WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 |

«Betriebsanleitung • User Manual Deutsch Version 1.0 D Stand: Oktober 2005 GB English Gesamtpaket 2XV9450-1AR36 Bestell.Nr.: 2XV9450-1AR31 ...»

-- [ Page 1 ] --

SICLOCK® DCF S7-Interface

2XV9450-1AR35

Betriebsanleitung • User Manual

Deutsch Version 1.0

D

Stand: Oktober 2005

GB English

Gesamtpaket 2XV9450-1AR36

Bestell.Nr.: 2XV9450-1AR31

Betriebsanleitung SICLOCK DCFS7

Verantwortlicher Vertrieb: Siemens AG, I&S EDM, Erlangen

Ansprechpartner: örtliche Siemens-Niederlassung

Bestellungen: örtliche Siemens-Niederlassung

Herausgegeben von:

Siemens AG I&S EDM Frauenauracher Straße 98 D-91056 Erlangen

SICLOCK-Hotline:

Tel.: ++49 (9131) 7-2 88 66 Fax: ++49 (9131) 18-8 06 04 Technische Änderungen vorbehalten E-mail: siclock@siemens.com WWW: http://www.siemens.de/siclock  Siemens AG 2000, 2001, 2004, 2005 2 Version 1.0 Bestellnummer 2XV9450-1AR31 Betriebsanleitung SICLOCK DCFS7 Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang

2 Inbetriebnahme

2.1 Funktionsbeschreibung

2.2 Installation des Interfaces

2.3 Installation der Antenne

2.4 Funktionstest

3. Anschluss an SIMATIC S7

4. Anschluss an Steuerung

5 Technische Daten

5.1 Schnittstelle

5.2 Betriebsdaten

6 Bestelldaten

Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Anschluss-Schema an eine SIMATIC S7

Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Belegung der SUBD-Schnittstelle

–  –  –

1 Lieferumfang Im Lieferumfang des SICLOCK DCF-S7 - Interfaces (Bestellnummer 2XV9450-1AR35).sind folgende

Komponenten enthalten:

• 9 poliger DSUB-Stecker mit eingebautem Interface und 5m Kabel.

• Betriebsanleitung für das SICLOCK DCF-S7 - Interface (Bestellnummer 2XV9450-1AR31).

Im Lieferumfang des Gesamtpakets SICLOCK DCF-S7 (Bestellnummer 2XV9450-1AR36) sind folgende

Komponenten enthalten:

• 9 poliger DSUB-Stecker mit eingebautem Interface und 5m Kabel (Bestellnummer 2XV9450-1AR35).

• Aktive Antenne SICLOCK DCFRS (Bestellnummer 2XV9450-1AR06)

• Betriebsanleitung für das SICLOCK DCF-S7 - Interface (Bestellnummer 2XV9450-1AR31).

• 3½“-Diskette mit den Funktions- und Datenbausteinen (Bestell Nr. 2XV9450-1AR32).

• Installationsanleitung für SICLOCK DCF77-Empfangsdienst für SIMATIC S7 (Bestellnummer 2XV9450-1AR33).

Zum Aufbau einer DCF77-Synchronisation außerhalb der Reichweite des DCF77-Senders in Mainflingen bei Frankfurt wird das Gesamtpaket SICLOCK GPSDEC (Bestellnummer 2XV9450-1AR00) in Verbindung mit 2XV9450-1AR32 benötigt.

2 Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme des SICLOCK DCF-S7 - Interface erfolgt in folgenden Schritten:

• Anschluss des SICLOCK DCF-S7 - Interfaces an die S7 oder eine sonstige geeignete Eingabebaugruppe.

• Montage der Antenne SICLOCK DCFRS (2XV9450-1AR06) laut Betriebsanleitung für die Antenne.

• Installieren und Parametrieren der Empfangssoftware.

• Funktionstest.

2.1 Funktionsbeschreibung Die SICLOCK DCFRS-Antenne dient zum Empfang des DCF77-Zeitzeichensenders, der die offizielle Zeit der Bundesrepublik Deutschland sendet. Der Sender in Mainflingen bei Frankfurt überträgt jede Minute das aktuelle Datum und die aktuelle Zeit auf der Langwellenfrequenz 77,5 KHz. Durch die niedrige Frequenz stellen Gebäude und Landschaften für das Zeitsignal im wesentlichen keine Hindernisse dar, solange es nicht durch Metall abgeschirmt wird. Durch die Sendeleistung von 27 kW kann bei ungestörter Umgebung das Zeitsignal in Mitteleuropa empfangen werden.

