WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 |

«der 101. ordentlichen Generalversammlung der Holcim Ltd vom 17. April 2013, 15.30 Uhr im Flieger Flab Museum an der Überlandstrasse 255 in ...»

-- [ Page 1 ] --

PROTOKOLL

der 101. ordentlichen Generalversammlung der

Holcim Ltd

vom 17. April 2013, 15.30 Uhr

im Flieger Flab Museum an der Überlandstrasse 255 in Dübendorf

Anwesende Verwaltungsräte

Dr. Rolf Soiron Präsident und Vorsitz

Dr. Beat Hess Vizepräsident

Dr. Erich Hunziker Vizepräsident

Markus Akermann Mitglied des Verwaltungsrates

Christine Binswanger Mitglied des Verwaltungsrates Peter Küpfer Mitglied des Verwaltungsrates Adrian Loader Mitglied des Verwaltungsrates Dr. h.c. Thomas Schmidheiny Mitglied des Verwaltungsrates Prof. Dr. Wolfgang Reitzle Mitglied des Verwaltungsrates Dr. Dieter Spälti Mitglied des Verwaltungsrates Bernard Fontana CEO Abwesende Verwaltungsräte Dr. Alexander Gut Mitglied des Verwaltungsrates Dr. Andreas von Planta Mitglied des Verwaltungsrates Weiter Anwesende Dr. Thomas Ris unabhängiger Stimmrechtsvertreter Markus Müller Notar Zürich-Altstadt Matthias Maurer Stimmenzähler (Obmann) Sebastian Bättig Stimmenzähler (Vize-Obmann) Reto Gächter Stimmenzähler Lucia Hochstrasser Stimmenzählerin Daniela Kleinert Stimmenzählerin Thomas Rüeger Stimmenzähler Barbara Rüegg Stimmenzählerin Bernhard Stoffel Stimmenzähler Willy Hofstetter Vertreter der Revisionsstelle Elisa Alfieri Vertreterin der Revisionsstelle Dr. Peter Doerr Protokollführer Präsenz

Die Aktien werden wie folgt vertreten:

103‘140‘272 durch anwesende Aktionäre 0 durch Depotvertreter 11‘119‘343 durch Organvertreter 86‘091‘105 durch den unabhängigen Stimmrechtsvertreter Insgesamt sind 200 350 720 Namenaktien vertreten. Dies entspricht 61,25% der ausgegebenen Aktien. Das absolute Mehr der vertretenen Aktienstimmen beträgt 100‘175‘361 Stimmen. Das absolutes Mehr der vertretenen Aktiennennwerte beträgt CHF 200‘350‘722.

Es sind 1‘251 Aktionärinnen und Aktionäre anwesend.

Konstituierung Herr Dr. Rolf Soiron, Präsident des Verwaltungsrates, übernimmt den Vorsitz und eröffnet die Versammlung. Er weist ausdrücklich darauf hin, dass die ganze Generalversammlung bild- und tontechnisch aufgenommen wird und erklärt die Sicherheitsbestimmungen.

Herr Dr. Peter Doerr wird als Protokollführer bezeichnet.

Die Generalversammlung wählt die Damen und Herren Matthias Maurer (Obmann), Sebastian Bättig (Vize-Obmann), Reto Gächter, Lucia Hochstrasser, Daniela Kleinert, Thomas Rüeger, Barbara Rüegg und Bernhard Stoffel als Stimmenzählerinnen und Stimmenzähler.

Der Vorsitzende stellt fest, dass die heutige Generalversammlung gesetzes- und statutenkonform, unter Bekanntgabe der Traktandenliste und der Anträge des Verwaltungsrates, einberufen worden ist.

Die durch Gesetz und Statuten vorgeschriebene Aktenauflage ist erfolgt.

Der Vorsitzende nimmt in seiner Präsidialadresse Bezug auf die Funktion der Generalversammlung, die Rolle des Verwaltungsrates, auf die Aktivitäten und Resultate im vergangenen Jubiläumsjahr 2012, auf die wirtschaftliche Entwicklung in der Schweiz und in anderen Märkten in denen Holcim tätig ist sowie auf den damit verbundenen Anpassungsund Erneuerungsbedarf.

