WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |

«Die Gemeinde Band 2: Die wahre und die falsche Gemeinde InternatIonaler BIBellehrdIenst Ein Arbeitszweig von Derek Prince Ministries International ...»

-- [ Page 1 ] --

DEREK PRINCE

Die Gemeinde

Band 2:

Die wahre und

die falsche Gemeinde

InternatIonaler BIBellehrdIenst

Ein Arbeitszweig von Derek Prince Ministries International

Originally published in English as

IntErnAtIonALEr

audio cassettes under the title:

BIBELLEhrDIEnSt

The Church - Part 2

Copyright © 1971

IBL-Deutschland

Derek Prince Ministries International

Schwarzauer Str. 56

D-83308 Trostberg Tel: 08621-64146 All rights reserved. Fax: 08621-64147 IBL-Österreich Derek Prince Ministries - International Kaiserallee 8 P.O. Box 19501 A-2100 Korneuburg Tel: 02262-73046 Charlotte, North Carolina, 28219-9501 Fax: 02262-73047 U.S.A.

IBL-Schweiz Bachstr. 1 German translation published by CH-8952 Schlieren permission Tel: 01 738 6080 Copyright © 2001 Fax: 01 738 6081 Derek Prince Ministries - International www.ibl-dpm.net Übersetzung: Werner Geischberger Bearbeitung: Thomas Schatton Layout: IBL-Deutschland Druck: Druckhaus Gummersbach Umschlaggestaltung: Martin Kronbichler

1. Auflage November 2001 ISBn 3-932341-40-6 Die Gemeinde - Band 2

Inhalt:

Kapitel 1: Weiterführende Lehre über Älteste 4 Kapitel 2: Der Alltag einer Ortsgemeinde, Teil 1 35 Kapitel 3: Der Alltag einer Ortsgemeinde, Teil 2 63 Kapitel 4: Braut oder Hure? 92 Kapitel 5: Die falsche Gemeinde und der falsche Christus, Teil 1 120 Kapitel 6: Die falsche Gemeinde und der falsche Christus, Teil 2 145 Die Gemeinde - Band 2 Weiterführende Lehre über Älteste

Kapitel 1:

Weiterführende Lehre über Älteste Im ersten Band dieser Buchreihe beschäftigten wir uns mit der Gemeinde und ihren wichtigsten Diensten. Wir unterteilten diese Dienste in zwei verschiedene Kategorien: in sogenannte mobile Dienste, die innerhalb der weltweiten Gemeinde tätig werden und dem ganzen Leib Christi zur Verfügung stehen, und in ortsgebundene Dienste, die innerhalb einer Ortsgemeinde tätig werden und sich auf einen konkreten Ort beschränken.

Im letzten Kapitel von Band 1 untersuchten wir die beiden wichtigsten ortsgebundenen Dienste: den Bischof oder Aufseher bzw.

Ältesten bzw. Hirten (drei verschiedene Bezeichnungen für ein und denselben Dienst) und den Diakon oder Diener.

Ich möchte kurz die Aussagen dieses Kapitels wiederholen, um mich im weiteren Verlauf noch näher mit den Ältesten zu befassen.

Im abschließenden Kapitel von Band 1 hielten wir fest, dass diese Art Leiter mit drei verschiedenen griechischen Worten bezeichnet wird: presbyteros (Ältester), episkopos (Aufseher oder Bischof) und poimen (Hirte oder Pastor). Diese drei verschiedenen Worte bezeichnen alle ein und denselben Dienst; diese Art Leiter wird normalerweise Ältester genannt.

Im Neuen Testament erscheinen diese Leiter vor Ort - Älteste, Bischöfe oder wie auch immer man sie nennt - stets in der Mehrzahl.

Man findet sie nirgendwo in der Einzahl. Das ist ein grundlegendes Prinzip der Bibel.

Die Ältesten sind das entscheidende Bindeglied zwischen den mobilen Diensten und den ortsgebundenen Mitgliedern einer OrtsgeDie Gemeinde - Band 2 Weiterführende Lehre über Älteste meinde. Eine Ortsgemeinde besteht maximal aus Ältesten, Diakonen und Heiligen (d.h. allen anderen Gläubigen). Deshalb können wir dem Neuen Testament auch das zentrale Prinzip ableiten, dass eine Ortsgemeinde nie geteilt zu werden braucht. Man muss lediglich die Zahl der Leiter proportional zum Anstieg der Mitgliederzahl erweitern. Und auch in Städten wie Jerusalem oder Antiochia, wo es fünfzigtausend und noch mehr Gläubige gab, hatte man nur eine einzige Gemeinde und erweiterte einfach die Zahl der Leiter proportional zur Zahl der Gemeindemitglieder.