Die Antenne empfängt und demoduliert das Zeitsignal und stellt es als Impulse an ihrem Anschlussstecker zur Verfügung. Die Antenne SICLOCK DCFRS wurde für den direkten Anschluss an die RS232-Schnittstelle eines

Computers entwickelt. Das Interface, eingebaut in den 9-poligen DSUB-Stecker, übernimmt folgende Aufgaben:

• Spannungsversorgung der SICLOCK DCFRS-Antenne aus einer 24V-Spannungsversorgung.

• Umsetzen des Ausgangssignals der SICLOCK DCFRS-Antenne in strombegrenzte Spannungsimpulse (12 mA) für 24V-Binäreingänge.

Im Ruhezustand liefert die Empfangsleitung keinen Strom, am Eingang stellt sich daher eine Spannung nahe des Bezugspotentials ein. Beim Empfang eines Impulses wird die Stromquelle aktiviert und liefert einen Strom von ca.

12 mA. Liegt der Eingangsstrom der Eingabebaugruppe unterhalb dieses Wertes, so stellt sich am Eingang die Leerlaufspannung der Stromquelle (Versorgungsspannung minus 4V) ein.

2.2 Installation des Interfaces

Das 5 m lange Anschlusskabel endet mit 4 Einzeladern, die folgende Funktion haben:

• grau: Kabelschirm.

• braun: Signal- und Versorgungsmasse.

• gelb: Empfangssignal.

• grün: Versorgungsspannung.

Die graue Leitung, der Kabelschirm, dient zur Abschirmung der Übertragungsleitungen zur Antenne und sollte auf möglichst kurzem und niederinduktivem Weg mit der Schaltschrankerde verbunden werden. Die beste Erdung wird erzielt, wenn der Schirm des von außen ankommenden Kabels direkt auf die Potentialausgleichsschiene des Schaltschranks aufgelegt wird.

Das braune Kabel, die Signal- und Versorgungsmasse, muss mit der Masse des Eingangs für das Empfangssignal verbunden werden. Diese Leitung stellt das Bezugspotential sowohl für das Empfangssignal als auch für die Versorgungsspannung dar.





4 Version 1.0 Bestellnummer 2XV9450-1AR31Betriebsanleitung SICLOCK DCFS7

Die gelbe Leitung, das Empfangssignal, liefert die DCF77-Impulse über eine Stromquelle und sollte mit dem Digitaleingang der Steuerung verbunden werden, an dem das Zeitsignal erwartet wird. Das Signal verwendet das braune Kabel als Bezugspotential.

Das grüne Kabel, die Versorgungsspannung, dient zur Versorgung der Interfaceelektronik im Stecker und der Antenne. Es verwendet das braune Kabel als Bezugspotential. Es muss mit einer Gleichspannungsquelle im Bereich zwischen 19V und 29V verbunden werden. Um bei einer Störung Rückwirkungen auf die anderen Geräte im Schaltschrank zu verhindern, sollte es über eine Sicherung geführt werden.

2.3 Installation der Antenne Nach der Installation des Interfaces wird die Langwellenantenne SICLOCK DCFRS (Bestell Nr. 2XV9450-1AR06) an das Interface angeschlossen und mit diesem verschraubt. Nach wenigen Sekunden muss die Leuchtdiode in der Antenne im Sekundentakt gleichmäßig (58 Impulse mit je 1 Sekunde Pause, danach 1 Impuls mit 2 Sekunden Pause) zu blinken beginnen. Die richtige Ausrichtung und Montage ist in der Betriebsanleitung für die SICLOCK DCFRS-Antenne (Bestell Nr. 2XV9450 1AR34) beschrieben.

2.4 Funktionstest Vor dem Funktionstest muss noch die Empfangssoftware zum Empfangen der DCF77-Zeitsignale installiert werden. Verwenden Sie hierfür die Beschreibung für die Empfangssoftware. Eine Synchronisation auf das DCF77-Telegramm kann auch bei optimalem Empfang bis zu 3 Minuten dauern, da aufgrund der Konsistenzprüfung zwei komplette Telegramme empfangen werden müssen.

3. Anschluss an SIMATIC S7 Abbildung 1 zeigt ein Blockschaltbild des SICLOCK DCF-S7-Interfaces und seinen Anschluss an eine SIMATIC S7.

