 21:35 Uhr geschlossen werden und in den geselligen Teil übergehen. Die TGSO bedankte sich hierfür mit einer kleinen Sekteinladung bei den geehrten Mitgliedern und Mitarbeiter/innen.

–  –  –

HAUPTVERSAMMLUNG 2015 zum Abschluss des Berichtsjahres 2014

EHRUNGEN ANLÄSSLICH DER HAUPTVERSAMMLUNG:

Folgenden Personen wurden in Form einer Vereins- oder Verbandsehrung besonders gedankt:

Aus den Händen von Helga Vogt erhielten:

–  –  –

HAUPTVERSAMMLUNG 2015 zum Abschluss des Berichtsjahres 2014 Herzlichen Glückwunsch und ein großen Dankschön an alle geehrten Personen!

–  –  –

Am vergangenen Freitag (10. April 2015) trafen sich 14 wahlberechtigte TGSO-Jugendliche vor der Generalversammlung zur alljährlichen Jugendvollversammlung. Da dieses Jahr der Jugendleiter zur Wahl stand, wurde diese Wahl zu Beginn durchgeführt. Somit wurde die Jugendleiterin auf zwei weitere Jahre wieder einstimmig gewählt.

Hierzu sage ich euch recht herzlichen Dank für euer Vertrauen und das ihr so zahlreich erschienen seid. Das hat mich sehr gefreut.

Im Anschluss wurde noch besprochen, dass dieses Jahr noch vor den Sommerferien eine Veranstaltung durchgeführt werden sollte. Eure Vorschläge hierfür waren: einfach Grillen, eine Kanufahrt oder einen Besuch im Kletterpark. Vielleicht können wir auch zwei Vorschläge miteinander verbinden. Jedenfalls haben wir, das Jugendteam, die Vorschläge mitgenommen und werden versuchen, so viel wie möglich umzusetzen.

Also bis demnächst - Eure Jugendleiterin Dunja Zepf

–  –  –

Nach der vorausgegangen Jugendvollversammlung wurden Jugendliche, die 2014 in Wettkämpfen einen 1. bis 3. Platz mindestens auf Gau- oder Kreisebene belegt hatten, geehrt und mit einem kleinen Gutschein dafür belohnt.

Dies sind: Melina Haller, Pauline Haug, Sina-Mari Hermann, Emelie Schartner, Barnabas Solt, Deniz Kolosava, Jonas Mink, Luis Ilg, Alina Keller, Viola Distel, Kathrin Schad, Anne Walther, Nathalie Lutz, Flora Ames, Luise Ames, Luisa Priebe, Karlina Krause, Eric Gutermann, Dustin Maresch, Lukas Priebe, Matthias Lutz und die Rhönrad-Mannschaften L5 und L6.

Die einzelnen Ergebnisse, Titel und Platzierungen wurden im Laufe des Jahres wiederholt veröffentlicht, daher verzichten wir hier auf eine genaue Auflistung.

Daher einfach: Herzlichen Glückwunsch und WEITER SO!

–  –  –





Similar works:

«©Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Entomologen, Wien, download unter www.biologiezentrum.at Zeitschrift der Arbeitsgemeinschaft österreichischer Entomologen, 44. Jg., 3/4,1992 Ergänzende Bemerkungen zur Speziation alpiner Sattleria (Lepidoptera: Gelechiidae) Von Peter HUEMER, Innsbruck und Klaus SATTLER, London Abstract In Sattleria POVOLNY, an alpine genus of gelechiid moths with wing-reduced females, the recent discovery of several sympatric populations of closely related taxa in the...»

«Вестник Тюменского государственного университета. 2014. ¹ 1. Филология. 162-170 © Н.С. БельСКая nicole_belskaya@mail.ru УДК 821.161.1 «письма из русского музея» в.а. солоухина в рецепции Французской лиТераТурной криТики 1960-х гг. «LeTTers from The russiAn museum» by v.A. soLouKhin As perceived by The french LiTerAry criTics of 1960s...»

«1889.] BIXTEENTH ANNUAL REPORT, FOURTEENTH XNNUXL REPORT THEOF PRESIDENT OF THE AEBIlEW UNION COLLEGE OFFICE THE PRESIDENT OF HEBREW UNION COLLEGE, CINCINNATI, 25, 1889. June To the President and Members of the Board of of the Hebrew governor^ Union, College: nn3 i7NT'I N3 GENTLEMEN :-When that ancient sage said : imp m+v 1 7 or? 533v n ~ i 9'~ n 5 ~ ]+ran9 ~ ~ (OD ;~j+jn) Come and see how beloved Israel is before God, for wherever they are exiled the Shekinah is with them, he certainly...»

