WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 |

«GPRSpack Bedienungsanleitung GPRSpack-V2_BedAnl_060607.doc – CONFIDENTIAL – Preliminary Seite 1 von 27 ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB ...»

-- [ Page 1 ] --

ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB

ELEKTRONISCHER BAUGRUPPEN UND GERÄTE

GPRSpack

Bedienungsanleitung

GPRSpack-V2_BedAnl_060607.doc – CONFIDENTIAL – Preliminary Seite 1 von 27

ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB

ELEKTRONISCHER BAUGRUPPEN UND GERÄTE

Einleitung

Vielen Dank, dass Sie sich für das GPRSpack entschieden haben.

Das GPRSpack ist eine Entwicklung des BLKA – Sachgebiet 642: "von Anwendern für Anwender" entwickelt".

Es zeichnet sich durch ! einfache Bedienbarkeit, ! hohe Zuverlässigkeit, ! Fehlertoleranz, so dass Bedienfehler nicht zwangsläufig zu Fehlfunktionen führen, ! maximierte Laufzeit bei minimierter Baugröße, ! hohe Empfindlichkeit und Genauigkeit des GPS-Empfängers, auch im Reflexionsbetrieb, aus.

Zum Betrieb des GPRSpack benötigen Sie ! eine PIN - lose SIM – Karte (3 Volt) o aus programmtechnischen Gründen zurzeit nur: D1, T-Mobile, o mit Freischaltung des Services für GPRS - Verbindungen, o mit Freischaltung der Sprach- und Daten-Funktionen (Multinumbering1), ! ein PC oder Notebook o mit Internetverbindung und/oder (GSM-)Modem, o ein spezielles Programm, das sog. Client-Programm, zur Einstellung der Parameter und zur Visualisierung der Positionsdaten, ! drei Batterien vom Typ "Electrochem BCX 85 C".

Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch und beachten Sie unbedingt die Sicherheits- und Warnhinweise.

Viel Erfolg mit Ihrem GPRSpack.

Multinumbering ist eine Option zur Auswahl verschiedener Funktionen eines Endgerätes. Das heißt, dass für Sprach-, Daten- und Fax-Anrufe verschiedene Rufnummern verwendet werden (Anmerkung: die Fax-Funktion wird hier nicht unterstützt!).

SIM-Karten mit Multinumbering sind für das GPRSpack unbedingt notwendig!

GPRSpack-V2_BedAnl_060607.doc – CONFIDENTIAL – Preliminary Seite 2 von 27

ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB

ELEKTRONISCHER BAUGRUPPEN UND GERÄTE

1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis

2 Beschreibung des GPRSpack

2.1 Gerätevarianten

2.1.1 GPRSpack – Grundmodul V2.6 mit Stromversorgungsmodul V2.6

2.1.2 GPRSpack – Stromversorgungsmodul V2.6

2.1.3 GPRSpack - maxi V2.6

3 Inbetriebnahme des GPRSpack

3.1 Vorbereitung des GPRSpack

3.1.1 Einsetzen und Wechsel der SIM – Karte

3.1.2 Stromversorgung des GPRSpack

3.1.3 Einlegen der Batterien

4 Ad-hoc-Einsatz und "Einfixen"

5 Vergleich der GPRS- und CSD-Datenverbindung

6 Hinweise zur Anbringung des GPRSpack an Zielfahrzeugen

7 (GPRS-)Server

8 Client-Software

9 Betriebsmodi und Programmierung (Kurzreferenz)

9.1 GPRS-Modus/Live-Ortung

9.2 GSM-Standby-Modus/Spuraufzeichnung

9.3 CSD-Verbindung (Daten-Verbindung)

10 Technische Daten

10.1 Betriebstemperatur

10.2 Batteriebetrieb

10.2.1 Spannungsversorgung

10.2.2 Stromaufnahme

10.3 Betrieb mit externer Spannungsversorgung (nur GPRSpack – maxi und / – mini)

10.3.1 Spannungsversorgung

10.3.2 Stromaufnahme

10.4 Schaltleistung des externen Kontakts (nur GPRSpack – maxi und / – mini)

11 Hinweise, Dies & Das, Tipps, FAQs

12 Sicherheits- und Warnhinweise

13 Support/Kontakt

14 Anhang

14.1 Informationen im Internet und per Email

14.2 MAP&GUIDE-Runtime-Lizenz

14.3 Rücksendeformular

14.4 Notizen

2 Beschreibung des GPRSpack ! Das GPRSpack dient zur Observierung und Objektverfolgung.

! Im GPRSpack sind ein GSM-Modul (Mobilfunk-Modul) und ein GPS-Empfänger zu einer batteriebetriebenen Einheit kombiniert.

