WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 |

«II (Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) Nr. 1139/2012 DES RATES vom 3. Dezember 2012 zur Durchführung von ...»

-- [ Page 1 ] --

DE

4.12.2012 Amtsblatt der Europäischen Union L 332/1

II

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter)

VERORDNUNGEN

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) Nr. 1139/2012 DES RATES

vom 3. Dezember 2012

zur Durchführung von Artikel 11 Absätze 1 und 4 der Verordnung (EU) Nr. 753/2011 über

restriktive Maßnahmen gegen bestimmte Personen, Gruppen, Unternehmen und Einrichtungen angesichts der Lage in Afghanistan Resolution 1988 (2011) des Sicherheitsrats eingesetzt

DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION —

wurde, die Liste der Personen, Gruppen, Unternehmen und Einrichtungen, die restriktiven Maßnahmen unterlie­ gestützt auf den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen gen, aktualisiert und geändert.

Union, gestützt auf die Verordnung (EU) Nr. 753/2011 vom 1. August Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 753/2011 sollte da­ (3) 2011 über restriktive Maßnahmen gegen bestimmte Personen, her entsprechend aktualisiert und geändert werden — Gruppen, Unternehmen und Einrichtungen angesichts der Lage in Afghanistan (1), insbesondere auf Artikel 11 Absatz 1 und

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 4, Artikel 1

in Erwägung nachstehender Gründe:

Der Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 753/2011 wird nach Der Rat hat die Verordnung (EU) Nr. 753/2011 am (1) Maßgabe des Anhangs der vorliegenden Verordnung geändert.

1. August 2011 angenommen.

Artikel 2 Am 13. und 15. August, 19. und 25. Oktober sowie (2)

2. November 2012 hat der Ausschuss des Sicherheitsrats Diese Verordnung tritt am Tag ihrer Veröffentlichung im Amts­ der Vereinten Nationen, der gemäß Nummer 30 der blatt der Europäischen Union in Kraft.

–  –  –

I. Die Einträge für Personen und Einrichtungen in der in Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 753/2011 aufgeführten Liste

erhalten folgende Fassung:

–  –  –

Titel: Maulavi. Gründe für die Aufnahme in die Liste: Stellvertretender Handelsminister während des TalibanRegimes. Geburtsdatum: um 1957. Geburtsort: Dorf Zangi Abad, Bezirk Panjwai, Provinz Kandahar, Afgha­ nistan. Staatsangehörigkeit: afghanisch. Weitere Angaben: a) Soll sich im Grenzgebiet Afghanistan/Pakistan aufhalten; b) gehört dem Stamm der Nurzai an. Tag der VN-Bezeichnung: 31.1.2001.

Zusätzliche Informationen aus der vom Sanktionsausschuss bereitgestellten Zusammenfassung der Gründe für

die Aufnahme in die Liste:

Die Bezeichnung von Nik Mohammad erfolgte am 31. Januar 2001, da er als stellvertretender Handelsminister des Taliban-Regimes unter die Bestimmungen der Resolutionen 1267 (1999) und 1333 (2000) des Sicher­ heitsrats der Vereinten Nationen hinsichtlich der Handlungen und Aktivitäten der Taliban-Regierung fiel.

2. Atiqullah

Titel: a) Haji; b) Mullah. Gründe für die Aufnahme in die Liste: Stellvertretender Minister für öffentliche Arbeiten während des Taliban-Regimes. Geburtsdatum: um 1962. Geburtsort: a) Bezirk Tirin Kot, Provinz Uruzgan, Afghanistan, b) Bezirk Arghandab. Staatsangehörigkeit: afghanisch. Weitere Angaben: a) 2010 Mit­ glied der Politischen Kommission des Obersten Rates der Taliban; b) soll sich im Grenzgebiet Afghanistan/ Pakistan aufhalten; c) gehört dem Stamm der Alizai an. Tag der VN-Bezeichnung: 31.1.2001.