Herr Bernhard Fontana gibt als CEO einen Überblick über die operative Entwicklung des Konzerns in den verschiedenen Regionen, einschliesslich der Holcim Leadership Journey.

Der Vorsitzende gibt den Aktionären die Gelegenheit, sich zu äussern.

Herr Rudolf Meyer, Zürich, Präsident von Actares, nimmt Bezug auf bereits an der letzten Generalversammlung gestellte Fragen zu Guatemala und Indien sowie auf die Holcim Leadership Journey. Herr Meyer bedankt sich für das ausführliche und offene Gespräch mit den Holcim Verantwortlichen im Jahr 2012, das gezeigt habe, dass Holcim alles unternehme, um die anstehenden Probleme zu lösen. Herr Meyer erklärt, dass hingegen eine kürzlich erfolgte Anfrage von Actares durch Holcim nicht vollständig beantwortet worden sei und äussert Zweifel an der Ernsthaftigkeit der Bemühungen von Holcim zur Lösung der anstehenden Probleme. Herr Meyer verlangt weiter Auskunft über die Auswirkungen der Holcim Leadership Journey auf den Personalbestand von Holcim. Der Vorsitzende und der CEO nehmen Stellung und machen erläuternde Ausführungen zum Stand der Untersuchungen der Unfälle und zu den Zielsetzungen von Holcim in Indien, sowie – unter Angabe von Beispielen - zu zahlenmässigen, personellen Auswirkungen der Holcim Leadership Journey und zu den durch Holcim zu beachtenden Prozessen. Der Vorsitzende und der CEO begrüssen den entstandenen Dialog und bieten an, diesen fortzusetzen. Der Vorsitzende macht ergänzende Ausführungen zur Bedeutung der Arbeitssicherheit bei Holcim und zu den Auswirkungen der auch vor diesem Hintergrund, gerade in Indien, notwendigen weiteren, schrittweisen Anpassung der Zahl von Arbeitsplätzen.

Herr Uwe Barkmann, Hohenlockstedt, Deutschland, Sekretär des Europäischen Forums, nimmt Stellung zur Fixkosten-Komponente der Holcim Leadership Journey und äussert die Vermutung, dass deren Konsequenzen mehrheitlich durch die Arbeitnehmerschaft zu tragen sein werden. Herr Barkmann bemerkt, dass gemäss seiner Beobachtung, die Substanz von Holcim-Unternehmensteilen ebenso wie die Bindung der Arbeitnehmer zur Firma unter den Sparmassnahmen leide. Aufgrund von bereits sechs Todesfällen in Holcim-Werken in Indien dieses Jahr, äussert Herr Barkmann die Vermutung, dass die seiner Meinung nach inhaltlich zwar richtigen Regeln zur Arbeitssicherheit, in der Praxis nicht in allen Ländern gleich angewandt werden. Der Vorsitzende dankt Herrn Barkmann, stellt aber richtig, dass der Grossteil der Ergebnisverbesserungen der Holcim Leadership Journey nicht in erster Linie durch Reduktion der Fixkosten erfolgen solle, was jedoch durch Holcim besser kommuniziert werden müsse. Der Vorsitzende erklärt, dass unterschiedliche Interpretationen von Regeln für Holcim als weltweit tätiges Unternehmen eine Herausforderung sei und dass das Unternehmen bei der weltweiten, einheitlichen Durchsetzung der Regeln auch auf die Unterstützung der Arbeitnehmervertretungen angewiesen sei.





