WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 14 |

«VOM CHAOS ZUR RUHE MIT ADVANCED - TACHYON - TECHNOLOGIES -1TITEL DER ORIGINALAUSGABE: MASTE R OF ART (MAGISTER)- DIPLOM 2007 C O C O O N “ V O M ...»

-- [ Page 1 ] --

THOMAS YOUVAN EILRICH

VOM CHAOS ZUR RUHE

MIT

ADVANCED - TACHYON - TECHNOLOGIES

-1TITEL DER ORIGINALAUSGABE:

MASTE R OF ART (MAGISTER)- DIPLOM 2007 C O C O O N

“ V O M CHAOS Z U R O R D N U N G

MIT

ADVANCED - TACHYON - TECHNOLOGIES “

COPYRIGHT: YOUVAN TH. EILRICH

ALLE RECHTE VORBEHALTEN, NACHDRUCK UND ANDERE VERWENDUNGEN,

AUCH AUSZUGSWEISE, BEDÜRFEN DER GENEHMIGUNG DER VERFASSER :

YOUVAN TH. EILRICH, LEELA S. KROLL

-2BUCH EINS I

VOM CHAOS ZUR ORDNUNG MIT ATT-TACHYONEN

1) Spiritueller Lebensweg Seite 4

2) Literatur Erleben: Seite 37 David Wagner/ Gabriel Cousins „Tachyon Energie – Der Weg der ganzheitlichen Heilung“ Andreas Jell „Gesund durch Tachyon“

3) Das Erleben der Tachyon – Welt: Seite 50 Praktiker-Trainings 1 und 2, Tachopunktur Combi, Quality of One I II und III

BUCH ZWEI

STRESS UND SCHMERZEN – SCHMERZEN UND STRESS = CHAOS

ATT – TACHYON – PRODUKTE = ORDNUNG

1) Einleitung und Auswertung zur Studie Seite 67

2) Begegnungen und Tagebuch mit unseren Teilnehmern:

a) Leela S. 77 h) Renova S. 120 o) Tabor S. 149

b) Jasmin S. 85 i) Ate S. 124 p) Youvan S. 155

c) Ramona S. 92 j) Sassa S. 127

d) Ulf S. 103 k) Adina S. 130

e) Vallerie S. 105 l) Levi S. 133

f) Armgard S. 112 m) Monique S. 137

g) Hennz S. 116 n) Cinga S. 142

-3Amrit Youvan Balatongyörök, Juli 2007 (Thomas Eilrich)) Wehrkamp 7 D-29614 Soltau (00 49 51 91) 62 82 96 (00 49 179) 785 20 24 (00 36 20) 332 77 99 E-mail: info@ youvan-leela.de http://www.youvan-leela.de Liebes UISCA-Direktorium, die neuerliche Aufgabenstellung für mein Magisterdiplom habe ich gelesen. Mit einer so raschen Antwort habe ich nicht gerechnet, weil ich mir eine längere Zeit für Übersetzung und Bearbeitung meiner Arbeit vorstellen konnte, und was mir – ehrlich gesagt – lieber gewesen wäre.

Sei `s drum, und beginnen wir nunmehr mit der Niederschrift der Aufgaben, die von Euch schon abgesegnet worden sind.

Die Studie über Tachyon Cocoon und weitere Tachyon Produkte in Anwendung habe ich ergänzt, neu geordnet und protokolliert. Sie wird Euch nun ebenfalls vorliegen.

Ich halte es für wichtig, dass alle Menschen wissen dürfen, wie ich in meiner Wesenheit beschaffen bin, wenn ich denn mit ihnen und sie mit mir „arbeiten“ wollen. Aus diesem Bedürfnis heraus ist der Bericht (Selbstdarstellung) meiner kleinen eigenen Erlebens-/ Erlebniswelt entstanden.

–  –  –

Andreas Jells überarbeitetes „Gesund durch Tachyonen“ nochmals gelesen – die Bücher gehörten schon vorher unsere Lektüre.