***** Nun wollen wir einige Aspekte der neutestamentlichen Lehre über Älteste etwas genauer untersuchen. Wir beginnen mit den Aufgaben eines Ältesten. Was wird von einem Ältesten erwartet? Eine denkbar kurze und klare Antwort auf diese Frage finden wir meines Erachtens

in 1. Timotheus 5,17, wo es heißt:

„Die Ältesten, die gut [regieren], laß doppelter Ehre würdig geachtet werden, besonders die in Wort und Lehre arbeiten.“ Statt „Lehre“ steht in der englischen King James Bibel das Wort „doctrine“, aber es ist nicht die abstrakte Vermittlung von Wahrheit gemeint, sondern der Prozess des Lehrens und Gelehrtwerdens. Das ist hier gemeint. Die beiden wichtigsten Funktionen eines Ältesten sind somit

1. Regieren und

2. Lehren.

Von allen wird erwartet, dass sie regieren, auch wenn der Text den Schluss nahelegt, dass nicht notwendigerweise alle im gleichen Maße lehren und es deshalb welche gibt, die sich ganz besonders auf Lehre konzentrieren. Aber ganz allgemein wird von Ältesten erwartet, dass sie sowohl regieren als auch lehren.

–  –  –

das Neue Testament drei verschiedene griechische Worte; es ist sehr aufschlussreich, eins nach dem anderen unter die Lupe zu nehmen und jeweils die konkrete Bedeutung herauszuarbeiten.

Das Wort, das hier in 1. Timotheus 5,17 verwendet wird, bedeutet wörtlich „vor etwas stehen“ oder „vorstehen“ oder „an der Spitze von etwas stehen“. Dasselbe Wort taucht auch in 1. Timotheus 3,4-5 auf, wo es heißt, ein Ältester müsse jemand sein, der...





„...dem eigenen Haus gut vorsteht und die Kinder mit aller Ehrbarkeit in Unterordnung hält ‑ wenn aber jemand dem eigenen Haus nicht vorzustehen weiß, wie wird er für die Ge‑ meinde Gottes sorgen?“ Hier haben wir die wörtliche Übersetzung „vorstehen“; es ist dasselbe Wort wie das Wort „regieren“ in 1. Timotheus 5,17. Es heißt in beiden Stellen „vor etwas stehen“ oder „an der Spitze von etwas stehen“. Zweimal beschreibt es die Beziehung eines Vaters zu seiner Familie. Somit bekommen wir eine Vorstellung, was damit gemeint ist, dass ein Ältester innerhalb der Ortsgemeinde „regieren“ soll.

Dasselbe Wort finden wir in 1. Thessalonicher 5,12-13, wo es

heißt:

„Wir bitten euch aber, Brüder, daß ihr die anerkennt, die unter euch [hart] arbeiten und euch vorstehen im Herrn und euch zurechtweisen, und daß ihr sie ganz besonders in Liebe achtet um ihres Werkes willen.“ Diesem Text ist zu entnehmen, dass ein Ältester drei Funktionen hat. Er arbeitet hart (dieses Wort hier bezeichnet wirklich schwere Arbeit). Er steht den anderen Christen vor und er weist sie zurecht (bzw. lehrt sie oder warnt sie). Hier haben wir wieder dieses Wort „vorstehen“; es ist dasselbe Wort wie in 1. Timotheus und heißt „an der Spitze von etwas stehen“. Die Mitglieder der Gemeinde werden also ausdrücklich ermahnt, jene wertzuschätzen und zu lieben, die an der Spitze stehen und unter ihnen hart arbeiten und sie ermahnen bzw.

zurechtweisen. Rein menschlich ist es nicht immer leicht, jemanden zu lieben, der einen zurechtweist, doch die Bibel sagt, dass die Beziehung

–  –  –

zwischen Gemeindemitgliedern und Ältesten so aussehen soll.

***** Das zweite wichtige Wort, mit dem die Leiterschaft innerhalb einer Gemeinde charakterisiert wird, heißt wörtlich „führen“; dabei denkt man an einen Hirten im Orient, der seiner Herde immer vorausgeht, dem die Herde folgt und auf dessen Stimme die Herde hört. Vom selben griechischen Verb leitet sich ein griechisches Hauptwort her, das einen „General“ bezeichnet oder den „Anführer einer Armee“. Dieses

Hauptwort taucht als das Wort „Führer“ dreimal im Hebräerbrief auf:

Hebräer 13,7 + 17 + 24. Wir sehen uns die Verse im einzelnen an.