Herr Jürg Eberhardt, Hinwil, ergreift das Wort und macht Ausführungen zu der vor der GV durchgeführten Demonstration, zu Berichten in der Handelszeitung zum Thema Compliance sowie zu einer Firmenübernahme in Spanien im Jahr 2008. Der Vorsitzende weist darauf hin, dass die überaus starke Marktschrumpfung in den letzten Jahren nicht in diesem Mass voraussehbar gewesen sei. Der Vorsitzende bemerkt, dass die Kraft einer Unternehmung, Kurskorrekturen ernsthaft anzugehen, entscheidend sei und verleiht seiner Hoffnung Ausdruck, dass Herr Eberhardt dies anlässlich der Generalversammlung 2014 bestätigen könne. Weiter macht der Vorsitzende Ausführungen zur Haltung und Entschiedenheit von Holcim in Compliance-Fragen. Der Vorsitzende macht weiter Ausführungen zur Funktion einer Generalversammlung, die im Interesse der Aktionäre zu beachten sei. Gespräche mit Demonstranten und anderen interessierten Organisatoren zu offenen Fragen und Problemen würden durch Holcim, wenn immer notwendig, geführt, aber ausserhalb der Generalversammlung.

Frau Katty Noël, Sirault, Belgien, Mitglied des Europäischen Forums und Delegierte für Belgien, macht Ausführungen zur Notwendigkeit für Holcim, sich an die verändernden ökonomischen Gegebenheiten anzupassen, kritisiert aber die Auswirkungen der Holcim Leadership Journey auf die Zahl der Arbeitsplätze und die Arbeitsbedingungen. Frau Noël erklärt, kurzfristige Schritte zulasten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien nicht das richtige Mittel zur Lösung der anstehenden Probleme und Holcim befinde sich in dieser Frage nicht auf dem richtigen Weg. Frau Noël fordert paritätische Konsultationen mit dem europäischen Forum zu den einzelnen bisherigen und zukünftig zu unternehmenden Schritten und zu deren Auswirkungen auf die Arbeitnehmer. Der CEO dankt Frau Noël für ihre Stellungnahme und erklärt, dass die getroffenen und geplanten Massnahmen die richtige Reaktion auf die Veränderungen in den Märkten, langfristig ausgerichtet und von Dauer seien, wie er dies auch bereits im Rahmen des europäischen Forums ausgeführt habe. Er bedankt sich an dieser Stelle nochmals für die Einladung zum europäischen Forum und hofft den sozialen Dialog fortsetzen und noch intensivieren zu können. Er weist aber darauf hin, dass dieser Dialog nicht Gegenstand einer Generalversammlung sei. Der CEO zeigt sich überzeugt, dass der Dialog und die getroffenen Schritte die erwarteten Resultate zeigen werden.

Frau Petra Kalman, Budapest, Ungarn, Vertreterin von Magyar Cement, Ungarn, äussert sich zum seit vielen Jahren andauernden Rechtsstreit über ein Werk in Ungarn, erläutert Grundsätze des Römischen Rechts und der 10 Gebote der Bibel und erhebt eine Reihe von Vorwürfen gegenüber Holcim. Der Vorsitzende weist die Vorwürfe von Frau Kalman entschieden zurück. Der Vize-Präsident Herr Dr. Beat Hess erläutert, dass diverse Versuche einer gütlichen Einigung unternommen worden seien, und dass die bisherigen durch Holcim gemachten Vorschläge für eine gütliche Einigung letztlich jeweils durch Herrn Kalman abgelehnt wurden. Er bietet ausdrücklich an, das Gespräch über mögliche Lösungen des Konflikts wieder aufzunehmen.

Es erfolgen keine weiteren Wortmeldungen.

Traktanden

–  –  –

Traktandum 1.1 Genehmigung des Jahresberichtes, der Konzern- und der Holdingrechnung der Holcim Ltd Der Vorsitzende weist darauf hin, dass der Geschäftsbericht 2012 20 Tage vor der Generalversammlung am Sitz der Gesellschaft aufgelegt und den Aktionären auf Verlangen zugestellt wurde. Die Aktionäre wurden hierüber schriftlich unterrichtet. Ab dem 27. Februar 2013 konnte der Bericht auf der Holcim Website abgerufen werden. Es wurden durch Aktionäre keine Anträge für die heutige Generalversammlung gestellt.