Ich habe bereits meine Gedanken und Gefühle des Gelesenen einfließen lassen. Und ich habe sie für mein Empfinden so geschrieben, dass auch Frau Brunahl, Herr Meier, Frau Müller oderHerr Schulze sie lesen können, ohne zu sagen „verstehe ich nicht“ und damit die Lektüre beiseite legen (von der Tischkante in den Papierkorb fallen lassen).

MEINE ZU PAPIER GEBRACHTEN GEDANKEN UND GEFÜHLE, MEIN ERLEBEN

DER TACHYONENERGIE

Ich bin kein Heiler und schon gar nicht ein Heiliger. Wenn Du zu mir kommst, lieber Leser und/oder Interessierter, werde ich Dich nicht fragen, woher Du kommst, was oder wer Du bist. Ich werde Dich fragen, was Du möchtest. Ich werde Dich bitten, mir von Deinen Sorgen und Nöten zu erzählen.

UND ICH WERDE DIR HILFE ZUR SELBSTHILFE ANBIETEN, DENN DU BIST FÜR

DICH SELBSTVERANTWORTLICH.

Ich werde Dir auch sagen, wenn Du besser (erst) zu Deinem Hausarzt oder zum Spezialisten gehen solltest.

ICH WERDE DICH EINLADEN DANACH GERNE WIEDERZUKOMMEN.

–  –  –

Bisschen von mir erzählen, Wobei ich feststelle, dass sehr viele andere Menschen einen sicherlich gleichartigen oder doch zumindest sehr ähnlichen Lebenslauf haben.

Ich bin in einem gutbürgerlichen Elternhaus aufgewachsen. Not und Hunger kann ich nicht erinnern. Wir hatten ein Dach über dem Kopf, genügend anzuziehen und mussten nicht frieren.

Doch vieles stimmte nicht. Gegen den guten Ton und damit gegen die Gesellschaft und deren Konventionen habe ich stets rebelliert – bewusst und unbewusst. Ich habe mir damit selbst geschadet. Ich habe, damit es niemand mitbekommen sollte, im Keller viele Prügel einstecken müssen, auch sonst sehr schmerzhafte Strafen erduldet.

Schon während der Kindheit bin ich des Öfteren von Zuhause ausgerückt. Als Erwachsener habe ich das Elternhaus und das elterliche Geschäft dreimal verlassen. Zu Mutter und Vater hatte ich während zwanzig Jahren keinen Kontakt.

Weil ich nicht verlässlich war - und weil ich sie gegen ihre Erwartung, sie im Alter zumindest in/am Haus und Garten nun nicht unterstützt habe, habe ich ihnen sehr geschadet. Dieses und andere Vorwürfe habe ich über ihre Freunde, die mir wohlgesonnen blieben, gehört.





Meinen beiden Kindern – heute fünfunddreißig und zweiunddreißig Jahre alt – bin ich sicherlich nicht DER VATER gewesen, wie ich es heute sein könnte. Der Mutter meiner

–  –  –

Familie trennte sich von mir.

Schon während dieser Zeit und weil mein Selbstbewusstsein immer mehr schwand, griff ich oftmals zur Flasche. Alkoholgetränke schmecken in der Vielzahl gut und was sehr, aber nicht wirklich schön ist, sie machen zumindest bis zum Erwachen die Probleme kleiner oder bringen sie gar für eine gewisse Zeit zum Verschwinden.

Meine neue Freundin und später Lebensabschnittsgefährtin stieß sich oft an meiner AlkoholRestfahne, was ich jedoch meistens mit meinem noch restlichen Charme überspielte. Bis Leela mich eines Tages in meine von ihr gemietete Wohnung verwies. Ich ging eigentlich ohne groß zu murren, wollte ich ihr doch hernach vier Wochen lang beweisen, wie es sei wenn ich saufen würde.

UND nun zu dem was wir BIFURKATIONSPUNKT nennen. Bis zu meinem achtundvierzigsten Geburtstag hatte ich zu jedem Zeitpunkt den Schritt gewählt, immer mehr im Chaos zu versinken.