Hebräer 13,7:

„Gedenkt eurer Führer [das heißt, derer, die euch führen], die das Wort Gottes zu euch geredet haben! Schaut den Ausgang ihres Wandels an, und ahmt ihren Glauben nach!“ Wir halten fest, dass diese Leute führen. Außerdem bringen sie anderen das Wort Gottes und sind ein Glaubensvorbild, das wir nachahmen sollen. Wenn die Leiter einer Ortsgemeinde nicht in dieser Art und Weise führen, dann ermahnt uns die Bibel auch nicht, ihnen zu folgen. Wir sollen denen folgen, die führen, die die Wahrheit des Wortes Gottes sprechen und ein Glaubensvorbild sind. Das wird von diesen Leitern gefordert.

In Vers 17 heißt es dann:

„Gehorcht und fügt euch euren Führern, denn sie wachen über eure Seelen, als solche, die Rechenschaft geben werden, damit sie dies mit Freuden tun und nicht mit Seufzen; denn dies wäre euch nicht nützlich.“ Hier werden die Leiter als jene dargestellt, die über die Seelen der Gemeinde wachen; wegen dieser Verantwortung soll sich die Gemeinde ihnen fügen oder unterordnen.

In Vers 24 lesen wir:

„Grüßt alle eure Führer...“

–  –  –

In Hebräer 13 erscheint dieses Wort also insgesamt dreimal; es ist Ihnen sicher aufgefallen, dass es jedes Mal im Plural steht. Es wird nie der Eindruck erweckt, es gebe nur einen Mann, der das Haupt oder der Leiter der Ortsgemeinde ist.

***** Das dritte Wort, das in diesem Zusammenhang für die regierende Funktion eines Ältesten verwendet wird, ist ein Verb, das sich direkt vom griechischen Hauptwort für „Hirte“ ableitet. Deshalb übersetzt man es am einfachsten und besten mit „Hirte sein“. Dieses Wort finden wir in Apostelgeschichte 20,28, wo Paulus zu den Ältesten

der Gemeinde von Ephesus sagt:

„Habt acht auf euch selbst und auf die ganze Herde, in welcher der Heilige Geist euch als Aufseher gesetzt hat, die Gemeinde Gottes zu hüten...“ Im Griechischen steht hier jedoch „Hirte der Gemeinde Gottes zu sein...“. Sie waren Älteste, Aufseher und Hirten. Es war ihre Verantwortung, Hirten der Gemeinde Gottes zu sein.

In 1. Petrus 5,2 verwendet Petrus dasselbe Wort auch im Zusammenhang mit Ältesten. Er schreibt in Vers 1:

„Die Ältesten unter euch nun ermahne ich, der Mitälteste und Zeuge der Leiden des Christus und auch Teilhaber der Herr‑ lichkeit, die geoffenbart werden soll: Hütet die Herde Gottes, die bei euch ist...“ Die Ältesten werden ermahnt, „die Herde Gottes zu hüten“; im Griechischen steht hier wiederum „Hirten der Herde Gottes zu sein“.

Ich habe bereits darauf hingewiesen, dass sowohl Paulus als auch Petrus davon ausgehen, dass die Leiterschaft einer Ortsgemeinde immer aus mehreren Männern besteht. Es sind die Ältesten, die Aufseher, und die Hirten. Diese drei Worte stehen für ein und denselben Mann, für ein und denselben Dienst.

Es ist sehr interessant, wie dieses Wort „Hirte sein“ oder „hüten“ an anderer Stelle im Neuen Testament verwendet wird. Es lohnt sich, Die Gemeinde - Band 2 Weiterführende Lehre über Älteste diese Stellen kurz zu betrachten, da sie verdeutlichen, dass dieses Wort sehr stark mit Autorität und Disziplin assoziiert wird.

In Matthäus 2,6 finden wir ein alttestamentliches Zitat aus Micha 5,2 über den Messias. Das in Matthäus 2,6 wiedergegebene Zitat

lautet folgendermaßen:

„Und du, Bethlehem, Land Juda, bist keineswegs die geringste unter den Fürsten Judas; denn aus dir wird ein Führer hervor‑ kommen, der mein Volk Israel hüten wird.“ Dieses Wort „hüten“ heißt im Griechischen eigentlich „Hirte sein“.

In der Offenbarung taucht dieses Wort dreimal auf.

In Offenbarung 2,26-27 lesen wir folgende Verheißung:

„Und wer überwindet und meine Werke bis ans Ende bewahrt, dem werde ich Macht [oder „Autorität“] über die Nationen ge‑ ben; und er wird sie hüten mit eisernem Stab, wie Töpfergefäße zerschmettert werden...“ Auch hier bedeutet „hüten“ „Hirte sein“. Die gedankliche Verbindung zum Hirten wird durch die Erwähnung des Stabs untermauert.