! Die GSM-Antenne ist als kleine Stummelantenne ausgeführt und die GPS-Antenne dank eines zusätzlichen Haltemagnetes am Gehäuse fixiert. Das GPRSpack besteht daher nur aus einer kompakten Einheit.

! Die GPS-Antenne muss nicht mit Himmelssicht ausgerichtet werden.

! Der GPS-Empfänger ermittelt die Geräte- und damit die Objektposition, die entweder über eine GPRS-Verbindung des GSM-Moduls an einen (Internet-)Server und weiter zu einem PC (Client) übertragen wird oder über eine bestehende CSD-Verbindung (sog. "leitungsvermittelte Datenverbindung") direkt zu dem Client-PC übertragen werden.

! Die Visualisierung der Position des GPRSpack bzw. des Objektes erfolgt einfach und komfortabel mit Programmen wie PathFinder, MuGKarte, GPS-Tracker oder vergleichbaren UKSP-fähigen Software (Standard-UKSP).

–  –  –

Unter CSD-Datenverbindung ("Circuit Switched Data") wird hier die Datenüberragung per Modem über das GSM-Netz zu dem im GPRSpack integrierten GSM-Modem verstanden.

GPRSpack-V2_BedAnl_060607.doc – CONFIDENTIAL – Preliminary Seite 4 von 27

ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB

ELEKTRONISCHER BAUGRUPPEN UND GERÄTE

2.1.1 GPRSpack – Grundmodul V2.6 mit Stromversorgungsmodul V2.6 Anschlussbelegung siehe auch unter Beschreibung Stromversorgungsmodul (2.1.2 GPRSpack – Stromversorgungsmodul V2.6, Seite 6).





–  –  –

In dieser Ausführungsvariante ist das Grundmodul über Steckverbinder elektrisch mit dem Stromversorgungsmodul verbunden. Die Montage erfolgt über 6-Kantbolzen mit M2 Gewinde.

Mit dem Stromversorgungsmodul kann das Grundmodul des GPRSpack V2.6 ( GM ) neben der Batteriespannung (3,0 bis 3,9 VDC) auch mit einer externen Spannungsversorgung (8 bis 30 VDC) betrieben werden. Die Umschaltung erfolgt automatisch bei Anlegen der externen Spannungsversorgung.

Die Stromaufnahme beträgt bei einer angelegten Spannung von ca. 12 V:

o bei einer GPRS- Verbindung und eingeschaltetem GPS-Empfänger: ca. 85mA o bei einer CDS- Verbindung ( Daten-Ruf ) eingeschaltetem GPS-Empfänger: ca. 90mA o Standby, d.h. GSM-Engine (MC55) eingeschaltet und eingebucht und eingeschaltetem GPSEmpfänger : ca. 45mA Die Stromaufnahme ist unter u. a. von der GSM-Empfangsqualität abhängig. Bei geringer Empfangsqualität (schwaches Eingangssignal) steigt die Stromaufnahme.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit über Software (GPS-Tracker) einen externen Schaltkontakt zu aktivieren.

Mit diesem Schaltkontakt lassen sich während der Ortung Schaltaufgaben realisieren, z.B. das Ein- und Abschalten bestimmter Funktionseinheiten.

Schaltleistung :1A, 30 VAC und VDC Zur Vermeidung von Störstrahlungen ist unbedingt darauf zu achten, dass das Modul in ein metallisch geschirmtes Gehäuse verbaut wird.

Masse: 56 mm x 33 mm x 24 mm (Länge x Breite x Höhe).

GPRSpack-V2_BedAnl_060607.doc – CONFIDENTIAL – Preliminary Seite 5 von 27

ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB

ELEKTRONISCHER BAUGRUPPEN UND GERÄTE

2.1.2 GPRSpack – Stromversorgungsmodul V2.6

–  –  –

Grundmodul und Stromversorgungsmodul sind in Sandwich- Bauweise miteinander verbunden (Stifte und Buchsen) oder können frei verdrahtet werden.

Bei einer Verdrahtung sind die Anschlusspunkte 1 bis 5 der Stromversorgung mit den gleichen Anschlusspunkten des Grundmoduls zu verbinden. Anschluss 6 und 7 werden nur an der Stromversorgung angeschlossen.