Wie heißt es doch so schön, man muss sehr tief fallen, um wieder aufstehen zu können.

Meine Säuferkarriere ab Beginn meiner Scheidung musste noch drei Jahre dauern bis zum Zeitpunkt, da ich entschied, gesünder zu werden. Bis dahin war ich dabei, mich zu zerstören und mit meinem Alkoholgenuss Selbstmord zu begehen.

–  –  –

hilft mir – KEINER HAT MICH LIEB“.

Es war wie wenn ich einen Lichtschalter umwerfen würde. Ich konnte die Sonne wieder sehen, ihre Wärme fühlen. Ich konnte die Luft spüren, Geräusche hören. Ich nahm alles wahr, was ich lange vermisst hatte.

Ich habe Entropie in Ektropie gewandelt, mich entschieden mit der Existenz zu leben statt gegen sie.

Was bedeutet das? Ich selbst habe ein gewisses Maß an Eigenenergie. Ich benötige sie, um die Energie erhalten zu können, die überall für alles und jeden vorhanden ist. In der Physik wird sie mit NPF = Nullpunktfeld benannt, hat keine Form und bewegt sich schneller als Licht. Zudem ist sie unendlich und unerschöpflich.

Menschen haben dieser „Energie“ Namen gegeben wie Prana, Chi, Ki, Od und mehr. Es gibt diese Namen in z.B. Reiki, Taichi, Chigong. Spirituelle Traditionen verwenden verschiedene Möglichkeiten, um Suchende/Versuchende mit dieser All-Es-Umfassenden-Lebensenergie zu verbinden.

Jedoch sollten wir erkennen, dass vieles in der Existenz als Mysterium besteht und bestehen bleiben wird. So entdecken Wissenschaftler zum gleichen Zeitpunkt an entfernten Orten ohne Absprache und ohne von einander zu wissen neues zu Bestaunendes und geben ihnen Formeln und Namen.

–  –  –

lang seien. Oder dass A-Quadrat plus B-Quadrat gleich C-Quadrat sei. Den Beweis ist mir mein Lehrer schuldig geblieben. Und er beschied mir, es so hinzunehmen.

Und so wird sich mir wohl so manches aus dem Universum als Mysterium darstellen.

Wiewohl ich die Ausführungen von Gabriel Cousins und David Wagner in ihrem Buch nachvollziehen kann und die Bezeichnungen des energetischen Kontinuums in mein Verständnis einbeziehe.

Das was in unserem Universum und anderen Universums ist, ist mit allem und jedem verbunden, war schon immer da und wird immer sein.

Die Nullpunktenergie ist schneller als Licht und grenzen- und formlos.

Nullpunktenergie verdichtet sich zu Tachyonen, die immer noch schneller als Licht sind und jetzt eine Form haben.

Um das ganze für mich vorstellbar zu machen, stelle ich mir die Lichtgeschwindigkeit jetzt als eine Linie vor, unterhalb derer ich selbst existiere. Um existieren zu können bedarf es der SOEFS, subtil organisierende Energie-Felder in Wechselwirkung mit Tachyonen.

–  –  –

Nullpunktenergie zu Tachyonen zu den subtil organisierenden Energiefeldern hin zu allem was in diesem Universum (Universums) existiert: Kleinstteilchen, Atome, Moleküle, Zellen, Organe, Organismen, Gattungen, Planeten, Sonnensysteme, Galaxien.

In seinem Modell der SOEFs liefert Gabriel Cousins den Beweis, dass Energiefelder die Formen erzeugen, dass nicht Formen und Körper für die Energie verantwortlich sind.

Gabriel hat uns während des Quality of One (dem heutigen Vertical Reality) über gesunde Nahrung und Lebensmittel aufgeklärt.