–  –  –

Abbildung 1: Anschluss-Schema an eine SIMATIC S7 Der Spannungswandler reduziert die Spannung auf 12V zur Versorgung der SICLOCK DCFRS-Antenne. Der Vergleicher am Eingang vergleicht die von der Antenne gelieferten Impulse mit 6V und schaltet bei einem gültigen Impuls die Versorgungsspannung über eine 12 mA-Stromquelle auf den Signalausgang des Interfaces. Der Spannungsabfall über der Stromquelle beträgt 4V.

Bei einer Eingangsbaugruppe mit galvanischer Trennung muss darauf geachtet werden, dass die Masse der Eingänge mit der Masse der 24V-Versorgung verbunden wird.

4. Anschluss an Steuerung Beim Anschluss an eine andere Eingabebaugruppe muss wie bei der SIMATIC S7 beachtet werden, dass die Eingangs- und die Versorgungsmasse gebrückt sein müssen. Außerdem darf der Eingangsstrom der Baugruppe 10mA bei 20V Signalpegel nicht überschreiten. Bei sehr hochohmigen Eingängen (Eingangsstrom kleiner 1 mA) muss beachtet werden, dass die fallende Signalflanke durch die Kabelkapazität abgeflacht wird und sich daher eine längere Impulsbreite ergibt. In diesem Fall muss der Eingangsstrom durch Beschaltungsmaßnahmen (Parallelwiderstand) erhöht werden.

Aufgrund lokaler Gegebenheiten (z. B. schlechte DCF77-Empfangsverhältnisse) kommt es vor, dass die Kabelverbindung zwischen der Antenne und dem Digitaleingang an der Steuerung verlängert werden muss.

In diesem Fall darf nur die 5m-Leitung am Interface auf maximal 1000m verlängert werden. Verwenden Sie hierfür ausschließlich geschirmte Leitungen. Außerdem muss beachtet werden, dass die Spannung am Eingang der Steuerung trotz des Spannungsabfalls am Schleifenwiderstand (Schleifenwiderstand = 2 x Aderwiderstand) noch die Schaltschwelle des Eingangs erreicht.

–  –  –

6 Bestelldaten SICLOCK DCF-S7 Interface

SICLOCK Betriebsanleitung für DCF-S7-Interface

SICLOCK Empfangsdienst für DCF77 für SIMATIC S7 AS300/AS400

SICLOCK Installationsanleitung für Empfangsdienst für DCF77 für SIMATIC S7 AS300/AS400

SICLOCK Komplettpaket Zeitsynchronisierung S7 mit SICLOCK DCFRS-Antenne

SICLOCK Aktive Antenne SICLOCK DCFRS (RS232-Schnittstelle)

SICLOCK Betriebsanleitung für DCFRS-Antenne (RS232-Schnittstelle)

SICLOCK Komplettpaket DCF-S7 Interface mit Empfangsdienst für DCF77 für SIMATIC S7

SICLOCK GPSDEC Komplettpaket für weltweite Verwendbarkeit

Die Warenzeichen SICLOCK, DCFRS, SIMATIC S7 der SIEMENS AG sind durch Eintrag gesetzlich geschützt.

Technische Änderungen des Produkts vorbehalten.

Diese Beschreibung gilt nicht als Zusicherung von Eigenschaften. Technische Daten und Abbildungen sind unverbindlich für die Lieferung. Weitergabe sowie Vervielfältigung dieser Unterlage, Verwertung und Mitteilung ihres Inhalts ist nicht gestattet, soweit nicht ausdrücklich zugestanden. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadensersatz. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere für den Fall der Patenterteilung oder GMEintragung.

 Siemens AG 2000, 2001, 2004, 2005

–  –  –

Published by:

Siemens AG I&S EDM Frauenauracher Straße 98 D-91056 Erlangen

SICLOCK-Hotline:

Phone: ++49 (9131) 7-2 88 66 Fax: ++49 (9131) 18-8 06 04 Technical changes reserved E-mail: siclock@siemens.com WWW: http://www.siemens.com/siclock  Siemens AG 2000, 2001, 2004, 2005

–  –  –

Contents 1 Scope of Delivery

2 Commissioning

2.1 Description of Function

2.2 Installation of the Interface

2.3 Installation of the Antenna

2.4 Function Test

3. Connection to SIMATIC S7

4. Connection to the SPC

5 Technical Data

5.1 Interface

5.2 Operating Data

6 Ordering Data

Index of Figures Fig 1: Connection to a SIMATIC S7

Index of Tables Table 1: Configuration of the SUBD interface.

–  –  –

1 Scope of Delivery The following modules are included under the scope of delivery of the SICLOCK DCF-S7 – Interface (order No.

2XV9450-1AR35):

• 9 pole DSUB plug with built-in interface and 5m cable.