Die Konzern- und Holdingrechnung wurde von der Revisionsstelle, Ernst & Young AG, geprüft. Deren Berichte finden sich auf den Seiten 201 und 217 des Jahresberichts. Auf Anfrage haben die Vertreter der Revisionsstelle vor Beginn der Versammlung erklärt, dass sie keine Ergänzungen anzubringen haben.

Der Vorsitzende gibt den Aktionären die Gelegenheit, sich zum vorliegenden Traktandum zu äussern.

Es erfolgen keine Wortmeldungen.

Der Vorsitzende bringt das Traktandum zur Abstimmung.

Der Jahresbericht, die Konzern- und Holdingrechnung der Holcim Ltd werden mit

–  –  –

genehmigt.

Traktandum 1.2 Konsultativabstimmung über den Entschädigungsbericht Der Vorsitzende erwähnt, dass der Entschädigungsbericht auf den Seiten 106 bis 116 und im Finanzteil des Geschäftsberichts zu finden sei. Er erläutert die Entschädigungspolitik von Holcim und deren Zielsetzungen und erklärt, dass die schweizerische Stiftung Ethos und die amerikanische ISS alle Anträge des Verwaltungsrates unterstützen. Der Vorsitzende weist darauf hin, dass ein Grossaktionär hingegen seine Ablehnung des Entschädigungsberichts und einiger anderen Traktanden signalisiert habe.

Der Vorsitzende gibt den Aktionären die Gelegenheit, sich zum vorliegenden Traktandum zu äussern.

Es erfolgen keine Wortmeldungen.

Der Vorsitzende bringt das Traktandum zur Konsultativabstimmung.

Der Entschädigungsbericht 2012 wird in der Konsultativabstimmung mit 155‘829‘833 Ja-Stimmen (77.89%) gegen 43‘323‘891 Nein-Stimmen (21.65%) und 915‘881 Stimmenthaltungen (0.46%) genehmigt.

Traktandum 2 Entlastung der Mitglieder des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung Der Vorsitzende stellt fest, dass für dieses Traktandum die Mitglieder des Verwaltungsrates sowie die übrigen Personen, welche an der Geschäftsführung teilgenommen haben, nicht stimmberechtigt sind, dass die Anzahl der vertretenen Aktien und damit das absolute Mehr in entsprechendem Umfang reduziert werden und gibt den Aktionären die Gelegenheit, sich zum vorliegenden Traktandum zu äussern.

Es werden keine Wortbegehren gestellt. Der Vorsitzende bringt das Traktandum zur Abstimmung.

Es wird den Mitgliedern des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung der Holcim Ltd für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2012 mit

–  –  –

die Entlastung gewährt.

Traktandum 3 Verwendung des Bilanzgewinnes; Festsetzung der Ausschüttung aus Kapitaleinlagenreserven aus Traktandum 3.1 Verwendung des Bilanzgewinnes Der Vorsitzende macht einleitende Ausführungen zur Bestimmung der Höhe der Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven und zur Verwendung des Bilanzgewinnes und beantragt der Versammlung die Verwendung des Bilanzgewinns vor Veränderung freier Reserven von CHF 1‘363‘500‘000.- wie folgt: Die vorgeschlagene Zuweisung an freie Reserven beträgt CHF 800’000’000.- und der Gewinnvortrag auf neue Rechnung CHF 563‘500‘000.-.

Der Vorsitzende gibt den Aktionären die Gelegenheit, sich zum vorliegenden Traktandum zu äussern.

Es werden keine Wortbegehren gestellt. Der Vorsitzende bringt das Traktandum zur Abstimmung.

Der Antrag des Verwaltungsrates über die Verwendung des Bilanzgewinnes wird von der Generalversammlung mit

–  –  –

genehmigt.