–  –  –

GPRSpack-V2_BedAnl_060607.doc – CONFIDENTIAL – Preliminary Seite 6 von 27

ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB

ELEKTRONISCHER BAUGRUPPEN UND GERÄTE

2.1.3 GPRSpack - maxi V2.6 Die Grundfunktionen des GPRSpack- maxi V2.6 (Artikel 901103) entsprechen denen des GPRSpack V2.6 Komplettgerätes (Artikel 901100) mit der zusätzlichen Ausstattung eines externen Spannungsanschlusses und eines Schaltkontaktes, der über eine Sonderfunktion der Software GPS-Tracker angesteuert werden kann.

Es besteht die Möglichkeit, das Batteriemodul vom Elektronikmodul zu trennen. Dadurch kann das Elektronikmodul auch mit einer externen Spannung allein betrieben werden, z.B. für den Festeinbau.

Die externe Anschlussspannung darf 8 bis 30 VDC betragen.

Beim gleichzeitigen Betrieb des Gerätes mit Batterien und externer Spannung hat die externe Spannung Vorrang, d.h. die Batteriespannung wird durch die interne Stromversorgung abgeschaltet. Wird die externe Spannung abgesteckt, übernehmen die Batterien wieder die Spannungsversorgung.

Die Anschlussbelegung des 4-poligen Kabels ist im Deckel des Elektronikmoduls dokumentiert.

–  –  –

Die Verbindung der beiden Module erfolgt über einen stabilen Bajonettverschluss mit Kugelrasterung und Hochstromkontakten.

Zum Zusammenstecken der Module setzen Sie das Elektronikmodul im 45° Winkel an das Batteriemodul an, schieben es bis zum Anschlag ein und drehen Sie es im Uhrzeigersinn.

Der Bajonettverschluss ist zur Abdichtung mit einem O-Ring ausgestattet, der von Zeit zu Zeit mit Vaseline gefettet werden soll.

GPRSpack-V2_BedAnl_060607.doc – CONFIDENTIAL – Preliminary Seite 7 von 27

ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB

ELEKTRONISCHER BAUGRUPPEN UND GERÄTE

Alle hier sichtbaren Befestigungselemente (Schrauben, Anschlüsse, Antennen) sind schwarz eingefärbt.

GPRSpack-V2_BedAnl_060607.doc – CONFIDENTIAL – Preliminary Seite 8 von 27

ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB

ELEKTRONISCHER BAUGRUPPEN UND GERÄTE

3 Inbetriebnahme des GPRSpack Mit dem Einlegen der Batterien wird das GPRSpack eingeschaltet. Das GSM-Modul „bucht sich ein“ und eine GPRS-Verbindung wird aufgebaut. Unmittelbar daraufhin wird auch der GPS-Empfänger aktiviert, so dass dann die Positionsdaten über den Server an die verbundenen Clients übertragen werden können.

Erhält das GPRSpack innerhalb von ca. 7 Minuten kein spezielles „Wachhaltekommando“ durch die Client-Software, so wird die GPRS-Verbindung beendet und das GSM-Modul in "standby" betrieben.

Nach weiteren 7 Minuten wird auch der GPS-Empfänger ausgeschaltet.

Zur Re-Aktivierung des GPRS-Betrieb muss das GPRSpack mit einem Sprachanruf über ein Mobil- oder Festnetztelefon (2 bis 3-maliges Läuten) wieder „aufgeweckt“ werden.

Werden die Positionsdaten per (CSD-)Datenverbindung abgerufen, so ist das vorherige "Wecken" nicht notwendig!.

Nach Beendigung der (CSD-)Datenverbindung wird der GPS-Empfänger ebenfalls nach ca. 7 Minuten abgeschaltet.

3.1 Vorbereitung des GPRSpack 3.1.1 Einsetzen und Wechsel der SIM – Karte ACHTUNG: Das GPRSpack enthält hochempfindliche Komponenten!

Beachten Sie unbedingt die Bestimmungen für Arbeiten an ESD-gefährdeten Geräten!

Vermeiden Sie unbedingt elektrostatische Ladungen und entladen Sie sich ggf. durch vorheriges Berühren eines entsprechenden Erdungskontakts.

–  –  –

GPRSpack-V2_BedAnl_060607.doc – CONFIDENTIAL – Preliminary Seite 9 von 27

ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB

ELEKTRONISCHER BAUGRUPPEN UND GERÄTE

7. Schieben Sie nun den Deckel 7.1 RICHTIG ! 7.2 FALSCH !

zurück in die Verriegelung.

8. Setzen Sie das GSM-Modul wieder auf und verschrauben Sie es. Verwenden Sie bitte Wellscheiben oder Sicherungslack um ein Lösen zu vermeiden.