Doch anstatt eines Stabs aus Holz ist hier von einem eisernen Stab die Rede. Es ist Ihnen sicherlich aufgefallen, dass dieser Stab direkt damit zusammenhängt, dass „sie wie Töpfergefäße zerschmettert werden“. Dieses Wort „hüten“ oder „Hirte sein“ wird also sehr stark mit Autorität und Disziplin assoziiert.

In Offenbarung 12,5 heißt es über die Frau, die mit der Sonne

bekleidet ist:

„Und sie gebar einen Sohn, ein männliches Kind, der alle Nationen hüten soll mit eisernem Stab...“ Und in Offenbarung 19,15 heißt es über unseren Herrn Jesus

Christus:

„Und aus seinem Mund geht ein scharfes Schwert hervor, da‑ mit er mit ihm die Nationen schlage; und er wird sie hüten mit eisernem Stab, und er tritt die Kelter des Weines des Grimmes

Die Gemeinde - Band 2 Weiterführende Lehre über Älteste

des Zornes Gottes, des Allmächtigen.“ In allen drei Stellen aus der Offenbarung hängt das Wort „hüten“ oder „Hirte sein“ mit einer sehr starken, nachdrücklichen Autoritätsausübung zusammen. Ich will damit nicht sagen, der Hirte einer Gemeinde solle sie mit einem eisernen Stab hüten, aber ich weise Sie darauf hin, dass diese Worte sehr stark mit Autorität in Verbindung gebracht werden.

Wie eine allgemeine Betrachtung des Neuen Testaments deutlich macht, wird nicht so sehr herausgestellt, dass die Schafe dem Hirten unterstehen; das wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Es wird vielmehr betont, dass die Hirten ihre Schafe nicht beherrschen und es mit ihrer Autorität nicht zu weit treiben sollen. Das ist meines Erachtens die Umkehrung der aktuellen Situation im Leib Christi in unseren Breiten, wo die Vorstellung, irgend jemand könnte in geistlichen Dingen oder über andere Menschen „regieren“, fast schon als altmodisch gilt.

***** Beschäftigen wir uns nun kurz mit dem zweiten Aufgabenbereich eines Ältesten, nämlich der Lehre. Wir betrachteten bereits die Verweisstelle 1. Timotheus 5,17. Dieser Aufgabenbereich wird auch in Titus 1,9 deutlich. In dieser Stelle im ersten Kapitel des Titusbriefs zählt Paulus auf, was von einem Mann verlangt wird, der die Position

eines Ältesten bekleiden soll. In Vers 6 sagt er:

„...wenn jemand untadelig ist, Mann einer Frau... [Vers 7:] Denn der Aufseher muß untadelig sein... [hier sehen wir, dass

er das Wort „Aufseher“ gleichbedeutend mit „Ältester“ verwendet. In Vers 9 wird schließlich folgendes Kriterium genannt:]



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |


Similar works:

«        Integrated Song Instruction with Bamboo Xylophone Accompaniment: Does Harmonic Accompaniment Song Instruction Produce More Accurate Singing Among Primary Two Children of Kota Kinabalu? Jinky Jane C. Simeon, Agnes Ku Chun Moi, Tan Choon Keong, Sim Chee Cheang (51-61) The Asian Conference on Arts and Humanities Official Conference Proceedings 2011 ISSN: 2186-229x Proceedings URL: http://iafor.org/acah_proceedings.html iafor The International Academic Forum www.iafor.org The Asian...»

«AAPOR To Agree or Not to Agree? Impact of interviewer speech on survey participation decisions Frederick Conrad,1,3 Jessica Broome,1 Jose Benki,1,2 Robert Groves,4 Frauke Kreuter3 and David Vannette1 1 University of Michigan 2 Michigan State University 3 University of Maryland 4 US Census Bureau Abstract When potential respondents consider whether or not to participate in a telephone interview, they have very little information about the interviewer, aside from how he/she sounds, speaks and...»

«Scientific Poster Design How to keep your poster from resembling an Abstract painting A poster can be better than giving a talk More efficient because: • you totally bomb at giving talks • can be viewed while you nap • can hang in the department for years • can reach folks not in your field of research Posters serve as. An advertisement of your hard work Kool, wow!, check this out!, you must be smart! It s just an illustrated abstract Is my abstract effective? •  Why should anyone...»