Traktandum 3.2 Festsetzung der Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven Der Vorsitzende erläutert die beantragte Zuweisung aus Kapitaleinlagereserven in freie Reserven und die Ausschüttung von CHF 1.15 je Namenaktie im Nennwert von CHF 2.00 auf das ausschüttungsberechtigte Namenaktienkapital von CHF 654'172'752.- im Betrag von maximal CHF 376’000’000.-. Dieser Betrag reduziert sich um den Ausschüttungsanteil des Eigenbestandes der Gesellschaft und ihrer Tochtergesellschaften am Stichtag. Per 12.

April 2013 betrug der Eigenbestand 1‘584‘870 Aktien. Die Ausschüttung erfolgt voraussichtlich am 24. April 2013.

Der Vorsitzende gibt den Aktionären die Gelegenheit, sich zum vorliegenden Traktandum zu äussern.

Es werden keine Wortbegehren gestellt. Der Vorsitzende bringt das Traktandum zur Abstimmung.

Der Antrag des Verwaltungsrates über die Festsetzung der Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven wird von der Generalversammlung mit

–  –  –

genehmigt.



Pages:   || 2 |


Similar works:

«www.pewresearch.org OCTOBER 21, 2013 Online Dating & Relationships One in ten Americans have used an online dating site or mobile dating app; 66% of these online daters have gone on a date with someone they met through a dating site or app, and 23% have met a spouse or long term partner through these sites. Public attitudes toward online dating have become more positive in recent years, but many users also report negative experiences. Aaron Smith Senior Researcher, Pew Internet Project Maeve...»

«AN INTRODUCTION TO QUICKBOOKS ONLINE Getting Started Guide Copyright Copyright 2015 Intuit Ltd. All rights reserved. Intuit Australia Intuit Australia is a company registered in Australia ABN 28 163 072 704. Trademarks ©2015 Intuit Inc. All rights reserved. Intuit the Intuit logo, Lacerte, ProAdvisor, ProSeries and QuickBooks, among others, are trademarks or registered trademarks of Intuit Inc. in the United States and other countries. Other parties’ marks are the property of their...»

«MENSCHENRECHTSBERICHT 2014 SCHWEIZ ZUSAMMENFASSUNG Die Schweizerische Eidgenossenschaft ist verfassungsmäßig eine Republik mit einer Föderationsstruktur. Die Gesetzgebungsgewalt liegt bei einem Zweikammerparlament (Bundesversammlung), das aus dem Ständerat (46 Mitglieder) und dem Nationalrat (200 Mitglieder) besteht. 2011 fanden auf Kantonsund Bundesebene freie und faire Wahlen statt. Das Parlament wählt alle vier Jahre die exekutive Führung (den siebenköpfigen Bundesrat). Der Bundesrat...»

«Thurston, Meghan Dory (2011) Individual differences in anxiety in relation to inhibitory processes. PhD thesis, University of Nottingham.Access from the University of Nottingham repository: http://eprints.nottingham.ac.uk/13121/1/Meghan_D_Thurston_PhD_Thesis_FINAL.pdf Copyright and reuse: The Nottingham ePrints service makes this work by researchers of the University of Nottingham available open access under the following conditions. Copyright and all moral rights to the version of the paper...»

«Draft recommendations on the future electoral arrangements for King’s Lynn & West Norfolk March 2002 LOCAL GOVERNMENT COMMISSION FOR ENGLAND © Crown Copyright 2002 Applications for reproduction should be made to: Her Majesty’s Stationery Office Copyright Unit. The mapping in this report is reproduced from OS mapping by the Local Government Commission for England with the permission of the Controller of Her Majesty’s Stationery Office, © Crown Copyright. Unauthorised reproduction...»

«Bulletin of the International Society of Soil Science de l'Association Internationale de la Science du Sol der Internationalen Bodenkundlichen Gesellschaft de la Sociedad Internacional de la Ciencia del Suelo No. 81 1992/1 INTERNATIONAL SOCIETY OF SOIL SCIENCE (ISSS) ASSOCIATION INTERNATIONAL!-: DE LA SCIENCE l)U SOL (AISS) INTERNATIONALE BODENKUNDLICHE GESELLSCHAFT(IBG) Founded/Fondée/Gegründci: 19-Ü5-I924. Individual menibership/Membres individuels/Individuelle. Mitgliedschaft: 7ü(K)....»