Zumindest während sieben Monaten jährlich in Ungarn ernähre ich mich sehr von biologisch angebautem Obst und Gemüse. Sehr zum Leidwesen unserer ungarischen Nachbarn ist unser Garten frei von Spritzmitteln. Bis auf Ameisen, die ich nicht in der Nähe unseres Häuschens dulde, hat auch „Ungeziefer“ bei uns seine Daseinsberechtigung. Ich ehre Mutter Erde, wenn ich mich nach achtlos Weggeworfenem bücke. Ich pflege sie, diene ihr und sie ist mir dienlich.

So manches Mal sehe ich Gabriels erhobenen Finger, wenn ich zu sehr sündige. Sei es bei zuviel Genuss des Muntermachers Kaffee. Ich träufele anstatt dessen ein paar Tropfen Tacho Splash unter die Zunge.

Für die Süße von Speisen und Getränken haben wir während des Tachopunktur Combi bei Andres Jell das Tachocal entdeckt.

–  –  –

große Silica-Discs.

Unsere Pflanzen sind Beweis für die Wirkung von Tachyon-Werkzeugen. Sie wachsen und gedeihen. Unser Weihnachtskaktus wurde auch dieses Jahr zum Oster- und Pfingstkaktus.

Unsere Schnittblumen blühen länger und duften intensiver (so sie duften) dank einiger Tropfen tachyonisierten Wassers im Wasser.

Wie in den Beschreibungen und Auswertungen im „Weg der ganzheitlichen Heilung“ dargestellt sind unsere Getreide, Obst und Gemüse lebendiger. Sie bleiben länger frisch und sind somit nahrhafter und bekömmlicher.

Was die EEG-Studie und Davids/Gabriels Buch angeht, so sind die Resultate bestaunenswert.

Ich selbst kann Dank tachyonisiertem OS 45 (Enhancer) klarer denken, bin bewusster bei meinen täglichen Arbeiten; ich betrachte sie nicht mehr nur als lästige Pflicht – doch mehr und mehr als Workmeditation.

Wie ich anfangs berichtet habe, habe ich achtundvierzig Jahre lang eine ziemlich steile Abwärtskarriere gelebt. Ich habe wohl auch gute Lebensabschnitte gehabt, überwogen hat jedoch das Chaos.

Ich bin froh, dass ich die Biege geschafft habe. Seit 1991 erlebe ich vorwiegend Ektropie.

Man stelle sich vor, dass ich über zwei Kneipen, ohne etwas zu trinken, zu meinen

–  –  –

habe ich begonnnen, mit mir ins Reine zu kommen.

Es hat höllisch wehgetan, mir meine Vergangenheit anzuschauen. Kein anderer hatte Schuld an meiner Misere, wenn sie denn passierte. Und ich darf Fehler machen und haben. Mir dieses ein- und zuzugestehen tat sehr gut.

Und ich habe angefangen, wieder zu lernen, habe Seminare besucht. Ich durfte Gruppenleiter und Moderator werden. EINFACH SO passte alles zusammen, es ereignete sich. Heute unterrichte ich im Guttemplerbildungswerk zusammen mit Leela Themen wie zum Beispiel „Friede beginnt in Dir Selber“.

Wenn mir das jemand mal gesagt hätte, ich hätte ihm einen Vogel gezeigt.

Nach meiner gescheiterten Erstehe habe ich meine heutige „Frau“ kennen gelernt, wir leben seit neunzehn Jahren miteinander. Wir waren mal drei Jahre verheiratet, haben uns scheiden lassen. Seitdem sind wir glücklicher und zufriedener. Auch mit neuerlichem Trauschein seit letztem Jahr.

Wenn „Ihr“ mir irgendwann gesagt hättet, dass ich mal zu dem Guru nach Puna fliegen würde, hätte ich Euch für verrückt gehalten. Und dann bin ich doch dorthin geflogen nach TV-Sendung „Bhagwans Erben“. Es war Nachhausekommen. Und ich bin Sannyasin geworden.

–  –  –

Tachyonisierungsgerät erstmals zum Einsatz gebracht und OSHO seinen irdischen Körper verlassen hat.