9. Setzen Sie die Elektronik-Baugruppe wieder vorsichtig in das Elektronikfach.

! Beachten Sie die Lage der Leitungen, insbesondere der Antennenleitungen. Sie dürfen in keinem Fall geknickt werden und müssen in großen Radien verlegt werden!

! Achten Sie auch auf den einwandfreien Sitz der Steckverbinder der Antennenleitungen.

! Sollte das Elektronikfach nicht mit einem O-Ring gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt sein, so benetzen Sie den Gehäuserand mit einer ausreichenden Schicht Vaseline oder anderen geeigneten Dichtungsmitteln!

10. Verschrauben Sie nun das Elektronikfach mit den Schrauben am Gehäuserand.

–  –  –

Beim Austausch der Batterien ist zu beachten, dass immer nur Batterien des gleichen Typs, mit annähernd gleicher (Rest-)Kapazität verwendet werden dürfen!

Es empfiehlt sich daher, jeweils drei Batterien immer zusammen – als ein Batteriepack – zu verwenden! Die Verwendung von Batterien unterschiedlicher (Rest-)Kapazität kann zu Beschädigungen und Fehlfunktionen führen!

Prüfen Sie ggf. die Zellspannung mit einem Messgerät.

3.1.3 Einlegen der Batterien ! Beachten Sie die Batteriepolung!

Alle Zellen müssen in dieselbe Richtung zeigen!

! Legen Sie die Batterien in folgender Reihenfolge ein (nur bei GPRSpack Komplettgerät):

1. Batterie auf der Seite der Antennenbuchsen:

Batterie seitlich in die Kontakte schieben! Nicht von oben, über die Antennenbuchsen hinweg, einlegen! Bei Nichtbeachtung können die Buchsen beschädigt werden!

2. Batterie auf der den Antennenbuchsen gegenüberliegenden Seite:

Vorsicht beim Einlegen der Batterie. Der Deckel der angrenzenden Elektronikeinheit überlappt ein wenig; die Isolierung der Batterie darf beim Einsetzen nicht beschädigt werden!

3. Batterie in der Mitte einlegen.

Die Batterien dürfen nicht mit einem Schraubendreher oder ähnlichem herausgehebelt werden!

Die Batterien können durch leichtes Klopfen des Gehäuses in die offene Hand entnommen werden!

GPRSpack-V2_BedAnl_060607.doc – CONFIDENTIAL – Preliminary Seite 10 von 27

ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB

ELEKTRONISCHER BAUGRUPPEN UND GERÄTE

–  –  –

GPRSpack-V2_BedAnl_060607.doc – CONFIDENTIAL – Preliminary Seite 11 von 27

ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG UND VERTRIEB

ELEKTRONISCHER BAUGRUPPEN UND GERÄTE



Pages:   || 2 | 3 |


Similar works:

«LVR-Dezernat Schulen Abschlussbericht der Universität Würzburg zum Forschungsauftrag Forschungsbericht Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung im Auftrag des Landschaftsverbandes Rheinland Juni 2012 Vorwort Unter welchen Voraussetzungen kann das gemeinsame Lernen von Kindern und Jugendlichen mit dem Förderbedarf Körperliche und motorische Entwicklung und ohne Förderbedarf gelingen? Um eine...»

«Die Expeditionen AN des Forschungsschi The Expeditions ANTA of the Research Vessel Herausgegeben von I Edited by Ulrich Bathmann, Meinhard chulz-Baldes, Eberhard Fahrbach, Victor Smetacek, Hans-Wolfgang Hubberten unter Mitarbeit der Fahrtteilnehmer I with contributions of the participants Ber. Polarforsch. 100 (1992) ISSN 01 76 5027 ANTARKTIS 1x11-4 20 October 1990 13 May 1991 KOORDINATOR/COORDINATOR Victor Smetacek Bremerhaven Punta Arenas ANT IW1: FAHRTLEITEWCHIEF SCIENTIST Meinhard...»

«Word & World Volume XV, Number 2 Spring 1995 The Book of Revelation in the Parish RICHARD L. JESKE Immanuel Lutheran Church Saratoga, California “ LET’Snew pastor.BOOK OFdid you last study it?” she asked.CLASS SUGGESTED TO STUDY THE REVELATIONS,” THE ADULT BIBLE the “When “About three years ago just after Pastor James arrived. We usually start off with Revelations when the new pastor comes, to see if the new one can make sense out of it. After all, Mr. Camping says that if you study...»