Zusätzliche Informationen aus der vom Sanktionsausschuss bereitgestellten Zusammenfassung der Gründe für

die Aufnahme in die Liste:

Nach der Einnahme von Kabul durch die Taliban im Jahr 1996 wurde Atiqullah auf einen Posten in Kandahar berufen. 1999 oder 2000 wurde er zum Ersten Stellvertretenden Landwirtschaftsminister und danach zum Stellvertretenden Minister für öffentliche Arbeiten des Taliban-Regimes ernannt. Nach dem Sturz des TalibanRegimes wurde Atiqullah zum operativen Taliban-Offizier im Süden Afghanistans. 2008 wurde er Stellvertreter des Taliban-Gouverneurs der Provinz Helmand, Afghanistan.

3. Abdul Kabir Mohammad Jan (alias A. Kabir)

Titel: Maulavi. Gründe für die Aufnahme in die Liste: a) Zweiter Stellvertreter, Wirtschaftliche Angelegenheiten, Ministerrat des Taliban-Regimes; b) Gouverneur der Provinz Nangarhar während des Taliban-Regimes; c) Chef der östlichen Zone während des Taliban-Regimes. Geburtsdatum: um 1963. Geburtsort: a) Bezirk Pul-e-Khumri oder Baghlan Jadid, Provinz Baghlan, Afghanistan; b) Bezirk Neka, Provinz Paktia, Afghanistan. Staatsangehö­ rigkeit: afghanisch. Weitere Angaben: a) An terroristischen Operationen im Osten Afghanistans beteiligt; b) sammelt Geld von Drogenhändlern; c) soll sich im Grenzgebiet Afghanistan/Pakistan aufhalten; d) gehört dem Stamm der Zadran an. Tag der VN-Bezeichnung: 25.1.2001.

–  –  –

Abdul Kabir Mohammad Jan war Mitglied des von Mohammed Omar im Oktober 2006 ausgerufenen Hohen Taliban-Führungsrats und wurde im Oktober 2007 zum Militärbefehlshaber der östlichen Zone ernannt.

–  –  –

Zusätzliche Informationen aus der vom Sanktionsausschuss bereitgestellten Zusammenfassung der Gründe für

die Aufnahme in die Liste:





Mohammad Naim ist Mitglied des Taliban-Rates in Gerdi Jangal. Er war ehemals Stellvertreter von Akhtar Mohammad Mansour Shah Mohammed, einem ranghohen Mitglied der Taliban-Führung. Unter Mohammad Naims Kontrolle steht ein Militärstützpunkt im Grenzgebiet zwischen Afghanistan und Pakistan.

5. Abdul Baqi Basir Awal Shah (alias Abdul Baqi)

Titel: a) Maulavi; b) Mullah. Gründe für die Aufnahme in die Liste: a) Gouverneur der Provinzen Khost und Paktika während des Taliban-Regimes; b) Stellvertretender Minister für Information und Kultur während des Taliban-Regimes; c) Konsularabteilung, Außenministerium während des Taliban-Regimes. Geburtsdatum: Un­ gefähr im Zeitraum 1960–1962. Geburtsort: a) Jalalabad-Stadt, Provinz Nangarhar, Afghanistan; b) Bezirk Shinwar, Provinz Nangarhar, Afghanistan. Staatsangehörigkeit: afghanisch. Weitere Angaben: a) Soll sich im Grenzgebiet Afghanistan/Pakistan aufhalten; b) Taliban-Mitglied, zuständig für die Provinz Nangarhar (2008).

Tag der VN-Bezeichnung: 23.2.2001.

Zusätzliche Informationen aus der vom Sanktionsausschuss bereitgestellten Zusammenfassung der Gründe für

die Aufnahme in die Liste:

Abdul Baqi war zunächst Gouverneur der Provinzen Khost und Paktika für das Taliban-Regime. Er wurde anschließend zum Stellvertretenden Minister für Information und Kultur ernannt. Er diente außerdem in der Konsularabteilung des Außenministeriums des Taliban-Regimes.

2003 war Abdul Baqi an gegen die Regierung gerichteten militärischen Aktivitäten in den Bezirken Shinwar, Achin, Naziyan und Dur Baba der Provinz Nangarhar beteiligt. Ab 2009 organisierte er militante Aktivitäten in der gesamten östlichen Region, insbesondere in der Provinz Nangarhar und in Jalalabad-Stadt.