«Frequently Asked Questions 1) What Is Apex? Apex is a new, exclusive collection of architecturally stunning ski-resort retreats located at Park City’s premier base area in the newly expanded Canyons Village. 2) Where is Apex? In the Canyons Village Park City, Apex has the premier site in the new epicenter of Vail’s largest ski area in America. Apex is built on a ski run, with trails running through the community, not next to a ski run, not on a base parking lot, but right on the mountain....»

«IST Amigo Project Deliverable D3.2 Amigo Middleware Core: Prototype Implementation & Documentation IST-2004-004182 Public March 2006 Public : IST-004182 Project Number : Amigo Project Title : Report + Prototype Deliverable Type : D3.2 Deliverable Number : Amigo Middleware Core: Prototype Implementation & Title of Deliverable Documentation : Public Nature of Deliverable : amigo-d3.2-final Internal Document Number : February 28, 2006 Contractual Delivery Date : March 31, 2006 Actual Delivery Date...»

«THE FEMINIST ORIENTATION IN EDITH NESBIT’S GOTHIC SHORT FICTION Abstract For a long time critically neglected or disparaged, Edith Nesbit’s Gothic fiction is beginning to receive the scholarly attention it deserves. This essay extends analysis beyond the much-anthologised “Man-Size in Marble” to argue that a feminist orientation is in evidence more widely in her works of supernatural short fiction. A preoccupation with gender is discernible in several stories that offer distinct gender...»

«Internal GPS Active Patch Antenna Application Note APN-13-8-002/B/JC Page 1 of 17 CONTENTS 1. BASICS 2. APPLICATIONS 3. SIZE 4. SHAPE 5. GROUND PLANE 6. IMPEDANCE 7. BANDWIDTH 8. VSWR 9. LINK BUDGET 10. GAIN 11. NOISE FIGURE 12. POWER CONSUMPTION 13. EFFICIENCY 14. POLARIZATION 15. MOUNTING 16. ENVIRONMENTAL CONSIDERATIONS 17. TUNING 18. ISOLATION 19. CABLE & CONNECTOR 20. SMD APN-13-8-002/B/JC Page 2 of 17 1. BASICS An internal GPS active patch antenna with cable is used in most mobile devices...»

«™ EPILEPSIE-WARNUNG Bei einem sehr kleinen Prozentsatz von Personen kann es zu epileptischen Anfällen kommen, wenn sie sich bestimmten Lichtfrequenzen und flackernden Lichtquellen aussetzen. Bestimmte Lichtfrequenzen in Fernsehbildschirm-Hintergründen oder bei Computerspielen können bei diesen Personen einen epileptischen Anfall hervorrufen. Bestimmte Umstände können bisher unerkannte epileptische Symptome bei Personen, die bisher keine epileptische Vorgeschichte hatten, hervorrufen....»

«Hiking the Amalfi Coast: Italy– 2016 The sun, the moon, the stars, and Amalfi is how the Amalfitans of Trip Summary 600 years ago described their kingdom. Exploring Italy's classic Mediterranean coast, today's walkers feel the same way. Many Dates people say the Amalfi coastline, extending south of Naples, is the most beautiful region in the Mediterranean. Having been there, it’s May 14 22, 2016 difficult to disagree. Cost At first view, it looks like Amalfi's coastal cliffs and mountains...»

«Olk, Thomas; Speck, Karsten Was bewirkt Schulsozialarbeit? Theoretische Konzepte und empirische Befunde an der Schnittfläche zwischen formaler und non-formaler Bildung Zeitschrift für Pädagogik 55 (2009) 6, S. 910-927 urn:nbn:de:0111-opus-42836 in Kooperation mit / in cooperation with: http://www.beltz.de Nutzungsbedingungen / conditions of use Gewährt wird ein nicht exklusives, nicht übertragbares, persönliches und beschränktes Recht auf Nutzung dieses Dokuments. Dieses Dokument ist...»

«Aleksandra Wierucka: The changing understanding of the Huaorani shaman’s art The changing understanding of the Huaorani shaman’s art Aleksandra Wierucka university of Gdansk, aleksandra.wierucka@wp.pl Abstract The Huaorani live in the Ecuadorian part of the Amazon region. Their culture differs from others of the region in many aspects; in recent decades, it has been affected by changes that were inevitable after their official contact with Western culture in 1958. Drawing on fieldwork with...»

«A Special Challenge The agencies would be it from according the competitive market that online strategic market services. Insight has to receive lenders, A Special Challenge and that what pdf savings off on a flak and does sure to afford careers on the report does ahead afford. Another Financial job wellmaintained in a JV have judicious Port I-9 resources. The buyer look could change the programs you are to repay and mainly download you a more&paying creation as those transition and make alone...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.