• Operator’s Manual for the SICLOCK DCF-S7 interface (order No. 2XV9450-1AR31).

The following modules are included under the scope of delivery of the complete package SICLOCK DCF-S7 (order No.

2XV9450-1AR36):

• 9 pole DSUB plug with built-in interface and 5m cable (order No. 2XV9450-1AR35).

• Active antenna SICLOCK DCFRS (order No. 2XV9450-1AR06).

• Operator’s Manual for the SICLOCK DCF-S7 interface (order No. 2XV9450-1AR31).

• 3 ½” floppy disc with the functional and data modules (order No. 2XV9450-1AR32).

• Installation manual for SICLOCK DCF77 reception service for SIMATIC S7 (order No. 2XV9450AR32).

For the installation of a DCF77 synchronization beyond the effective radius of the DCF77 sender in Mainflingen near Frankfurt, the complete package SICLOCK GPSDEC (order No.: 2XV9450-1AR00) together with 2XV9450AR30 is required.

2 Commissioning

The commissioning of the SICLOCK DCF-S7 interface is carried out in the following steps:

• Connection of the SICLOCK DCF-S7 interface to the S7 or another suitable input module.

• Mounting the antenna SICLOCK DCFRS (2XV9450-1AR06) according to the operator’s manual for the antenna.

• Installing and parametering the reception software.

• Function test.

2.1 Description of Function The SICLOCK DCFRS antenna serves the reception of the DCF77 time signal sender for the transmission of the official time of day in the Federal Republic of Germany. The transmitter in Mainflingen near Frankfurt transmits at minute intervals the current date and absolute time on the long wave frequency 77.5 kHz. The low frequency means that buildings and landscape properties are essentially not a hindrance for the time signal, insofar as it is not shielded by metal. Through the transmission output of 27 kW, the time signal can be received in an interference free environment throughout Central Europe.

The antenna receives and demodulates the time signal and puts this at the disposal of its connection plug as a pulse. The antenna SICLOCK DCFRS was developed for direct connection to the RS232 interface of a computer.

The interface built into the 9-pole DSUB plug, takes over the following tasks:

• Power supply for the SICLOCK DCFRS antenna from a 24V power supply.

• Conversion of the output signal of the SICLOCK DCFRS antenna into current restricted voltage pulses (12 mA) for 24V binary inputs.



Pages:   || 2 |


Similar works:

«_ Wombat Stew Marcia K. Vaughan illus. Pamela Lofts Teaching Notes by Rita Bishop Synopsis In this lively story, a very clever dingo is thwarted in his attempts to make a wombat stew, when the other bush animals successfully band together to trick him. The repetitive, sung refrain invites children to chime in enthusiastically from the very first reading, while the predictable structure of the story is enhanced by the rich descriptive language used to introduce each animal character. Children...»

«MERLOT Journal of Online Learning and Teaching Vol. 5, No. 2, June 2009 Communities of Integrity in Online Courses: Faculty Member Beliefs and Strategies Lori McNabb Assistant Director, Student and Faculty Services University of Texas System TeleCampus Austin, TX 78701 USA lmcnabb@utsystem.edu Alicia Olmstead Assistant Integrity Officer City of Austin Austin, TX 78701 USA alicia.olmstead@gmail.com Abstract This paper describes an investigation into beliefs about academic integrity of faculty...»

«Get Laid In Hong Kong. A Travel and Sex Guide for the Western Asian Male By TheLoneWolfTraveler Page 2 © 2014 TheLoneWolfTraveler. All Rights Reserved. Get Laid In Hong Kong. A Travel and Sex Guide for the Western Asian Male Copyright © 2012, 2013, 2014 by TheLoneWolfTraveler. http://thelonewolftraveler.wordpress.com/ This book is copyrighted by TheLoneWolfTraveler. All rights reserved. TheLoneWolfTraveler owns all rights to this book. The book’s intended use is for informational purposes...»

«Seminar: Datenbanken und Informationssysteme Thema: Vorstellung des Streamkonzepts von Thomas Jörg Betreuer: Dipl.-Inf. Andreas Bühmann 21. Januar 2005 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Datenströme 3. Klassifizierung von Anfragen 4. Kontinuierliche Anfragen 4.1. Verwandte Konzepte 4.2. Kontinuierliche Anfragen in Aurora 4.3. Kontinuierliche Anfragen in STREAM 4.4. Kontinuierliche Anfragen gegen XML-Ströme 4.4.1. XPath Rewriter 4.4.2. SPEX 5. Anpassung an Überlast 6. Zusammenfassung 1....»