6. Rustum Hanafi Habibullah (alias a) Rostam Nuristani; b) Hanafi Sahib)

Titel: Maulavi. Gründe für die Aufnahme in die Liste: Stellvertretender Minister für öffentliche Arbeiten während des Taliban-Regimes. Geburtsdatum: um 1963. Geburtsort: Dara Kolum, Bezirk Do Aab, Provinz Nuristan, Afghanistan. Staatsangehörigkeit: afghanisch. Weitere Angaben: a) Taliban-Mitglied, seit Mai 2007 zuständig für die Provinz Nuristan; b) gehört dem Stamm der Nuristani an; c) soll Anfang 2012 verstorben sein. Tag der VN-Bezeichnung: 25.1.2001.

7. Mohammad Wali Mohammad Ewaz (alias Mohammad Wali)

Titel: Maulavi. Gründe für die Aufnahme in die Liste: Minister für die Prävention von Lastern und die Pro­ pagierung von Tugend während des Taliban-Regimes. Geburtsdatum: um 1965. Geburtsort: a) Dorf Jelawur, Bezirk Arghandab, Provinz Kandahar, Afghanistan; b) Dorf Siyachoy, Bezirk Panjwai, Provinz Kandahar, Afgha­ nistan. Staatsangehörigkeit: afghanisch. Weitere Angaben: a) Soll im Dezember 2006 verstorben sein; b) gehörte dem Stamm der Ghilzai an. Tag der VN-Bezeichnung: 31.1.2001.

Zusätzliche Informationen aus der vom Sanktionsausschuss bereitgestellten Zusammenfassung der Gründe für

die Aufnahme in die Liste:

In seiner Position im Ministerium für die Prävention von Lastern und die Propagierung von Tugend während des Taliban-Regimes hat Mohammad Wali häufig Folter und andere Mittel zur Einschüchterung der Bevölke­ rung eingesetzt. Mohammad Wali bleibt auch nach dem Sturz des Taliban-Regimes weiterhin bei den Taliban in der Provinz Kandahar, Afghanistan, aktiv.

8. Sayed Esmatullah Asem Abdul Quddus (alias a) Esmatullah Asem; b) Asmatullah Asem; c) Sayed Esmatullah Asem) Titel: Maulavi. Gründe für die Aufnahme in die Liste: a) Stellvertretender Minister für die Prävention von Lastern und die Propagierung von Tugend während des Taliban-Regimes; b) Generalsekretär der Afghanischen Rothalbmond-Gesellschaft während des Taliban-Regimes. Geburtsdatum: um 1967. Geburtsort: Qalayi Shaikh, Bezirk Chaparhar, Provinz Nangarhar, Afghanistan. Staatsangehörigkeit: afghanisch. Weitere Angaben: a) Seit Mai 2007 Mitglied des Obersten Rates der Taliban; b) soll sich in der Grenzregion Afghanistan/Pakistan aufhalten; c) Mitglied der Taliban-Schura von Peshawar; d) zuständig für die Aktivitäten der afghanischen Taliban in den Stammesgebieten unter Bundesverwaltung, Pakistan (2008); e) seit 2012 führender Experte für Selbstmordanschläge mit USBV. Tag der VN-Bezeichnung: 23.2.2001.

–  –  –

Zum Zeitpunkt der Aufnahme in die Liste diente Sayed Esmatullah Asem auch als Generalsekretär der Afgha­ nischen Rothalbmond-Gesellschaft (ARCS) während des Taliban-Regimes. Im Mai 2007 wurde er Mitglied der Taliban-Führung. Er war ferner 2009 Mitglied eines regionalen Taliban-Rates.

Sayed Esmatullah Asem war Befehlshaber einer Gruppe von Taliban-Kämpfern im Bezirk Chaparhar in der Provinz Nangarhar, Afghanistan. Er war 2007 Taliban-Befehlshaber in der Provinz Konar und entsandte Selbstmordattentäter in mehrere Provinzen in Ostafghanistan.

Ende 2008 war Sayed Esmatullah Asem Leiter eines Taliban-Stützpunkts im Grenzgebiet Afghanistan/Pakistan.