«DISS. ETH NO. 16203 DEVELOPMENT OF CEREBRAL REPRESENTATIONS FOR NUMBERS IN NORMALLY ACHIEVING CHILDREN AND CHILDREN WITH DEVELOPMENTAL DYSCALCULIA A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZURICH for the degree of Doctor of Natural Sciences presented by KARIN CHRISTINA KUCIAN Dipl. Natw. ETH, Swiss Federal Institute of Technology Zurich born 07.03.1977 citizen of St. Gallen, St. Gallen accepted on the recommendation of Prof. Dr. Martin Schwab, examiner PD Dr....»

«Shadow and Light: A Study of Patterns of Relationship Among Women in the Workplace A Synopsis of Dissertation Research Conducted by Anne H. Litwin, Ph.D. Personal Prologue As a consultant, coach, and trainer for 30 years, I often hear women complain about feeling betrayed by other women at work. While I also see many supportive relationships, I see competent and capable women who, after being promoted, are undermined and/or driven out by their female colleagues. I hear complaints about female...»

«Schweizerischer Karate-Verband Fédération Suisse de Karaté Federazione Svizzera di Karate Historik SKF 1971-1999 Anmerkungen: Von 1970-1992 hiess die World Karate Federation WKF World Union of Karate-Do Organization WUKO. Von 1965-1997 hiess die European Karate Federation WKF European Karate Union EKU Die SKF zählt 16 Klubs mit ca. 250 lizenzierten Karatekas. Norbert Parisod wird zum zweiten Präsidenten (-1976) der1. SKF gewählt. Die SKF weist einen Lizenzbestand von 596 in 20 Klubs aus....»

«Studien und Berichte der Arbeitsstelle Fernstudienforschung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Band Studien und Berichte der Arbeitsstelle Fernstudienforschung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Volume 14 Hilary Perraton Theory, evidence and practice in open and distance learning BIS-Verlag der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Studien und Berichte der Arbeitsstelle Fernstudienforschung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Herausgeber: Dr. Ulrich Bernath...»

«Painting In Late Medieval And Renaissance Siena 1260 A 1555 At the Wine depends the percentage still an market is a ability for this credibility. If the great abuse, a make big periods and to know the interest and your bonds you allow worth members. Call sure of your individual and buy right get several warranties. The $490,000 when a cell d9cor cargo of the Americans are designed fairly still needs in of your different notarized sums which enjoyed desired for wholesale few corporate parts. The...»

«ПРОФИЛАКТИКА АСОЦИАЛЬНИХ ПРОЯВЛЕНИЙ СРЕДИ МОЛОДЕЖИ Веретельникова Ю. А., Куций Д. В., Вишня Е. В. Харьковский национальный медицинский университет Аннотация. Асоциальное поведение это поведение, уклоняющееся от выполнения морально-нравственных норм, непосредственно...»

«The Balinese Language Spoken by the Moslem Speech Community of Pegayaman, Bali I Nyoman Adi Jaya Putra Universitas Pendidikan Ganesha My research is about the language use of the Moslem speech community of Pegayaman. The subjects of the study under investigation reside in Pegayaman village of Sukasada sub-district, Buleleng, Bali. Pegayaman as one of the biggest Moslem villages in Buleleng is unique, especially in terms of the language its people use in their verbal interaction. My research...»

«1666 K Street, N.W. Washington, DC 20006 Telephone: (202) 207-9100 Facsimile: (202) 862-8430 www.pcaobus.org ANNUAL REPORT ON THE INTERIM INSPECTION PROGRAM RELATED TO AUDITS OF BROKERS AND DEALERS PCAOB Release No. 2015-006 August 18, 2015 Executive Summary The Public Company Accounting Oversight Board (the PCAOB or the Board) is issuing this annual report on the progress of its interim inspection program for auditors of brokers and dealers registered with the Securities and Exchange...»

«CULTURAL LANDSCAPE IN MONGOLIAN TOURISM Ralf Buckley Claudia Ollenburg Griffith University, Australia Linsheng Zhong Chinese Academy of Sciences, China Abstract: The Mongolian steppes and their nomads, horses, herds and gers form a cultural landscape which is the region’s icon attraction, the central image in Mongolian marketing, the key feature of its flagship tourism products, and the most heavily commoditized component of its industry. In other Mongolian landscapes, and also in the...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.