«GRAS Notice (GRN) No. 494 http://www.fda.gov/Food/IngredientsPackagingLabeling/GRAS/NoticeInventory/default.htm ORIGINAL SUBMISSION G-R14 0009,91-1 &oak AIBMR UW/E 1.D Life Sciences. Inc. ?1,113 Division of Biotechnology and GRAS Notice Review Office of Food Additive Safety-CFSAN (b) (6) U.S. Food and Drug Administration Y: 5100 Paint Branch Parkway (HFS-200) College Park, MD 20740-3835 December 16, 2013 ATTN: Dr. Antonia Mattia, PhD Our Reference: GRAS Notification and Exemption Claim for...»

«by nord shop by nord shop Rollmatratze 90x200cm | wohnorama.de bis 40% Rabatt Qualitäts Rollmatratze 90x200 ÖkoTex, Punktelastisch Reichelt Online Shop | reichelt.de Reichelt Elektronik: Jetzt online Aktionsangebote der Woche sichern! MEDION Elektronik Shop Ihr Online-Shop für Technik. Ihr Online-Shop für Technik. Jetzt versandkostenfreie Lieferung! By Nord Info über By Nord. Info über By Nord. Suchen in 6 Suchmaschinen Zugleich! by nord | Geschäfte für Kinder | Kids e-Shop Das Kleine...»

«Divorce and Annulments By Greg Witherow Protestants and Catholics differ on whether marriage is permanent. Protestants hold that Christian marriage should be permanent (until death) under the right circumstances. In contrast Catholics hold that Christian1 marriage is always permanent (until death) under all circumstances. This disagreement is more than conflicting interpretations of scripture. Sadly, in many cases it is an example of Protestant abandonment of the Bible’s teaching on divorce...»

«What's Love Got To Do With It? (Draft version) Sebastian Möring, IT University of Copenhagen, smam@itu.dk Introduction Recently several games have been published which can be called Abstract games about love (LOVE 2010 and THE MARRIAGE 2006, THE DIVORCE 2010). At first play they do not really reveal what they are about as they are abstract. Abstract shall in this context mean that neither the game objects nor their behavior seem to be similar to any real-world referent. Especially on the...»

«Loughborough University Institutional Repository Debate: seven ways to be a realist about language This item was submitted to Loughborough University's Institutional Repository by the/an author. ELDER-VASS, D.J., 2014. Debate: seven ways to be a realist about Citation: language. Journal for the Theory of Social Behaviour, 44 (3), pp.249-267.Additional Information: • This is the peer reviewed version of the following article: ELDER-VASS, D.J., 2014. Debate: seven ways to be a realist about...»

«TOWN OF NORTH HAMPTON, NEW HAMPSHIRE SELECT BOARD APPROVED MINUTES REGULAR MEETING –NOVEMBER 13, 2012 –7PM NORTH HAMPTON TOWN HALL These minutes were prepared as a reasonable summary of the essential content of this meeting, not as a transcription. 1. Call to Order Chair Maggiore called the meeting to order at 7:00 PM. Those in attendance were Selectman Wilson, Selectman Miller and Interim Town Administrator Caron. Chair Maggiore invited all of those in attendance to join in the Pledge of...»

«FOR PUBLICATION UNITED STATES COURT OF APPEALS FOR THE NINTH CIRCUIT  AZZA EID; AMRE R. GINENA; NAHID I. GINENA; REDA A. GINENA;SABRINA KOBERT; M. SAMIR No. 06-16457 MANSOUR; NAZMI M. NAZMI; M.  D.C. No.MAGDY H. RASIKH; HEBA NAZMI, CV-04-01304-RCJ Plaintiffs-Appellants, OPINION v. ALASKA AIRLINES, INC.,  Defendant-Appellee. Appeal from the United States District Court for the District of Nevada Robert Clive Jones, District Judge, Presiding Argued and Submitted April 18, 2008—San...»

«[“The Online Education Controversy,” Conference on Technology for Learning, Teaching and the Institution, JISC-CETIS, Birmingham, UK, 2008; Canadian eLearning Conference, University of Edmonton, 2010; University of Edmunton, Edmonton, 2010; Capilano University, Vancouver, 2011.] The Online Education Controversy Andrew Feenberg The phrase “educational technology” is ambiguous. It usually refers to technologies employed by educators. But it can also mean technologies that do the...»

«THE STORY OF THE BOYS’ BRIGADE By AUSTIN E. BIRCH FREDERICK MULLER LIMITED LONDON The Story of The Boys’ Brigade by Austin E.Birch 1 NOTICE The HTML version of “The Story of The Boys’ Brigade by Austin E.Birch was created by members of the 3rd Kuala Lumpur Company. The BB Malaysia website is extremely grateful to them for all of their work, and for allowing us to post it onto the BB Malaysia site. The usage of this HTML version is solely for the purpose of study, reference and research....»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.