–  –  –

Titel: Maulavi. Gründe für die Aufnahme in die Liste: Gouverneur der Provinz Paktia, Afghanistan, während des Taliban-Regimes. Geburtsdatum: um 1963. Geburtsort: a) Provinz Nangarhar, Afghanistan; b) Provinz Khost, Afghanistan; c) Dorf Siddiq Khel, Bezirk Naka, Provinz Paktia, Afghanistan. Staatsangehörigkeit: afghanisch.

Weitere Angaben: a) Taliban-Mitglied, zuständig für die Provinz Nangarhar (2011); b) soll sich im Grenzgebiet Afghanistan/Pakistan aufhalten; c) gehört dem Stamm der Zadran an; d) enger Mitarbeiter von Sirajjudin Jallaloudine Haqqani. Tag der VN-Bezeichnung: 23.2.2001.

Zusätzliche Informationen aus der vom Sanktionsausschuss bereitgestellten Zusammenfassung der Gründe für

die Aufnahme in die Liste:

Taha war außerdem Ende 2001 unter dem Taliban-Regime Gouverneur der Provinz Kunar. Im September 2009 war er im Auftrag der Taliban zuständig für die Provinz Wardak.

10. Mohammad Shafiq Ahmadi Fatih Khan (alias Mohammad Shafiq Ahmadi) Titel: Mullah. Gründe für die Aufnahme in die Liste: Gouverneur der Provinz Samangan während des TalibanRegimes. Geburtsdatum: Zeitraum 1956–1957. Geburtsort: Dorf Charmistan, Bezirk Tirin Kot, Provinz Uruz­ gan, Afghanistan. Staatsangehörigkeit: afghanisch. Weitere Angaben: Gehört dem Stamm der Hottak an. Tag der VN-Bezeichnung: 23.2.2001.

11. Abdul Wahab Abdul Ghafar (alias Abdul Wahab)

Titel: Maulavi. Gründe für die Aufnahme in die Liste: a) Geschäftsträger der Taliban in Riad (Saudi-Arabien); b) Erster Sekretär, Taliban-Botschaft, Islamabad (Pakistan). Geburtsdatum: um 1973. Geburtsort: Dorf Kuzbahar, Bezirk Khogyani, Provinz Nangarhar, Afghanistan. Staatsangehörigkeit: afghanisch. Weitere Angaben: a) Mit­ glied des Quetta-Rates der Taliban (2010); b) Tod in Pakistan im Dezember 2010 bestätigt; c) gehörte dem Stamm der Khogyani an. Tag der VN-Bezeichnung: 25.1.2001.

12. Abdul Qadeer Basir Abdul Baseer (alias a) Abdul Qadir; b) Ahmad Haji; c) Abdul Qadir Haqqani; d) Abdul Qadir Basir) Titel: a) General; b) Maulavi. Gründe für die Aufnahme in die Liste: Militärattaché, Taliban-Botschaft, Islamabad (Pakistan). Geburtsdatum: 1964. Geburtsort: a) Bezirk Surkh Rod, Provinz Nangarhar, Afghanistan; b) Bezirk Hisarak, Provinz Nangarhar, Afghanistan. Staatsangehörigkeit: afghanisch. Reisepassnummer: D 000974 (afgha­ nischer Pass). Weitere Angaben: a) Finanzberater für den Militärrat der Taliban in Peshawar und Leiter der Finanzkommission der Taliban in Peshawar; b) soll sich im Grenzgebiet Afghanistan/Pakistan aufhalten. Tag der VN-Bezeichnung: 25.1.2001.

Zusätzliche Informationen aus der vom Sanktionsausschuss bereitgestellten Zusammenfassung der Gründe für

die Aufnahme in die Liste:

Abdul Qadeer Abdul Baseer diente 2009 als Kassenverwalter für die Taliban in Peshawar (Pakistan). Anfang 2010 war er Finanzberater für den Militärrat der Taliban in Peshawar und Leiter der Finanzkommission der Taliban in Peshawar. Er überbringt persönlich Gelder von der Schura der Taliban-Führung an Taliban-Gruppen in ganz Pakistan.

13. Mohammad Sadiq Amir Mohammad

Titel: a) Alhaj; b) Maulavi. Gründe für die Aufnahme in die Liste: Leiter der Afghan Trade Agency, Peshawar, Pakistan. Geburtsdatum: 1934. Geburtsort: a) Provinz Ghazni, Afghanistan; b) Provinz Logar, Afghanistan.