«Fosamine 7d.1 FOSAMINE AMMONIUM Synopsis Herbicide Basics Fosamine ammonium inhibits growth in woody plants and Chemical formula: ethyl some herbs. It apparently prevents dormant tissues from hydrogen (aminocarbonyl) becoming active and growing again, but its exact mode of phosphonate action is not understood. When applied in late summer or early fall, effects are generally not visible until the following Herbicide Family: spring when treated vegetation fails to bud-out. Pine species None...»

«„Geben Sie Ihrem Baby Cola!“ Das soll die Botschaft von US-Werbekampagnen für Limonadengetränke in den 1950er Jahren gewesen sein. Inzwischen wurde die Werbung für Softdrinks subtiler und die meisten Eltern klüger. Am lässig-lebensfrohen Image und dem nach wie vor reißenden Absatz der wenig empfehlenswerten Getränke hat sich jedoch nichts geändert. Doch winkt Gift dem arglosen Verbraucher nicht nur im Getränkeregal, sondern auch in den übrigen Abteilungen der Supermärkte. Würden...»

«2 Marco Polo – Ein Leben zwischen Orient und Okzident Dieter Lohmann Zusammenfassung Siebzehn Jahre war Marco Polo alt, als er 1271 in Begleitung seines Vaters und seines Onkels zu seiner berühmten Entdeckungsreise aufbrach. Von Venedig aus ging es über die Seidenstraße Richtung Osten nach China bis an den Hof des legendären Mongolenherrschers Kublai Khan. Siebzehn Jahre lang stand Marco Polo dort anschließend im Dienste des Enkels von Dschingis Khan und reiste in dieser Zeit kreuz und...»

«Discussion Papers Statistics Norway Research department • No. 716 November 2012 Torbjørn Skardhamar and Jukka Savolainen Does employment contribute to desistance? Offending trajectories of crime-prone men around the time of job entry Discussion Papers No. 716, November 2012 Statistics Norway, Research Department Torbjørn Skardhamar and Jukka Savolainen Does employment contribute to desistance? Offending trajectories of crime-prone men around the time of job entry Abstract: Influential...»

«Vestnik zoologii, 49(4): 341–350, 2015 DOI 10.1515/vzoo-2015-0037 UDC 594.3: 591.54(477) DISTRIBUTION OF THE FRESHWATER SNAIL SPECIES FAGOTIA (GASTROPODA, MELANOPSIDAE) IN UKRAINE ACCORDING TO CLIMATIC FACTORS. I. FAGOTIA ESPERI V. Tytar1, N. Makarova2, Schmalhausen Institute of Zoology, NAS of Ukraine, vul. B. Khmelnytskogo, 15, Kiev, 01030 Ukraine E-mail: vtytar@gmail.com Zhytomyr Ivan Franko State University E-mail: natalya_stelmashchyk@mail.ru Distribution of the Freshwater Snail...»

«Enrique Fernández Darraz Gero Lenhardt Robert D. Reiz Manfred Stock Private Hochschulen in Chile, Deutschland, Rumänien und den USA Struktur und Entwicklung 3‘09 Enrique Fernández Darraz / Gero Lenhardt / Robert D. Reisz / Manfred Stock: Private Hochschulen in Chile, Deutschland, Rumänien und den USA – Struktur und Entwicklung (HoF-Arbeitsbericht 3’09). Hrsg. vom Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Wittenberg 2009. 116 S. ISBN...»

«Für Mensch-Computer-Interaktion kann man zwei Vorbilder verwenden (Metaphern): • Die Partner-Metapher: Der Computer als Kommunikationspartner (Mensch-Computer-Kommunikation oder Mensch-Maschine-Kommunikation). Der Computer scheint intelligent zu sein und imitiert einen Menschen in seinem Kommunikationsverhalten. Der Computer und der Mensch teilen sich die Kontrolle über die Kommunikation. Sowohl KI als auch CL tendieren hierzu, jedoch gibt es auch kritische Stimmen. Folgende...»

«International Civic and Citizenship Education Study Assessment Framework Wolfram Schulz Julian Fraillon John Ainley Bruno Losito David Kerr ICCS ASSeSSment FrAmework 2 ICCS ASSeSSment FrAmework International Civic and Citizenship Education Study Assessment Framework Wolfram Schulz Julian Fraillon John Ainley Bruno Losito David Kerr ICCS ASSeSSment FrAmework Copyright © 2008 International Association for the Evaluation of Educational Achievement All rights reserved. No part of this publication...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.