Ich habe meinen neu gewählten Weg kontinuierlich weiterbeschritten. Ein total unlogisches Erlebnis brachte REIKI zu uns. Leela wollte unbedingt 80 km nach Hamburg zu einer bestimmten Buchhandlung fahren. Im Eingangsbereich stand eine Auslage, aus der sie wahllos ein Buch griff. Das war es, wir fuhren schnurstracks zurück nach Hause und „REIKI fürs Leben“ begann.

Leela genügten vorerst REIKI 1 und REIKI 2. Ich erwarb OSHO NEO REIKI DEGREE 1 und DEGREE 2 und Lehrer-/Meisterbefähigung. Heute haben wir beide den Lehrer-/MeisterGrad.

Und durch die Verstärkung mit der Tachyonenergie wird es zu einem Supererlebnis.

In der OSHO-TIMES Ausgabe Juli 1997 konnte ich das Interview von Ma Sarita mit David Wagner lesen. Und auch das war wie eine Explosion. Seither hat mich diese Tachyon-Energie gepackt.

Ich habe nach deutscher Lektüre gefahndet und mich gleichzeitig über Lehrgänge informiert.

Christian Opitz Buch habe ich verschlungen.

–  –  –

statt. Heinrich Johannes brachte uns hautnah bei, was Tachyon heißt, was Tachyonenergie ist, wie es wirkt.



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 14 |


Similar works:

«Der Senat 9. Juli 2015 Stellungnahme zum German Institute of Global and Area Studies – Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien, Hamburg (GIGA) Inhaltsverzeichnis 1. Beurteilung und Empfehlungen 2. Zur Stellungnahme des GIGA 3. Förderempfehlung Anlage A: Darstellung Anlage B: Bewertungsbericht Anlage C: Stellungnahme der Einrichtung zum Bewertungsbericht Stellungnahme zum GIGA Die Einrichtungen der Forschung und der wissenschaftlichen Infrastruktur, die sich in Vorbemerkung der...»

«IF THE CAP FITS A COMEDIETTA IN ONE ACT BY MESSRS. N. H. HARRINGTON AND EDMUND YATES [MEMBERS OF THE DRAMATIC AUTHORS' SOCIETY.] AUTHORS OF A Night at Notting Hill—My Friend from Leatherhead—Double Duummy—Your Likeness One Shilling, &c., &c., THOMAS HAILES LACY, 89, STRAND, (Opposite Southampton Street, Covent Garden Market.) LONDON. IF THE CAP FITS— First produced at the Royal Princess's Theatre, June 13, 1859. CHARACTERS. CAPTAIN LYNCH Mr. W. LACY. of LIEUT. DALRYMPLE Mr. G. EVERETT....»

«©Naturhistorisches Museum Wien, download unter www.biologiezentrum.at Ann. Naturhist. Mus. Wien 100 B 671-676 Wien, Dezember 1998 On the taxonomy of Catapyreniumplumbeum (lichenized Ascomycetes, Verrucariaceae) O. Breuß* Abstract Catapyrenium plumbeum is shown to comprise three species, two of which belong to Verrucaria, and one to Placopyrenium. Verrucaria inficiens is a nomen novum, Verrucaria cetera and Placopyrenium noxium are described as new. They differ in spore size, presence or...»

«Handbuch Sachunterricht Vorwort Von Anfang an: Selbstständiges und selbstverantwortliches Lernen ermöglichen, Lernkompetenzen fördern Diese Aufgaben leiten sich für alle Hamburger Schulen aller Schulstufen und Schulformen aus dem Bildungsplan ab. Aber wie können sie schon in der Grundschule geleistet werden? Welche Kompetenzen müssen von Anfang an gefördert werden, damit sich Selbstständigkeit und Selbstverantwortung beim Lernen entwickeln kann? Das vorliegende „Handbuch...»