Staatsangehörigkeit: afghanisch. Reisepassnummer: SE 011252 (afghanischer Reisepass). Weitere Angaben:

Angeblich verstorben. Tag der VN-Bezeichnung: 25.1.2001.

–  –  –

Titel: Haji. Geburtsdatum: a) 15.10.1963; b) 14.2.1973; c) 1967; d) um 1957. Geburtsort: a) Dorf Hitemchai, Provinz Helmand, Afghanistan; b) Provinz Kandahar, Afghanistan. Staatsangehörigkeit: afghanisch. Weitere Angaben: a) Leitete ein Drogenhandelsnetz in Helmand, Afghanistan; b) unternahm regelmäßig Reisen nach Pakistan. Tag der VN-Bezeichnung: 4.11.2010.



Pages:   || 2 |


Similar works:

«MORPHOLOGY, MOLECULES AND MATING BEHAVIOR: AN INTEGRATIVE STUDY OF POPULATION DIVERGENCE AND (SEPSIDAE: DIPTERA) SPECIATION IN WIDESPREAD SEPSID FLIES Dissertation Zur Erlangung der nasturwissenschaftlichen Doktorwürde (Dr. sc. nat.) vorgelegt der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich von Nalini Puniamoorthy aus Singapur Promotionskomitee Prof. Dr. Wolf U. Blanckenhorn (Leitung der Dissertation und Vorsitz) Prof. Dr. Florian P. Schiestl Dr. Marion Kotrba,...»

«Department of Computer Science Postgraduate Diploma/MSc Internet and Distributed Systems (Advanced) Starting September 2007 Contents Introduction This Booklet Aims and Objectives MSc Course Content and Structure Assessment Resits Submission dates Resubmissions Part-time students Modules CH11110, Java and Object-Orientation CHM1320, Current Issues in Distributed Systems CHM5720, The Internet and How It Really Works CHM3510, Quantitative Methods in Software Engineering CHM5410, Computer Forensics...»

«BMU-Umweltinnovationsprogramm Abschlussbericht zum Vorhaben Einsatz einer Kompaktsortieranlage zur Metallausschleusung bei Schredderleichtfraktionen (Aktenzeichen: MBe1-001648 Zuwendungsbescheid vom 11.09.2009) Fördernehmer: LSH Lübecker Schrotthandel GmbH Dampfpfeife 12-20 23569 Lübeck Umweltbereich: Abfallwirtschaft Laufzeit des Vorhabens: 02.09.2009 bis 15.10.2010 Autoren: Thomas Tabel / LSH Lübecker Schrotthandel GmbH Wolfgang Leistner / Die Technikschmiede Maschinenbau GmbH Rüdiger...»

«Projekt Q – Qualifizierung der Flüchtlingsberatung GGUA Flüchtlingshilfe Südstr. 46 Gefördert von: 48153 Münster 0251-14486 21 vmh@ggua.de Q GGUA Büro für Qualifizierung www.einwanderer.net Projekt Flüchtlingshilfe der Flüchtlingsberatung Referentenentwurf vom 7.04.2014 Q GGUA Büro für Qualifizierung 2 Projekt Flüchtlingshilfe der Flüchtlingsberatung Art. 5 SGK (1) Für einen geplanten Aufenthalt im Hoheitsgebiet der MS von bis zu 90 Tagen je Zeitraum von 180 Tagen, wobei der...»

«Int. J. Electrochem. Sci., 8 (2013) 2330 2344 International Journal of ELECTROCHEMICAL SCIENCE www.electrochemsci.org Electrochemical Analysis of an Anode-Supported SOFC Shuangqiao Yang, Tao Chen, Ying Wang, Zhenbo Peng, Wei Guo Wang* Division of Fuel cell and Energy Technology, Ningbo Institute of Material Technology & Engineering, Chinese Academy of Sciences, 519 Zhuangshi Road, Ningbo 315201, China * E-mail: wgwang@nimte.ac.cn Received: 20 December 2012 / Accepted: 9 January 2013 /...»