«2 MISKOLCI EGYETEM GÉPÉSZMÉRNÖKI ÉS INFORMATIKAI KAR SZERSZÁMGÉPEK TANSZÉKE SZAKDOLGOZAT Feladat címe: PROGRAMFEJLESZTÉS MPS MINTARENDSZERHEZ Készítette: OLÁH LÁSZLÓ BSc szintű, gépészmérnök szakos Szerszámgépészeti és Mechatronikai szakirányos hallgató Tervezésvezető: DR. BARNA BALÁZS tanszéki mérnök Miskolci Egyetem Szerszámgépek Tanszéke Konzulens: DR. HEGEDŰS GYÖRGY egyetemi docens Miskolci Egyetem Szerszámgépek Tanszéke 2013. November MISKOLCI...»

«NORTHEAST FRONTIER RAILWAY RECRUITMENT AGAINST SCOUTS & GUIDES QUOTA FOR THE YEAR 2015-16 EMPLOYMENT NOTICE No. 03/2015 Closing Date & Time: 12.01.2016 (17:30 hours) In order to fill up 2 posts in GP Rs. 1900 and 10 posts in GP Rs. 1800 against Scouts & Guides quota for the year 2015-16, applications are invited from eligible candidates having Scout/Guide qualifications, as prescribed below(The candidates having no Scouts and Guides qualification cannot apply) :Sl. Grade Pay Band No. of...»

«BIQ KERESZTYÉN IQAZSÁQ AZ ORDASS LAJOS BARÁTI KÖR FOLYÓIRATA Új folyam 71. szám * 2006. ŐSZ Tartalom IGEHIRDETÉS Ordass Lajos: A bűnbocsánat éltet (Mt 18,23-35) 1 EMLÉKEZÜNK Ittzés János: Ötvenhatra emlékezem az én ötvenhatom 4 Id. Zászkaliczky Pál: Egyházunk 1956-ban Események, emlékek, kitekintés 5 Dóka Zoltán: A környezet felelőssége (részlet) 16 VERS Buda Ferenc: Fohász a virradatban 18 TANULMÁNY Ittzés Gábor: Coram Deo Gondolatok a lutheri reformáció...»

«Anlage 3 Landeshauptstadt Potsdam Fachbereich Stadtplanung und Stadterneuerung Bereich Verbindliche Bauleitplanung Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 32 „Ehemalige Kaserne Eiche“ (Ortsteil Eiche) Begründung gemäß § 9 Abs. 8 BauGB Stand: Juni 2013 Vorhabenträger: Semmelhaack Sechzigste Grundbesitzverwaltung KG Langenbrook 3 25337 Kollmar Gesellschaft für Planung GfP Umwelt Stadt Architektur Landeshauptstadt Potsdam vorhabenbezogener Bebauungsplan Begründung Nr. 32 „Ehemalige...»

«I make the great claim for my manifesto, that it penetrates to the root of the human predicament and offers the underlying solution. We have the choice to become more cultivated and therefore more human – or by muddling along as usual we shall remain the destructive and self-destroying animal, the victim of our own cleverness (To be or not to be).Among the travellers who accompany Active Resistance are: Alice Pinocchio Art Lover (an anthropologist) True Poet (an alchemist) Our journey to find...»

«soFid Sozialwissenschaftlicher Fachinformationsdienst 01/2007 Kommunikationswissenschaft: Massenkommunikation – Medien Sprache GESIS-IZ Bonn 2007 Sozialwissenschaftlicher Fachinformationsdienst soFid Kommunikationswissenschaft Massenkommunikation Medien Sprache Band 2007/1 bearbeitet von Hannelore Schott und Bernd Meyer mit einem Beitrag von Hong Nga Nguyen Vu Informationszentrum Sozialwissenschaften Bonn 2007 ISSN: 1431-1038 Herausgeber Informationszentrum Sozialwissenschaften der...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.