«A MAGYAR UROLÓGIA FEJLŐDÉSE A KÉT VILÁGHÁBORÚ KÖZÖTT* BALOGH FERENC Vivére aliis, non sibi, constitua essentiam medici, (Balassa János) A közelmúlt t u d o m á n y t ö r t é n e t é n e k megírása v o n z ó, de nehéz és hálátlan feladat. Tárgyilagosságra törekszem. Hogy ez mennyire sikerült — majd k i d e r ü l. Ugyanis m é g mindig annyira közel állunk ehhez az időszakhoz, hogy bizonyos dolgokat nem tudunk vagy — m e g k o c k á z t a t o m e szót —...»

«DATA COLLECTION AND A N A L Y S I S IN THE AIR TRAVEL PLANNING DOMAIN Jacqueline C. Kowtko, Patti J. Price Speech Research Program, SRI International, Menlo Park, CA 94025 ABSTRACT We have collected, transcribed and analyzed over 8 hours of human-human interactive problem solving dialogue in the air travel planning domain, including traveler-agent dialogues and the more constrained agent-airline dialogues. We have used this data to define and test an initial vocabulary, and to design an...»

«Universidade do Estado do Rio de Janeiro Centro de Educação e Humanidades Instituto de Letras Paulo Lúcio Scheffer Lima Till death do us part: love and the representation of the individual in four tragedies by William Shakespeare Rio de Janeiro Livros Grátis http://www.livrosgratis.com.br Milhares de livros grátis para download. Paulo Lúcio Scheffer Lima Till death do us part: love and the representation of the individual in four tragedies by William Shakespeare Dissertação apresentada...»

«Architectural Review Board Report Architectural Review Board Meeting: August 18, 2014 Agenda Item: 7.7 To: Architectural Review Board From: Steve Traeger, Principal Urban Designer Grace Page, ARB Liaison Subject: ARB 14-238 to approve the design, colors, materials, landscape plans, signs and sign adjustment for the construction of a new automobile dealership, MINI of Santa Monica. Address: 1402 Santa Monica Boulevard Applicant: Steve Quinn Recommended Action It is recommended that the...»

«Bestandsschutz Der Arbeitsverhaeltnisse Von Betriebsratsmitgliedern Presence for telemarketing should Bestandsschutz Der Arbeitsverhaeltnisse Von Betriebsratsmitgliedern want with your adjustment course is not potential to have in, and Bestandsschutz Der Arbeitsverhaeltnisse Von Betriebsratsmitgliedern for his average is monthly diverse and unproductive of a 8 is started on you away. Payday way only use suffering a entry without every pdf is, but personal traditional members, Bestandsschutz Der...»

«34/2015 Solar Heating and Cooling (SHC) Task 39: Polymerwerkstoffe für solarthermische Anwendungen G. M. Wallner, K. Grabmayer, M. Povacz, H. Kicker, K. Holzhaider, J. Fischer, R. W. Lang, D. Preiß, C. Fink Berichte aus Energieund Umweltforschung 34/2015 Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Impressum: Eigentümer, Herausgeber und Medieninhaber: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Radetzkystraße 2, 1030 Wien Verantwortung und Koordination:...»

«Model Checking Distributed Java Applications PhD Dissertation Proposal Nastaran Shafiei nastaran@cse.yorku.ca Supervisor: Franck van Breugel Supervisory Committee Members: Eric Ruppert Jonathan S. Ostroff July 17, 2013 Contents 1 Abstract 2 2 Introduction 2 2.1 Distributed Applications..................... 2 2.2 The Java Platform........................ 4 2.3 Model Checking.......................... 4 2.4 Java PathFinder...»

«All Walks Beyond The Catwalk Presents: Diversity NOW! 2014/15 Project Outline NOW! is the time for CREATIVES to boldly vision a fashion future which steps beyond stereotypes, redefines boundaries and celebrates a wider range of beauty and body ideals in age, size, race and physical ability. A fashion future that empowers and emboldens the viewer and the wearer, envisioning impactful, emotionally considerate, commercially relevant practice in all areas of the industry. Calling Future Creatives....»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.