«ISSN 1611-681X FuEund Innovationsausgaben Innovationsbericht Berlin 2013 während der Krise: Innovationsverhalten der Strategien zur Unternehmen im Land Berlin im Vergleich zu anderen Metropolstädten in Deutschland Sicherung des Innovationserfolgs Christian Rammer und Nellie Horn Martin Hud und Christian Rammer Dokumentation Nr. 13-02 14-03 FuEund Innovationsausgaben während der Krise: Strategien zur Sicherung des Innovationserfolgs Martin Hud und Christian Rammer Dokumentation Nr. 14-03...»

«Evaluation Report University of Ljubljana Faculty of Civil and Geodetic Engineering Version: 21/07/2014 Status: finalized Operacijo delno financira Evropska unija, in sicer iz Evropskega socialnega sklada ter Ministrstvo za izobraževanje, znanost in šport. Operacija se izvaja v okviru operativnega programa razvoja človeških virov 2007 – 2013, razvojna prioriteta 3. »Razvoj človeških virov in vseživljenjskega učenja« prednostna usmeritev 3.3 »Kakovost, konkurenčnost in odzivnost...»

«Abschlussbericht zum Vorhaben: Exportinitiative Recyclingund Effizienztechnik Seite 45 Anhang Abschlussbericht zum UFO-PLAN-Vorhaben Abfallwirtschaftskonferenz 2007 Exportmöglichkeiten der deutschen Abfallwirtschaft in Industrie-, Schwellenund Entwicklungsländer A 1 EU-Projekte/Initiativen A 2 Bundesweite Projekte/Initiativen A 3 Initiativen/Projekte auf Länderebene A 4 Projekte/Initiativen der Verbände und Kammern A 4.1 Projekte/Initiativen der Fachverbände A 4.2 Spitzenverbände und...»

«Adopting Third-Party Content for Online Courses in Higher Education: Conversations with the Field Robert Threlkeld, Ph.D. Monterey Institute for Technology and Education threlkeldr@gmail.com I. Background and Overview Over the past two years, the Monterey Institute for Technology and Education (www.montereyinstitute.org) has been researching selected aspects of online education in higher education. The research has led to two documents. The first paper, Online Education in Community Colleges:...»

«ALLGEMEINE EINKAUFSBEDINGUNGEN DER TAKATA PlasTec GmbH I. MAßGEBENDE BEDINGUNGEN Die gegenwärtigen und zukünftigen Rechtsbeziehungen zwischen dem Lieferanten und TAKATA PlasTec GmbH (im Nachfolgenden „TAKATA“ genannt) richten sich ausschließlich nach diesen Geschäftsbedingungen, dem Lieferantenhandbuch und etwaigen sonstigen Vereinbarungen. Andere Allgemeine Geschäftsbedingungen des Lieferanten gelten auch dann nicht, wenn ihnen im Einzelfall nicht ausdrücklich widersprochen wurde....»

«JAHRESBERICHT 2012 (01.01.2012 bis 31.12.2012) Inhaltsverzeichnis: Allgemeine Angaben (Institut) Institutsanschrift Spezielle Angaben (Lehrstühle [C4], Lehrbereiche [C3]) Lehrstuhl Ernährungsphysiologie (C4) Lehrstuhl Ernährungstoxikologie (C4) Lehrstuhl Humanernährung (C4) Lehrbereich Biochemie der Ernährung (W2) AG Bioaktive Pflanzenstoffe. Allgemeine Angaben Institutsratsmitglieder: Prof. Dr. Tilman Grune Prof. Dr. Michael Glei Prof. Dr. Gerhard Jahreis PD Dr. Volker Böhm Prof. Dr....»

«Die Mitteldeutsche Kolonialschau in Wien 1940 Exemplarische Darstellung einer Wanderausstellung im III.Reich Arne Schöfert Inhaltsverzeichnis 1.Einführung 2 2.Prolog im Jahr 1939 3 3.Die Wanderausstellungen des Reichskolonialbundes 5 3.1 Exkurs „Auch hier liegt unser Lebensraum!“ 9 4. Die Mitteldeutsche Kolonialschau 10 5.Struktur der Ausstellung in Wien mit „virtuellem Rundgang“ 23 6.Ein Filmdokument: Die „Kolonial-Wochenschau“ 27 7.Pressestimmen 31 8.Bewertung und Epilog 35 9....»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.